Frage von DerHelfer8, 39

Nach der Schule eine Ausbildung und dann eine Zweite ausbildung?

Hey leute Ich bin 15 jahre alt. Ich vermute das mein Abschluss nicht so gut wird. Deswegen möchte ich nach meine abschluss eine Ausbildung machen z.B als maler um nach meiner ausbildung die mittlere reife zu erhalten. Und mich dann mit der Mittleren Reife für einen anderen Beruf bewerben kann. Ist das ok ? Oder was meint ihr dazu

Antwort
von NinthFived, 6

Ich habe mal gehört, dass in manchen Bundesländern nur die erste Ausbildung vom Staat finanziell untersützt wird. Aber nicht mehr bei der zweiten Ausbildung.

Und so nehmen manche Betriebe nur einen Auszubildenen, der vorher noch nie eine Ausbildung gemacht hat.

(Hab ich nur gehört!)

Kommentar von Liiisa95 ,

Nee ist richtig (:
Betriebe kriegen nur für Lehrlinge die ihre erste Ausbildung dort machen, Förderungen.

Antwort
von ShinyShadow, 6

Ich sags mal so... ich würde keine Ausbildung machen, nur um die mittlere Reife zu bekommen... Dafür gibts andere Wege.

Was ist denn deine Wunschausbildung? Vielleicht gibts da hin ja einen besseren Weg :)

Antwort
von Mert2308, 5

Mach keine Ausbildung. Du bist noch jung.
Wenn du dein Abi noch irgendwie hinkriegst wirst du viel glücklicher sein und ein besseren Job haben .
Lg

Kommentar von luckyluke16 ,

Wieso, man kann doch auch nach der Ausbildung zur BOS gehn und danach studieren oder täusch ich mich da ?

Kommentar von ShinyShadow ,

Ich muss sagen... Mich nervt das ein wenig, dass einige jedem das Abi aufquatschen wollen...

"Mach Abi, sonst kriegst nichts gescheites!" "Ohne Abi wirst nicht glücklich!" "Wenn du kein Abi machst, wirst nie viel Geld verdienen!"....

Das ist Unsinn! Man kann auch ohne Abi glücklich werden! (und mit Abi unglücklich....)

Vor allem wenn der Fragesteller scheinbar jetzt, auf der Hauptschule, schon Probleme hat. Vielleicht liegt ihm eine Aubsildung besser als das rein schulische?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community