Frage von einsamerWolf2, 47

nach einem halben Jahr tut sich einfach nichts - was mache ich falsch?

Ich habe seit 3 Jahren ca 20 KG abgenommen. Doch seit einem halben Jahr tut sich einfach nichts mehr. Ich nehme einfach nicht mehr ab. Das Gewicht verteilt sich nicht. Ich habe das Fett am Bauchnabel und an den Oberschenkeln. Was mache ich denn falsch? Ich gehe weiterhin alle 2 Tage ins Gym.. nix passiert.. wer hat Tipps??

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 7

Nen Plato hat wohl jeder irgendwann während seiner Abnahme mal. Und ja das ganze kann auch mal nen halbes Jahr dauern (bei mir warens auch gut 4 Monate wo sich nichts tun wollte und dann gings von heute auf morgen auf einmal wieder runter). 

Was mir jetzt nur einfallen würde: Was und wie viel isst du am Tag? Ich hoffe ja nicht nur fertigsalate und fisch? Weil das wäre alles andere als gesund und würde erklären warum dein Körper nichts mehr von seinen Reserven her gibt. Schließlich wäre er damit komplett unterversorgt. Bei deiner Größe solltest du auch schauen das du mind. 1800kcal zu dir nimmst. Damit hast du dann deinen Grundumsatz gedeckt (das was dein Körper im Koma noch bräuchte um richtig zu funktionieren), liegst aber noch unter deinem Gesamtbedarf (also dem was du zum halten bräuchtest). Viel weiter runter würde ich mit den Kalorien nicht gehen. Und dann natürlich drauf achten das du dich gesund und ausgewogen ernährst! Heißt nicht nur Salat und Fisch essen sondern auch Vollkornprodukte, Milchprodukte, Fleisch, Obst, Gemüse und viel Wasser trinken (mind. 2L pro Tag)

Antwort
von rockglf, 47

Ist keine Magie - Du isst einfach zu viel für deine Verhältnisse. 
Wir gehen jetzt mal davon aus, dass du gesund bist; Wenn nicht, ist das ne andere Sache.

Aber an sich isst du einfach ca. so viele Kalorien, wie du brauchst, also nimmst du nicht weiter ab. Entweder du isst weniger, oder machst mehr Sport. 

Und ich geh mal davon aus, dass du nicht schon absolut ungesund dünn bist. 

Antwort
von bettbeu, 39

Also nichts für ungut 20 kg schafft man auch locker gesund in einem halben Jahr. Hast du dich denn mal mit Ernährung beschäftigt? Einfach trainieren hilft nicht wenn du deine Ernährung nicht anpasst.
Sinnvoll ist auch immer den EnergieBedarf zu kennen und danach den Tageskonsum zu bestimmen.
Das kannst du zum Beispiel hier: http://dein-ernaehrungstrainer.de/energiebedarf-errechnen/
Abnehmen funktioniert nunmal nur über Ernährung

Kommentar von einsamerWolf2 ,

wie bitte? in einemm halben Jahr ist das ungesund, sorry. Ich mache halt lieber langsam! vor allem ist die Faustregel: Gesund abnehmen im Monat ca 1 KG - also dein Plan stimmt nicht ganz. Jedoch die Ernährung muss ich noch optimaler anpassen, das stimmt!

Kommentar von bettbeu ,

habe extra gesagt in einem halben Jahr ist das noch vollkommen in Ordnung. 0,5kg pro Woche ist eine gesunde Gewichtsreduktion für Gesundheitssportler. Fortgeschrittene Sportler schaffen im Bestfall sogar 1 kg reines Fett pro Woche, das ist aber nicht mehr unbedingt gesund.
Zumal 0,5kg ja nicht 0,5kg reines Fett sind. Allein durch Wasser (1g Glykogen bindet 3-4g Wasser) sind in der ersten Woche im Schnitt schon 2-3 kg möglich. Danach sollte aber nur noch 500g angestrebt werden

Kommentar von rockglf ,

Ja, das geht sogar noch viel schneller, wenn will. Aber so wie ers gemacht hat, wars absolut perfekt. Er hat sich anscheinend wohl gefühlt, sein Körper hatte Zeit sich zu gewöhnen und das ist wohl die gesündeste Variante. 

Stimme dir zwar zu, dass es sinnvoll ist den Tagesbedarf zu kennen und mal etwas mitzuzählen, aber das "Abenehmen nur über Ernährung funktioniert" ist Schwachsinn. 

Abnehmen funktioniert nur über mehr Energie verbrauchen, als man zu sich nimmt. Also funktioniert Abnehmen nur über Sport und/oder Ernährung. 

Kommentar von bettbeu ,

kommt drauf an. Da kann ich dir nur teilweise recht geben. Schonmal im Fitnesstudio gewesen und gesehen wie sich die vorzugsweise Damen nach dem Training einen Shake "gönnen" damit haben sie schon wieder ihren gesamten Kalorienverbrauch wett gemacht. Auch gibt es einige die einige Stunden nach dem Sport so sehr Hunger bekommen, dass auch hierdurch die Tagesbilanz nicht negativ wird.

Wenn eine Person es natürlich schafft ihre Nahrungsaufnahme konstant zu halten, dann kann sie durch die Erhöhung des Leistungspensums auch abnehmen das stimmt. Aber wieder muss man hier auf die Ernährung achten, da der Körper selber "mit Hunger reagiert, wenn er an die Fettreserven muss."

Kommentar von rockglf ,

Das ist ehrlich gesagt ein schlechtes Argument. Diese Shakes sind entweder zum Genuß oder als Nahrungsergänzungsmittel. Ich stopf mich vor und nach dem Training auch voll, weil ich wieder nen Kalorienüberschuss will, aber inwiefern hat das was hiermit zu tun? 

Und wer einige Stunden nach dem Sport hunger bekommt, der hätte den entweder sowieso bekommen oder ernährt sich nicht richtig. Und dieser "Hunger" ist nicht direkt proportional größer, als derjenige Hunger, der gekommen wäre, wenn man nicht trainiert hätte. 

Und an die Fettreserven soll es während des Trainings doch gar nicht gehen. Wer 20 Minuten laufen geht verbrennt 200-300 Kalorien, hat aber deshalb nicht Hunger im Wert von 200-300 Kalorien mehr. 
So funktioniert weder der Hunger, noch das Sättigungsgefühl. 

Das Abnehmen nur durch Ernährung geht ist schlicht und ergreifend falsch. 

Antwort
von user023948, 33

Du musst an deiner Ernährung arbeiten! Sonst wird das nichts!

Antwort
von herakles3000, 26

An den stellen nimt man nicht gezielt ab .das Passiert wen man zb an allena nderen stellen schon abgenommen hat.

Antwort
von Bodybuilder1993, 43

Dein Gewicht und deine Größe ?

MfG

Kommentar von einsamerWolf2 ,

1,73 cm und wiege aktuell 84 KG!!!

Kommentar von Bodybuilder1993 ,

Wie sieht es den mit deiner Ernährung aus? Hast du dort was verändert? Was isst du den so am Tag?

Kommentar von einsamerWolf2 ,

also ich ernähre mich von Fertig Salaten + Fisch. Ich iweß, ist nicht gesund, aber bin zu faul um selbst Salat zu machen ;).... sonsta auch mal viel Fleisch..

Kommentar von Bodybuilder1993 ,

Naja fertige verpackte Salate sind ja jetzt nicht das Problem eher das Dressing daran ist das Problem

Hast du den schonmal dein kalorienbedarf berechnet und schaust du auf die Kalorien die dein essen so am Tag hat?

Kommentar von einsamerWolf2 ,

Nein.... ich merke immer mehr wie ich Probleme mit der Ernährung habe... ich achte ab sofort darauf ;)

Kommentar von Bodybuilder1993 ,

Du musst nicht auf alles verzichten du benötigst einfach nur ein kaloriendefizit beim essen und dann treibe Sport und du müsstest weiterhin gut abnehmen 😊

MfG

Antwort
von schakal98, 43

ich schätze mal, dein körper hat sich an die jetzige situation gewöhnt und kommt damit klar,  muss also kein fett mehr abbauen.

Vielleicht könntest du den gym program umbauen, für muskelaufbau auch an anderen stellen ( weiß ja nicht was du da so machst).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community