Frage von Beyza174, 47

Nach einem langen wieder sehen mit Freunden Verwirrung?

Ich bin 17 Jahre alt und trage seid Monaten eine Riesen läßt auf meinen Schultern. Ich Fang mal lieber von vorne an damit man mich auch verstehen kann. Ich hatte eine Clique die aus 3 Mädchen bestanden. Ich, L. Und E. Wir waren alle unzertrennlich und hatten eine Freundschaft von 4 Jahre gepflegt. Natürlich waren unsere freundschaftlichen Verbindungen zu denn jeweiligen unterschiedlich. Eines Tages in denn Sommerferien gab es einen Riesen Tumult, wo sich die Eltern von L. Sich für eine Sache uns verantwortlich gemacht hat, weshalb L. Raucht und sich mit Einen Typen trifft. Wir als Freundin haben sie so gut wie es geht von Rauchen abgehalten aber leider hat es nichts gebracht. Da L. Familie eher eine andere Kultur und Sichtweise hatten, hat es nicht lange gedauert bis sie und denn Kontakt zur L. Verbietet haben. İch und E. Wussten nicht mehr weiter, natürlich wollten wir die Freundschaft zu ihr nicht aufgeben und haben und Hilfe bzw Rat bei einer anderen Engen Freundin gesucht S. Die gab uns denn Rat sie los zulassen, weil es sonst großen ärger geben würde und die Freundschaft noch mehr belasten würde wegen der Familie. Nach wenigen Tagen geschahn so viele Sachen. Wo L. Und E. Zu dem Punkt ankamen das sie sich nur noch Beleidigten. Am ende stand ich zwischen 2 Stühlen. Anschließen verlor ich denn Kontakt zu E. nach 1 Monat nach diesem Vorfall. Meine Bindung zu E. War unbeschreiblich stark. Wir haben uns sehr oft gestritten aber unsere Versöhnung erfolgten immer nach 3 Tagen. Leider War ich immer die die denn ersten Schritt zur Versöhnung machte. Weil sie ein sehr dickköpfiges Mädchen sein konnte. Nach dem ich denn Kontakt zu ihr verloren habe, haben sich auch unsere Schulen gewechselt. Und wie der Zufall es wollte War auch L. dort angemeldet. Wir haben wieder Kontakt aufgenommen und wollte das alles wie früher wird. Aber ich habe mich so fremd ihr gegenüber gefühlt das ich das gefühlt hatte, dass nur ich denn Kontakt aufbauen wollte. Nach 7 Monaten wo ich mit der Situation klar kam Träumte ich sehr oft. Von E. Und wurde auch oft von ihrer Mutter angeschrieben wie es mir geht. Vor 4 Tagen hatte eine enge Freundin von mir geburstag E. Und L. Wurden ebenfalls eingeladen. Und plötzlich sehe ich die beiden in einer Ecke zusammen lachen mit S. Ich War fertig mit der Welt. Eine enge Freundin von E. Zog mich zur Seite und hat mir erzählt das E. Sehr viel von mir geträumt hat und auch in letzter zeit weint wenn sie sich die alten Bilder mit mir anguckt. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe L. Schon aufgegeben aber E. Wirft mich sehr oft ins dunkle. Sehr viele meiner Freunde haben im Geburstag auch gemerkt das sie mich angeguckt hat aber wenn sie so sehr leidet warum kommt sie nicht Un spricht mit mir überalles. Da sie dickköpfig ist weiß ich das sie will das ich wieder denn ersten Schritt machen soll. Aber darauf habe ich auch keine Lust mehr.

Antwort
von Akainuu, 28

Könnt ihr nicht alle einfach Freunde sein? 

Bei Männerfreundschaften gibt es sowas nicht - außer unter Pussies - weil das echte Freundschaften sind und nicht wegen so einem Kleinkram zu Bruch gehen. Was hindert euch daran? Dann mach du halt den ersten Schritt als erwachsene Person, ist doch keine Schwäche. Manyaklar haha.

Antwort
von wolfenstein, 19

Richtig, der erste Schritt ist eine Stärke weil es viele nicht können weil sie zu dick köpfig sind. Leitwölfe machen immer den ersten Schritt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten