Frage von xspicygirlx, 26

Nach Fressanfällen übergeben, doch manchmal kommt kaum was raus, wisst ihr wo dran das liegt?

Ich ernähre mich den ganzen Tag über richtig gesund, doch abends bekomme ich meisten immer fressattacken die ich nicht kontrollieren kann.. Kann vielleicht auch damit zusammenhängen, dass ich meisten erst spät ins Bett komme und an die 4h im Durchschnitt nur schlafe, manchmal allerdings auch nur 2.. Vielleicht ist mein ganzer Rhythmus auch nur gestört, aber kann mir jemand vielleicht weiterhelfen, wie ich die fressattacken und das spätere übergeben/versuchen zu übergeben vermeiden kann?

Antwort
von EmiliaDoris, 8

Es ist schwierig zu beantworten. Du schreibst, Du ernährst Dich gesund, das ist aber vielleicht auch relativ zu sehen, was ist gesund? Ich kann Dir folgende Tipps geben (vielleicht machst Du es ja)

1. Mehr Eiweiß und Balaststoffe (wenig Kohlenhydrate)

2. Iss Dich satt (3 mal am Tag)

3. Such Dir ein Hilfsmittel, dass dich vor einer Fressattacke ablenkt - Du bist nicht Geisel einer Fressattake - Du musst Dich innerlich nur dazu zwingen, dann nichts zu essen. Nimm Dir ein attraktives Bild von Dir, in dem Du Dir selbst gut gefällst und konzentriere Dich darauf.

4. Wenn Du eine Fressattacke hast, analysiere - gibt es einen Auslöser? Warum möchtest Du alles in Dich hinneinstopfen?

5. Dein Schlaf wirkt sich auch auf Deinen Heißhunger aus - geh zum Arzt, der soll Dir diesbezüglich helfen. Du könntest eine Schlafverzögerung machen. Zwinge dich dazu einen ganzen Tag nicht zu schlafen und lege Dich am nächsten Tag/Nacht zu einer guten Schlafenzeit zum Schlafen hin. Wenn das nicht funktioniert, muss Dich ein Arzt anleiten und Dir einen Plan machen.

6. Da Du das Essen wieder von Dir gibst - lehnst Du das Essen auch wieder ab - also befolge 1  bis 5 und trainiere, das was Du Dir selbst antrainiert hast wieder ab. Das ist nicht leicht, aber es ist zu schaffen.

Viel Erfolg - ich drücke Dir die Daumen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten