Frage von Speck, 51

Nach einem Monat Ausbildung gekündigt ohne Grund. Ist das rechtens?

Antwort
von DerHans, 21

In der Ausbildung gelten 4 Monate als Probezeit. Während dieser kann das Ausbildungsverhältnis von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung gekündigt werden.

Du solltest dich mit der zuständigen Kammer in Verbindung setzen. Vielleicht kann man dich an einen anderen Betrieb vermitteln.

Antwort
von Plautzenmann, 33

Rechtlich gesehen kannst du da leider nichts machen. Es wäre aber menschlicher gewesen, wenn man dich auf deine Fehler angesprochen und dir eine Chance zur Besserung gegeben hätte oder in irgendeiner Weise mit dir geredet hätte.

Vielleicht solltest du im Nachgang nochmal das Gespräch mit deinem ehemaligen Vorgesetzten suchen?

Antwort
von bartman76, 42

IdR warst du noch in der Probezeit, dann ist das auch rechtens. Dennoch empfinde ich keine Angabe eines Grundes als unfair. Hier würde ich noch einmal nachfragen.

Antwort
von miboki, 51

Innerhalb der Probezeit kann man jederzeit ohne Begründung gekündigt werden. 

Antwort
von Januar07, 29

Die Probezeit dient u. a. dazu, dem Ausbildungsbetrieb wie dem Auszubildenden Gelegenheit zu geben, die getroffene Entscheidung (Vertragsunterzeichnung) zu überdenken.

Vermutlich ist der Betrieb zu der Einschätzung gekommen, daß Du die falsche Berufswahl getroffen hast und keine gute Fachkraft werden wirst.

Antwort
von Militaerarchiv, 44

Wie lange ist deine Probezeit? In der Probezeit kann ohne Grund gekündigt werden.

Antwort
von Freco49, 33

Kommt darauf an ob es Fristlos war oder einfach weil du etwas falschen getan hast .

Kommentar von Familiengerd ,

Während der Probezeit einer Ausbildung ist die fristlose Kündigung der vom Gesetz (Berufsbildungsgesetz BBiG § 22 Abs. 1)  vorgesehen "Normalfall"; es bedarf auch keiner Begründung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community