Frage von TierhalterY, 60

Nach Filterwechsel alles chaotisch...!?

Hallo liebe Gutefrage-Conunity Ich habe folgendes Problem: Mein Aquarium hatte immer diese Wasserwerte: (Ich messe die Werte mit Stäbchentest ich besorg mir am Wochenende Tropftests. Bin sowieso auf meine Eltern angewiesen... Sonst hätte ich sie mir schon lange besorgt... :-)) GH:8 pH:7,2 KH:6-10 NO3:25 NO2:0 Cl2:0 Temperatur:24,5 Grosse:leider nur 60l

Fischbesatz: 4 Putzwelse, 5 Amanogranelen, 3 Platys (ja ich weiss es sind zu wenig ich kaufe mir noch mehr), 4 Neons (da kaufe ich mir noch sech) und 12 Mollys es sind nur deshalb so viele weil sie sich vermehrt habe. Ich gieb noch welche ab...

Doch seit mein Innenfilter kapput gegangen ist und ich mir einen leistungsstärkeren Aussenfilter (Tetra EX 800) besorgt habe ist fast alles ins schwanken geraten. Da mein alter Filter ja kapput war, hat sich der Nitrit Gehalt erhöt und die Fische mussten 4 Tage ohne Filter aushalten weil der Filter noch ankommen musste...

Jetzt die Werte 3 Tage Nach der inbetriebnahme vom neuen Filter:

GH:8 pH:7,4 KH:12 NO3:<50 NO2:1,88 Cl2:0 Die Strömung ist nun auch stärker und die Oberfläche wird ziemlich stark bewegt.

2 Wochen später haben sich die Werte NO3 und NO2 wieder gesenkt.

Aber der ph und KH wert sind extrem gestiegen. PH 8,4 und KH 16. Und meinen Pflanzen geht es auch nicht mehr so gut. Zumindest manche...

Jetzt meine Frage: Wiso sind ist der KH und pH wert so angestiegen? Wie kann ich das wieder normal hinkriege oder ist das jetzt für immer so? Und Wiso geht es manchen Pflanzen so schlecht? Und welche Tropftests soll ich mir besorgen? Also welche sind die wichtigsten?

LG TierliebhaberY

PS: Bin noch Anfänge... Also bitte Verständnis haben...

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, 60

Hallo,

dass nach dem Filterwechsel die Nitritkonzentration so hoch angestiegen ist, ist doch klar. Im Filtermaterial siedeln die wichtigen nützlichen Bakterien, die diese Schadstoffe zu Pflanzennahrung = Nitrat umbauen. Bis sich im neuen Filter diese Bakterien aber ansiedeln, dauert es ca. 3 Wochen. Dadurch, dass sie auch im Bodengrund und auf der Deko leben, ist es bei dir ein wenig schneller gegangen.

Mollys in einem so kleinen AQ geht gar nicht - die brauchen mind. 80 cm Kantenlänge - und mit so vielen ist das AQ massiv überbesetzt.

Der Tetra Ex 800 ist ein prima Filter, den verwende ich einigen meiner AQ selbst. ABER: der ist viel zu stark für ein solch kleines AQ, auch, wenn man ihn drosseln kann, sind Strömung und Durchlaufgeschwindigkeit viel zu hoch. Viele Pflanzen bekommen damit Probleme, weil ihnen erstens die Strömung nicht gefällt und zweitens, weitaus schlimmer, weil dadurch die Nährstoffe viel zu schnell "weggetrieben" werden.

PH-Wert und KH stehen in einer direkten Beziehung zueinander und bedingen sich.

Wahrscheinlich entsteht durch den viel zu starken Filter auch viel zu viel Oberflächenwasserbewegung. Dadurch wird das im Wasser vorhandene Co2 ausgetrieben. Ich erklär dir die Zusammenhänge jetzt mal ganz einfach - wissenschaftlich-chemisch nicht ganz korrekt.

Also: durch die hohe Wasserbewegung wird das ohnehin wenige Co2 aus dem Wasser ausgetrieben. Die Pflanzen brauchen dieses aber unabdingbar für ein gesundes Wachstum. Sie entziehen dem Wasser also mehr Co2 als produziert wird (nachts durch die Pflanzen und ständig durch die Atmung der Fische). So kommt es zu Kalkausfällungen - die KH gibt die Höhe des Kalks an - du siehst, sie steigt. Gleichzeitig steigt eben auch der PH-Wert an - du siehst, auch das passiert bei dir.

Alles in einem AQ steht immer in unendlichen Wechselbeziehungen - das ist das Spannende, aber eben auch das Schwierige daran.

Du solltest nun:

- den Filter auf der Druckseite, also dort, wo das Wasser INS AQ läuft, drosseln. Das geht wunderbar an dem Regler der Schlauchverbindung am Filtertopf. ABER nur dort, nicht an der Seite, wo das Wasser in den Filter läuft, dann geht der schnell kaputt.

- dann solltest du den Filterauslauf - also das Ausströmrohr - so drehen, dass die Wasseroberfläche nur minimal bewegt wird.

- dann wäre noch am besten, wenn du dir entweder einen Kohlenstoffdünger kaufst (EasyCarbo z.B.). Kostet aber Geld und wenn deine Eltern das ohnehin finanzieren, bekommst du vllt. Stress.

- du kannst auch mal im Internet googlen. Co2-Anlagen für so kleine AQ kann man völlig problemlos selbst "bauen" und das Beste - die Zutaten hat man fast alle schon Zuhause.

Wassertests kauft man nicht unbedingt teuer im Laden. Hier im folgenden Shop bekommst du hervorragende Wassertests, super genau und super günstig und mit mind. doppelt so großem Inhalt wie in denen der AQ-Firmen.

http://www.filterking.eu/ShopGX/index.php?cat=c37_Wassertests.html&XTCsid=88...

Die kauf ich dort seit vielen Jahren. Der hat übrigens auch hervorragenden Dünger.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von TierhalterY ,

Danke für deine sehr detaillierte Antwort!

Das Mollys in so einem kleinem Aquarium nicht rein durften wusste ich zuvor nicht da ich das AQ von einer Bekannten bekommen habe mit denn Mollys zusammen... Sie hat mir gesagt das es "gut" geht und das es genug gross ist. Denn Filter hatte ich schon ein bisschen gedrosselt. Aber nur ein wenig da ich gelesen habe das es für das AQ gut ist. Naja, nicht überall kriegt mein gute Antworten... ;-) Das mit der über Besetzung ist eigentlich kein grossen Problem da das Aquaristikfieber auch auf meine Eltern hinüber gegangen ist, und wir plannen bald ein 100 -200l AQ zu besorgen. Das Ausströmrohr habe ich jetzt mal gedreht. Ich kann ja mal meine Eltern fragen vielleicht geben sie mir ein bisschen Geld wenn sie gut drauf sind, damit ich mir dan CO2-Dünner kaufen/bestellen kann. Sonst baue ich ihn mir selbst :) Und danke für den tollen Link!!!

LG TierliebhaberY

Kommentar von TierhalterY ,

Ich war gerade auf deinem Link und habe gesehen dass da auch Phosphat und Eisentest im Angebot sind. Aber für was braucht man eigentlich die Tests? Also was sind das für Werte?

Ich hoffe ich nerve dich nicht mit meinen anfängerischen-Fragen...

Kommentar von dsupper ,

Keine Sorge, jemand, der sich tatsächlich mit der Aquaristik beschäftigt und etwas dazu lernen möchte - nervt nie!

Phosphat gelangt z.B. durch die Nahrung ins Wasser - ist aber eine wichtige Komponente für das Pflanzenwachstum. Zu viel Phosphat begünstigt aber auch ein Algenwachstum, deshalb sollte man im Auge behalten.

Eisen ist ebenfalls sehr wichtig für das Wachstum der Pflanzen. Meist ist zuwenig Eisen im Wasser, vor allem, weil Eisen schnell "zerfällt" und dann nicht mehr für die Pflanzen zur Verfügung steht. Auch das kann man eben testen um dann entsprechend düngen zu können.

Beides sehr brauchbar - aber erst einmal nicht unbedingt notwendig. Wenn du es dir natürlich leisten kannst, wäre die Anschaffung nicht verkehrt.

Kommentar von TierhalterY ,

Okay, danke viel mal! Wir werden uns einen Phosphat und Eisentest dann auch kaufen um mal zu schauen wie's mit den Werten steht ;-) Und nochmal danke das du mir mit meinen Problemen so gut weiterhilfst! Ich habe das Aquarium auch nur seit 2 Monate und bin erst Ende 12 und daher sehr unerfahren... Aber ich versuche das AQ so gut wie möglich zu betreiben/pflegen... Noch einen schönen Abend wünsche ich noch;-)

LG TierliebhaberY

Kommentar von dsupper ,

Viel Erfolg und wenn du Fragen hast - dann wird dir hier im GF immer gerne geholfen

Kommentar von Norina1603 ,

Hallo @TierhalterY ,

diesen Antworten ist nichts hinzuzufügen und glaube mir, hier bist Du in besten Händen!

Viel Spaß mit dem neuen Hobby und immer schön geduldig sein, denn in der Aquaristik geht nichts schnell!

Antwort
von Debby1, 52

Hallo,

da hast Du jetzt aber ein riesiges Problem, im Filter sind alle nützlichen Bakterien, die jetzt futsch sind. Mollys brauchen ein viel größeres Aquarium, Deins ist zu klein. Im Grunde musst Du jetzt bei null mit Deinem Aquarium anfangen und das ist nicht gut für Deine Fische. Das Deine Wasserwerte verrücktspielen ist in dem Fall normal. Tröpfchen Test habe ich von JBL und finde die sind gut, wichtig ist erstmal der No2 und No3 Test. Du musst jetzt aufpassen dass der No2 Wert nicht ansteigt und wenn doch, musst Du sofort einem Wasserwechsel machen.

Kommentar von Debby1 ,

Dein neuer Filter ist für 100-300 Liter gedacht, Du hast aber nur 60 Liter, das kann nicht gut sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten