Frage von jasxminxchenx, 94

Nach der Ausbildung als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte?

Kann ich nach der Ausbildung als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte ohne Abitur Jura studieren ? Oder muss ich danach als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte arbeiten. Kann ich mich theoretisch in dem Beruf weiter bilden und mehr Geld verdienen als vorher? Oder kann ich auch Jobs wie Industriekauffrau machen. In der Ausbildung lerne ich ja auch den ganzen Bürokram. Zusätzlich kenne ich mich ja mit Recht dann auch aus. Verdiene ich mehr wenn ich bei Versicherungen als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte arbeite oder wo anders als beim Anwalt?

Antwort
von Joshua18, 64

Das kommt auf die Uni an !

Auf jeden Fall hättest Du nach 3 Berufsjahren in Deinem Beruf das Recht, als sogenannter "Beruflich Qualifizierter" ein Studium aufzunehmen. Ob die jeweilige Uni nun noch eine Eignungprüfung verlangt, hängt ganz von der Uni ab. In der Regel wird das aber ohne eine Aufstiegsweiterbildung (Fachwirt / Meister) wohl schon der Fall sein.

An der FernUni in Hagen könntest Du dich jedoch nach den 3 Jahren auch direkt, also ohne jeglich Prüfung für ein Jurastudium einschreiben.

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/beruflich\_qualifizierte/fach...

Kommentar von jasxminxchenx ,

danke

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 31

Hallo jasxminxchenx,

wir würden sagen, daß Du mit einer Aufstiegsfortbildung zur Rechtsfachwirtin oder Fachwirtin für Kanzleimanagement die Zulassungsvoraussetzungen für ein Jurastudium erhalten müsstest. Die BCW-Gruppe bietet diesen Lehrgang bei uns im Vergleichsportal z.B. in Duisburg auch nebenberuflich - in Abendschule und Samstags - an.

Hier der Link zu den Fachwirten - gib einfach im Suchwort noch "Recht" ein und los:

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-ihk/suchergebnisse.html

Wenn Du diese Weiterbildung in einem anderen Ort oder als Fernlehrgang suchst, dann nutze hier unseren kostenlosen Kursassistenten, der geht für Dich auf Anbieter-Recherche:

https://www.fortbildung24.com/kurs_assistent.html?form_type=privat

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von bloxman, 44

Hallo.

Schau mal hier:

http://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/veroeffentlichungen_beschluesse/2014/2014_0...

Viel Glück.

Kommentar von jasxminxchenx ,

danke

Antwort
von Sarox, 58

Ich denke ohne die ''allgemeine Hochschulreife'' wird es nicht möglich sein Jura zu studieren. Falls du die Fachhochschulreife besitzt, dann kannst du aber Wirtschaftsrecht studieren ... ähnelt dem halt etwas, falls es dich Interessiert.

Oder alternativ du kannst dich halt erkundigen wie und wo du den Abschluss nachholen kannst.

Ich bin mir nicht sicher, ob man nach einer Ausbildung die allgemeine Hochschulreife erwirbt, aber ich denke eher nicht, dass sowas möglich ist.

Mit einer Ausbildung in der Tasche hast du gute Chancen etwas zu machen, selbst, wenn du mal nicht weiter kommst kannst du wieder nach Arbeit suchen ist echt Praktisch und hat auch seine Vorteile. Viel Glück! bei deinem Vorhaben.

Kommentar von jasxminxchenx ,

Dankeschön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community