Frage von 206810qa, 36

Nach einem Unfall mit einem Fahrradfahrer hat mich meine KFZ Versicherung, obwohl Schuldfrage nicht geklärt ist, in der Schadensfreiheitsklasse hochgestuft?

Obwohl die Schuldfrage nicht geklärt ist, Gerichtstermin steht noch aus, die Versicherung auch an den Unfallgegner keine Leistungen erbracht hat, hat mich meine Versicherung in der SF Klasse hochgestuft. Ist dies rechtlich zulässig?

Antwort
von NochWasFrei, 19

Da der Vertrag nun schdenbelastet ist, ist das vollkommen logisch und normal. Da spielt es keine Rolle, dass noch nichts gezahlt wurde. Falls du am Ende nicht haften musst, bekommst du die zu viel gezahlten Beiträge zurückerstattet.

Kommentar von ocjecposubs ,

Diesen Kfz-Versicherung Vergleich https://is.gd/QCR1T rate ich Dir. LG

Antwort
von schleudermaxe, 10

Dann schaue doch einfach einmal in die Vereinbarungen. Ich fürchte, es wurde da zwischen Euch genauso wie gehändelt vereinbart.

... und wenn es schon ein Verfahren gibt, entstehen der Versicherung doch bereits Kosten, oder übersehe ich etwas?

Antwort
von Fotoespana, 19

Ja,  das ist üblich,  da die Versicherung für den Fall, dass du die Schuld bekommst, Geld auf Reserve legt. Sollte das Verfahren zu deinen Gunsten ausgehen, wird der Vertrag berichtigt und du bekommst das zuviel gezahlte Geld zurück. Solltest du die Schuld bekommen,  hat es den Vorteil, dass du nichts nachzahlen musst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten