Frage von Sniper20151998, 69

Kann ich nach abgeschlossener Berufsausbildung einen anderen Job machen ohne Ausbildung?

Hallo, ich lerne derzeit Fachkraft für Lagerlogistik und wollte danach mit  IT was machen. Muss ich dafür auch wieder eine neue Ausbildung anfangen ?

Antwort
von Kitharea, 27

Machen, versuchen, tun einfach
Ich war 8 Jahre in Speditionen (Büro) tätig und arbeite jetzt als Softwareentwickler. Ich hatte Glück und nach ewig vielen Bewerbungen einen Arbeitgeber gefunden, der mich ausgebildet hat. Vorkenntnisse: Nur ein Abi in Informatik und ein halbes Jahr Computerwissenschaftsstudium. Also gar nichts wenn man so will.
Vorteil wäre natürlich, wenn du dem Arbeitgeber was sagen kannst, damit er einen Grund hat dich einzustellen. Vorkenntnisse in diese Richtung - besondere Interessen. Einfach etwas wovon du ihn überzeugen kannst, dass du der Richtige für den Job bist und dass du das unbedingt willst. Ich muss allerdings dazusagen ich wurde von ein paar Firmen auch nur eingeladen um sich über mich lustig zu machen.
Es wundert mich zwar nicht, aber die feine englische Art ist es auch nicht - also stell dich auf viel Gegenwind und komische Fragen ein. Solange du einen Job hast kannst du auch getrost suchen nebenher. Und wenn du privat zu Hause zb. in der Richtung schon was machst - umso besser. Wenn du weißt du KANNST das - mach es.
Kündige allerdings NIEMALS ohne unterschriebenen Vertrag. Es scheint grade irgendwie in Mode zu kommen Leute "mündlich" anzustellen - sie für sich arbeiten zu lassen um dann doch auf einmal keinen Platz zu haben. Dann wirst im Nachhinein für 3 Wochen angemeldet und kriegst eine Arbeitsamtsperre. Sicher ist sicher - das gilt auch im Berufsleben. 100% geht das zwar ohnehin nie - aber ein Arbeitgeber der die Unterschrift hinauszögert oder verweigert braucht dich nicht wirklich.

Viel Glück dabei

Antwort
von ShinyShadow, 37

Wenn du einen Arbeitgeber findest, der dich so einstellt: Kein Problem

Das wird aber nicht leicht, so jemanden zu finden. Von daher wäre eine zweite Ausbildung sicherlich empfehlenswert, wenn du wechseln willst.

Antwort
von AntonMuenchen, 35

Nicht zwingen nein, allerdings müsstest du dann schon beweisen können, dass du in diesem Bereich umfangreiche Kenntnisse besitzt. Das könnte sich als schwierig herausstellen.

Antwort
von Vyled, 36

Wenn du dich nicht auskennst wäre es natürlich durchaus logisch etwas in der Richtung erstmal zu lernen, was du machen willst.

Antwort
von zeitkoenig93, 30

Ja, das geht. Solange du das kannst was du können sollst. Zudem besteht die Möglichkeit Privat zu arbeiten, sprich private Aufträge annehmen.

Antwort
von Carlystern, 18

Würde ich dir auf jedenfall raten.  Die Unternehmen brauchen Fachkräfte und keine Möchtegern Komiker.  Also ja besser Ausbildung. 

Antwort
von DrStrosmajer, 20

So gut wie jeder Schüler will heutzutage "etwas mit IT" machen. Hier auf gutefrage wollen alle Kinderchen Äpps und Spiele programmieren, beispielsweise.

Was willst Du denn mit Deiner Lagerlogistik-Ausbildung in der IT-Branche anfangen?


Kommentar von ShinyShadow ,

"etwas mit IT" ist wohl der stärkste Konkurrent zu "Irgendwas mit Medien" ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community