Frage von Krautner, 36

Nach einem Windows 10 Update hat sich die Taskleiste verändert, die Programme in der Taskleiste werden nicht mehr nur als Icons angezeigt?

Die Sache ist nun, da nun dort wie zu früherer Zeit wie bei XP zum Beispiel der komplette Programm Name in der Taskleiste dran steht anstatt nur das Icon, würde das gerne wieder zurück ändern.

Falls jemand dazu eine Idee hat, nur zu.

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Computer, 22

rechtsklick auf die Taskleiste, "Eigenschaften" - "Schaltflächen der Taskleiste" und hier entsprechend deinem Wunsch auswählen

außer seit "deinem" Update gibt es diese Einstellung nicht mehr......

Antwort
von MitchS, 22

Wenn dir das aktuelle Update nicht gefällt, dann deinstalliere es am besten (in der Suchleiste: "installierte Updates anzeigen" eingeben) oder kehre zum letzten Build zurück.

https://www.libe.net/windows-10-zum-vorherigen-build-zurckkehren

Beim letzten Update hatte ich den Punkt "Alle Apps" nicht mehr und teilweise war mein Startmenü auf englisch. Nach dem Zurücksetzen auf den letzten Build war wieder alles prima.

Kommentar von Krautner ,

Oki, danke dir. 

Antwort
von n3kn2dhr, 18

Aus diesem Grund, weil ich es leid bin, jede Woche meinen Rechner in einem Zustand vorzufinden, den ich so nicht eingerichtet habe, habe ich das Windows Update komplett deaktiviert.

Du kannst die Einstellungen der Taskleiste
 mit rechts-klick auf einen freien Bereich der Taskleiste aufrufen.

Kommentar von hans39 ,

Bei Win10 Home wird Dir das Deaktivieren der Win-Updates nicht gelingen.

Das größte Problem ist nicht selten der vor dem Bildschirm hockende User.

Kommentar von n3kn2dhr ,

Eine einfache Methode Windows Updates zu beenden ist, den die Startbedingung des "Windows Update Dienst" auf "Deaktiviert" zu setzen. Das geht auch bei der Home Edition und ist verhältnismäßig einfach.

Kommentar von n3kn2dhr ,

Leider ist das größte Problem aber nicht immer der vor dem Bildschirm hockende User.

Erstens gibt es Fälle, wo der Stand einer Systemumgebung dokumentiert werden muss; inklusive jeder kleinen Software und Versionsnummer.

Diese Dokumentation läuft aber davon, wenn ständig Software in neuen Versionen installiert wird, was man ggf. nichtmal mitbekommt. Dann wundert man sich, warum eine Software heute nicht mehr läuft, obwohl sie das gestern noch tat. Beispiel: SolidWorks muss gerne mal neu aktiviert werden, wenn der Grafiktreiber aktualisiert wurde.

Zweitens gibt es Gelegenheiten, wo man z.B. bis in die Nacht arbeitet, weil man am nächsten Tag einen Abgabetermin hat. Die letzte Handlung ist, speichern und den Rechner EXTRA nicht ausschalten, damit er bis zum morgen etwas fertig rechnen kann.

Am nächsten morgen findet man den Rechner neugestartet vor, weil ein Update den Neustart erzwungen hat und niemand am Bildschirm war, um den Neustart zu verschieben. Die Berechnung wurde abgebrochen, der Abgabetermin ist zum Teufel... weil Microsoft meint, dass die Computer dieser Welt Microsoft gehören.

Drittens habe ich mir den Rechner ggf. mit viel Aufwand konfiguriert, oder z.B. diverse Software deinstalliert (Xbox Live und Konsorten). Dann finde ich es nicht lustig, wenn nach einem Update diese Anwendungen wieder installiert sind und einige meiner Einstellungen wieder auf Standardwerte zurückgesetzt sind. Ärgerlich ist das auch beim manuellen Update, aber beim automatischen Update im Hintergrund stoße ich auf diese Effekte nur zufällig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten