Nach Fachhochschulreife nichts gefunden, was nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Kindergeld steht dir nicht zu wenn du nicht in der Schule bist bzw. eine Ausbildung machst. 2. Ja du kannst meHeere NEBEN Jobs haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntodie483
08.08.2016, 04:51

aber ich habe schon irgendwo gelesen, dass wenn man keine Ausbildung finden kann aber sich dennoch um einen Platz bemüht, bekommt man Kindergeld und sollte dies jeden 3. Monat beantragen.

0
Kommentar von borntodie483
08.08.2016, 12:14

aber ich hab mich schon für etliche Ausbildungen beworben, doch es ist zu spät. Hab viele Absagen bekommen.

0

Kindergeld: Wenn man aktiv ausbildungssuchend ist und das auch beleghaft nachweisen kann.

Job´s, Nebenjobs: Ein Minijob geht bis 450€, hast du einen zweiten gelten die 450€ auch als Gesamtsumme. Die Arbeitgeber müssten von einander wissen.

Aber man kann auch ohne weiteres einen sozialversicherungspflichtigen Job annehmen. Du bist Ü18 und hast Anspruch auf Mindestlohn.

Auch für Ausbildungen ist der Zug noch nicht unbedingt abgefahren. In manchen Unternehmen treten die Azubis gar nicht erst an oder schmeissen nach kurzer Zeit hin.

Wenn du also Unternehmen hast wo du gerne eine Ausbildung machen würdest, sollte man vielleicht einfach mal aktiv werden ob man nicht noch einsteigen kann.

Beantragen: ALG2 kann man immer beantragen aber ggf. wird auf die Eltern verwiesen. Wenn du Einkommen hast, kann evtl. auch noch Wohngeld beantragt werden. Wohngeld setzt aber ein eigenes Mindesteinkommen voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?