Frage von TheStevie, 214

Nach dem Tod - vor Gericht - 10 Gebote?

Frage:
Laut der röm-kath. Religion heißt es, dass man nach dem Tod zu einer Art Gericht kommt und bestimmt wie viele der 10 Gebote du gebrochen hast.
Heißt das das man wenn man mehr als 5 Gebote gebrochen hat, in die Hölle kommt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von joergbauer, 14

Ja, es stimmt daß es ein Gericht vor dem großen weißen Thron Gottes geben wird - die Bibel sagt das so. Dort werden alle einmal stehen, die nicht an Gott glauben wollten und die Vergebung ihrer Sünden ablehnten. Es geht nicht darum, wie viele Gebote man gebrochen hat, denn selbst wenn du alle Gebote ein Leben lang gehalten, und nur ein einziges Gebot gebrochen hättest, wärst du trotzdem ein Kandidat für Gottes gerechten Zorn und er müsste dich richten.

Es gilt: Alles oder Nichts! Gott ist heilig! Gebote sind dafür da, daß du einerseits erkennst, daß du vor einem heiligen Gott niemals bestehen kannst (egal wie "gut" du lebst) und andererseits aber auch Richtlinien hast, an denen du dich für dein Leben orientieren kannst.

Ein perfektes und sündloses Leben hat nur einer geführt: Jesus Christus, Gottes Sohn (Johannes 3,16)! ER ist Gott angenehm. Und wer nun an Jesus glaubt, der (für uns) alle Gebote erfüllt hat, der ist Gott auch angenehm und kommt in den Himmel. Jesus hat sein Leben gegeben, damit wir durch seinen Tod und seine Auferstehung ein neues Leben von Gott bekommen, das gerecht und positiv ist. Lies mal das Evangelium nach Johannes - alles Gute!

Antwort
von pilot350, 89

Wer, Wo soll das Gericht sein und wie willst Du da hin ohne Körper? Alles was wir Menschen fühlen und empfinden nehmen wir über unseren Körper wahr der diese Wahrnehmungen über die Nerven an unser Gehirn weiter leitet. Nach Eintritt des Todes sind alle Körperfunktionen ausgeschaltet. Der Tod tritt immer ein durch Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff welcher über das Blut transportiert wird und der Hirntod ist eingetreten. Du fühlst also nichts mehr, Du bist tot. Also wer sollte Dich denn noch für etwas bestrafen können wenn Du es sowieso nicht mehr erfahren kannst? Woher übernimmt dieses angebliche Gericht die Informationen über Dich? Und was soll die Bestrafung wenn es Dich nicht mehr gibt. Diese Antworten von mir sind auch relevant für eine Hölle. Wo ist die? Was geschieht dort? Was sollten dort Menschen wenn sie sowieso keinen Körper mehr haben und keine Gefühle und nichts mehr erleben können. Also es gibt keine Hölle und natürlich gibt es dann auch keinen Himmel aus den gleichen Gründen. Nach den heutigen Erkenntnissen der Wissenschaften ist die Entstehung unseres Universums, sowie aller anderen Universen um uns herum ohne einen Gott möglich gewesen.

Kommentar von Hideaway ,

Nach den heutigen Erkenntnissen der Wissenschaften ist die Entstehung unseres Universums, sowie aller anderen Universen um uns herum ohne einen Gott möglich gewesen

Diese Annahme halte ich für wissenschaftlich nicht belegbar. Aber immerhin wissen wir ja heute schon: Die Erde ist eine Scheibe und der Mittelpunkt des Universums.

Kommentar von pilot350 ,

@Hideaway Das ist Deine Meinung, dann solltest Du Dich mal mit den neuesten Erkenntnissen aus der Quantentheorie vertraut machen bevor Du hier so einen unqualifizierten Kommentar veröffentlichst. wo bleibt denn Dein Beweis für die Existenz eines Gottes? Ah, gibt es nicht. Na toll.

Kommentar von Karl37 ,

Du willst die Existenz Gottes falsifizieren, na toll und das ohne Kenntnis vom Gödelscher Unvollständigkeitsatz

Kommentar von pilot350 ,

ach Karlchen37, hier wird nichts falsifiziert. Beschäftige Dich mit dem Thema das ich nannte. Lese zur Besserung Erleuchtung die Johannes Offenbarung und hinterfrage das alles einmal. Und wenn Du willst lebe nach den Worten Jesu: Selig sind die, die glauben ohne zu wissen. Eine Bessere Verarschung kann man gar nicht machen. Bist Du auch einer der nichts hinterfragt und alles glaubt was man ihm erzählt? Weshalb sind wir denn so weit gekommen in der Wissenschaft? Weil wir hinterfragen und Tatsächlichkeiten feststellen. Alles was für Menschen mangels Hintergrundwissen von mehr als 2000 Jahren erklärbar war, wurde als göttlich bezeichnet oder von Gott gemacht. Wir sind heute viel weiter als die Menschen von damals. Zudem wurde alles nur überliefert von Mensch zu Mensch. Die Evangelisten wurden fast alle Jahre oder Jahrhunderte nach dem Tode Jesu geboren, kannten ihn nicht, hatten ihn niemals gesehen jedoch ein Evangelium geschrieben dass bis zum heutigen Tage in der Religion Gültigkeit hat. Gerade wenn Du von falsifizieren redest dann mache doch mal den Test in einer Gruppe von 10 Personen und sage dem ersten ein Wort ins Ohr und höre das Ergebnis beim Zehnten. Kennst Du doch diesen Test. Meinst Du bei den Evangelien war das anders? Woher nahmen die Gebrüder Grimm ihre Märchen? Aus Überlieferungen! Und warum nennen wir das Märchen und nicht Bibel? Die Inhalte von Märchen und der Bibel sind nur Überlieferungen.

Antwort
von Lukasx97, 79

Das "Art-Gericht" gibt es in jeder Konfession und christlicher Glaubensrichtung. Der Christliche Glaube besagt aber, dass du gerettet werden kannst, auch wenn du Gebote übertrittst. 

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Aber nur, wenn du das Übertreten der Gebote auch ehrlich bereut hast!!

Kommentar von Lukasx97 ,

Genau und du anderen vergibst.

1. Johannes 1,9

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Ja, sicher! Das gehört dazu!

Antwort
von knox21, 61

Ab fünf Geboten sogar mit VIP-Bändchen und Freigetränk.  

Kommentar von Hideaway ,

...und Backstage-Zugang.

Antwort
von PieOPah, 39

Laut Bibel spielt es keine Rolle, wie viele Gebote du übertreten hast. Hast du eines übertreten, hast du alle übertreten. Die Bibel ist da binär: Gesetzesübertreter oder Gerecht.

Du erwähnst die Katholische Religion. Diese nutzt zwar die Bibel aus ihrer Sicht, hat aber mit dem Inhalt der Bibel nicht mehr viel zu tun. Übrigens: die meisten anderen Vereine ebensowenig.

Jede Kirche hat sozusagen ihre "Schwerpunkte". Aber keine hat das volle Programm. Letztlich kannst du ja die Bibel selbst lesen und dich von den Worten anleiten und inspirieren lassen.

Gleich vorweg: die Bibel gebraucht da klare Worte. Alle haben gesündigt. Würde man also danach gehen, kommt gar keiner in den Himmel.

Dir dieses komplexe Thema hier in wenigen Worten zu erklären, ist mir nicht möglich. Ich verweise dich mal auf einen Kurzfilm, der diese Idee recht interessant vermitteln will:

6.000 Punkte für den Himmel:

Kurz gesagt: probiere nicht, "perfekt" zu leben. Lebe, so gut du kannst und nimm das Loskaufsopfer an. Im Film wird das als Gutschein beschrieben.

Möge der Segen unseres Herrn Jesus Christus mit dem Geiste sein, den du bekundest.

Antwort
von derbas, 24

Ich würde gern in die Hölle kommen. Wenn es sie gäbe. Da sitzen wenigstens nicht nur so Betbrüder und Scheinheilige rum sondern Leute mit denen man was anfangen kann.
Der Teufel ist ja auch ein fescher Kerl. Hoffentlich nimmt er genug Gleitmittel für seinen Dreizack 😈
Außerdem habe ich gehört dass es eigentlich 15 Gebote waren. Moses hat eine von den Platten fallen gelassen weil er keine Lust auf die Schlepperei hatte!📚

Antwort
von chrisbyrd, 23

Aus biblischer Sicht werden uns alle Sünden vergeben, wenn wir dies möchten: "Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit" (1. Johannes 1,9).

Rettung und ewiges Leben im Himmel in Herrlichkeit bei Gott gibt es nach der Bibel durch den Glauben allein. Bereits im Alten Testament steht: "Der Gerechte aber wird durch seinen Glauben leben" (Habakuk 2,4).

Der Apostel Paulus schreibt: "Da wir nun aus Glauben gerechtfertigt sind, so haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus, durch den wir im Glauben auch Zugang erlangt haben zu der Gnade, in der wir stehen, und wir rühmen uns der Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes" (Römer 5,1-2).

"Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch - Gottes Gabe ist es" (Epheser 2,8).


"In dem wir die Freimütigkeit und den Zugang haben in Zuversicht durch den Glauben an ihn" (Epheser 3,12).

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

Kommentar von pilot350 ,

Wo solltest Du denn ohne Deinen Körper und Dein Gehirn leben können.  Alles was wir als Menschen empfinden können nehmen wir über unseren Körper war der diese Empfindungen im Gehirn verarbeitet. Das wird auch Sinne genannt. Beim Tod ist also Dein Rezeptor Körper nicht mehr existent und Dein Hirn ebenso und kann nichts mehr sortieren. Wo und mit was willst Du dann noch irgend etwas wahrnehmen können. Asche zu Asche, Staub zu Staub verweht im Wind auf nimmer Wiedersehen. Mit Eintritt des Todes ist ein Lebewesen nicht mehr existent. Das ganze Leben ist ein Sterben und endet mit dem Tod.

Kommentar von chrisbyrd ,

Nach dem Tod fängt das eigentliche Leben (in der Herrlichkeit bei Gott im Himmel) erst so richtig an...

Antwort
von DerBuddha, 46

ist ganz einfach............

volle punktzahl eingehalten, du darfst dich neben gott setzen

7-9 = du darfst im garten eden wandeln......

5-7 = du musst 1 million mal ave maria singen

4 = du musst mit einem anderen punktgleichen gläubigen eine art relegations-gebets-gefecht austragen

3 = das selbe wie bei 4 nur mit rückkampf, das geht dann so lange, bis einer von euch beiden 2 mal hintereinander siegreich war

1-2 = du musst auf bestimmte zeit in der hölle schmoren

0 = du hast die wahrheit erkannt und weisst nun, dass gott und teufel identisch sind und darfst dein wissen für dich behalten, irgendwo in den weiten des universums..................*g*

Kommentar von Sky23409 ,

SO ein Schwachsinn!!!

Kommentar von DerBuddha ,

auf schwachsinnige fragen bekommt man auch schwachsinnige antworten..............*fg*

Antwort
von Schweinsbraten4, 48

Nein, denn dank Jesus sind uns unsere Sünden verziehen. Außerdem ist die Hölle ein mittelalterliches Konstrukt dessen Zweck es war Druck auszuüben. 

Kommentar von TheStevie ,

Heißt das jeder kommt dann in den Himmel?

Kommentar von KaeteK ,

Nein.

Kommentar von KaeteK ,

Du irrst.

Kommentar von pilot350 ,

Nein er irrt nicht, denn wann man der Bibel glauben schenkt, wie alle die hier so religiös auftreten, steht geschrieben, dass alle die an die Himmelspforte treten die Sünden vergeben werden, auch die Ungetauften, also anders Gläubigen. Warum also Hölle, Sünde, Vergebung, Kauf einer Absolution um mit dem Erlös den Petersdom in Rom zu errichten???

Kommentar von DerBuddha ,

deine antwort bedeutet ja, dass jeder machen kann was er will, denn jesus hat schon dafür gebüßt................mal wieder ein zeichen für die "logik" des glaubens............*g*

Kommentar von Schweinsbraten4 ,

Man muss es einsehen und bereuen natürlich

Kommentar von Karl37 ,

So mittelalterlich ist die Idee der Hölle gar nicht, denn heute wissen die Astrophysiker ziemlich genau das einmal die gesamte Erde vom Höllenfeuer der aufgeblähten Sonne verschluckt wird.

An Gottes Stelle würde ich das ebenso machen, denn der Mensch, als Krone der Schöpfung, hat sich diesen Titel als unwürdig erwiesen.

Kommentar von pilot350 ,

Ja Karlchen, stelle Dir das einmal vor, der Mensch geschaffen nach dem Ebenbild Gottes ist so eine Fehlkonstruktion. WAs für ein Gott kann sich denn so einen Lapsus erlauben. Und das sich das Universum ständig weiter ausbreitet und in für uns nie mehr erreichbarer Zeit sich selbst zerstört spielt auch keine Rolle denn es wird alle zerstören, wie du meinst im Höllenfeuer, auch die die ohne Sünde sind. Wo bleibt da der Sinn karlchen.

Antwort
von SalMor, 26

Angenommen, der Gerichtshof existiert, dann funktioniert er wahrscheinlich wie ein gewöhnliches Gericht.

Es kommt nicht unbedingt darauf an, wieviele der Gebote du gebrochen hast, sondern vielleicht eher wie oft, in welchem Maße und Zusammenhang, mit welchen Motiven und auch gegen welche Gebote du verstoßen hast.

Ich denke, dass ein Mord etwa schwerer wiegt, als eine Lüge, und bei einem Mord könnte es darauf ankommen, ob es Selbstverteidigung war, oder wer diese Person gewesen sein könnte.

Antwort
von Accountowner08, 28

Fragst du jetzt, wie es bei den Katholiken ist oder sonst?

Ich habe verstanden, dass man alle Taten des Lebens in "gut" und "böse" einteilt, und wenn die guten überwiegen, ist es gut, wenn nicht dann nicht...

Kommentar von joergbauer ,

Nö, das stimmt nicht. Wir können mit Gott nicht handeln. Entweder alles ist gut oder schlecht - dazwischen ist nichts! Und da gibt es eben nur eine Lösung: Das Evangelium Jesu Christi!

Kommentar von Accountowner08 ,

Ach so, na dann entspricht meine Auffassung ganz offensichtlich deiner christlichen nicht.

Also deiner Meinung nach kann man ruhig Massenmörder sein, wenn man nur an Jesus glaubt, ist alles im grünen Bereich?

Antwort
von PferdeKuchen1, 40

Die Antwort passt jetzt nicht 100% zu der Frage aber YOLO

RELIGION IST BULLSH*T
wenn du mir es nicht glaubst
hier ein paar Logik fehler:
Laut der Bibel hat 'Gott' uns am 5 oder 6 Tag erschaffen ALSO haben wir dann die Dinosaurier und die Eiszeit überlebt LIKE A BOSS.
Und die ersten Menschen konnten nach 2 min schon Reden, laufen. ....

Kommentar von Hideaway ,

Laut der Bibel

Den Wortlaut zu kennen, beinhaltet nicht, die Aussagen auch verstanden zu haben.

Kommentar von pilot350 ,

Hideaway viele glauben verstanden zu haben und verwechseln das mit verblendet werden. (Realitätsverlust)

Kommentar von DerBuddha ,

es gibt viele viele widersprüche im märchenbuch..........:)

Antwort
von Eselspur, 55

Nein, heißt es nicht.

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P2V.HTM

Ich empfehle dir zu beichten!

Antwort
von Sorrisoo, 75

Dann käme jeder in die Hölle😈

Kommentar von TheStevie ,

Ja, deswegen versteh ich es ja nicht.

Kommentar von Sorrisoo ,

Wir wissen es wenn es soweit ist⚰

Kommentar von pilot350 ,

Du meinst es zu wissen, solltest schon vorher die antwort erhalten: Es gibt weder Himmel noch Hölle. Wo sollst Du denn hin ohne Körper und Gehirn, was kannst du empfinden ohne Deinen Körper und die Anlayse des Gehirns und wo sollte das denn alles stattfinden. Rotkäppchen lässt grüßen.

Antwort
von Viktor1, 20

Ziemlich unsinnige Vorstellung, welche du vom Christentum hast.
Von der kath. Kirche weißt du schon garnichts.
Ehe du hier Fragen stellst, solltest du erst wissen ob das was du hinterfragst stimmt. Wie kann man auf Phantasien antworten. Jedenfalls ist alles was du hinterfragend aufgeführt  hast Kappes. Deswegen bekommst du hier auch entsprechend (dumme) Antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community