Frage von Dodsble1, 76

Nach der Ausbildung Medizin studieren , wie sind die Chancen?

Hallo :-) ich habe mich damals gegen die Oberstufe entschieden und nun mache ich in der Industrie eine naturwissenschaftliche Ausbildung da ich der Meinung bin , dass eine Ausbildung wertvoller ist .
Ich werde mir 19 Jahre die Ausbildung beenden und dann 2 Jahre auf eine Volltags-Schule wechseln und meine allgemeine Hochschulreife nachholen .
Wenn alles gut läuft , hätte ich dann mit 22 eine abgeschlossene Ausbildung und das Abitur .
Mein Wunsch ist es nach wie vor Medizin zu studieren .
Findet ihr das Alter "22" noch angemessen mit Medizin anzufangen ? Oder bin ich da dank zu alt für ? Wie schätzt ihr die Chancen ein einen Platz zu bekommen wenn man das abi nachgeholt hat ?

Antwort
von TreudoofeTomate, 37

Wenn dein Abi maximal 1,4 "schlecht" ist, hast du jede Chance der Welt. Egal, ob 22 oder 18.

Antwort
von egglo2, 76

Wo liegt das Problem? Wenn die Noten passen und du willst es unbedingt machen, dann mach es!!! Wenn du es nicht versuchst, wirst du es sicher irgendwann bereuen.

Antwort
von wedsawetrtzg, 54

Zu alt ist es auf keinen Fall. Und ob du einen Studienplatz bekommst, hängt von deinem Abitur ab. Der NC für eine Medizinstudium liegt je nach Bundesland zwischen 1,0 und 1,1.

Antwort
von vikodin, 45

ist nicht zu spät... musst nur einen sau guten n.c. hinbekommen

Antwort
von kappa123kappa, 55

mussste sehen erkundige dich in krankenhäusern

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Was soll das Krankenhaus dabei?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten