Wie ist eure aktuelle Meinung zur Aufnahme der Flüchtlinge, nach dem Terroranschlag in Paris?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

stärke Kontrolle 40%
Flüchtlinge trotzdem aufnehmen 40%
Flüchtlinge abschieben und keine neuen Flüchtlinge aufnehmen 20%
zu gefährlich, auf eigene Sicherheit achten 0%

10 Antworten

Die Gefahr steht immer das terroristen getarnt als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, aber dennoch machen die deutschen Geheimdienste einen guten Job ( jetzt einen noch besseren) . Meiner Meinung nach sollte jeder der vor einer kurzen Zeit nach Deutschland gekommen ist und sich merkwürdig benimmt sofort abgeschoben werden, ausnahmslos! Man muss sich immer vor Augen halten das der Großteil der Flüchtlinge ebenfalls vor dem Terror flüchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobolo
18.11.2015, 09:41

richtig so !

0
stärke Kontrolle

Ich glaube eher weniger, dass die Flüchtlinge das Problem sind. Flüchtlinge gab es schon immer, zwar nicht in dem Ausmaße aber es gab sie schon immer. Und es gab auch schon immer Terroranschläge wie in Paris. Es wäre doch auch viel zu einfach, weil jeder es erwartet. Jeder erwartet doch, dass IS "Soldaten" als Flüchtling getanrt, nach Europa kommen. Ich glaube viel mehr, dass Menschen, die hier her kommen, angeworben werden. Wenn man Flüchtlinge nicht gut behandelt, natürlich fühlen sie sich nicht wohl, vllt entwickeln sie Hass oder Wut. Ich glaube eher, dass solche Menschen dann angeworben werden. Würde ein Flüchtling sich hier wohlfühlen und denken, er hätte hier eine zweite Heimat gefunden, würde er niemals diesen Schritt gehen, der IS beizutreten. Aber das kann auch niemand beweisen, es ist nur meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Flüchtlinge trotzdem aufnehmen

Da die Terroranschläge nichts mit Flüchtlingen zu tun haben, wüsste ich nicht, warum sich die Prioritäten plötzlich verschoben haben sollten.

Die USA nehmen so gut wie keine Flüchtlinge auf, haben unglaublich strenge Grenzkontrollen und können trotzdem nicht alle Anschläge verhindern. Das sollte den ganzen Asylkritikern evtl mal zu denken geben bzgl. ihrer Argumentation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass das Unfug ist, da es keinen kausalen Zusammenhang gibt. Die Anschläge in Paris wurden von Tätern begangen, die keine Flüchtlinge waren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bringe weiterhin Flüchtlingen Deutsch bei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Flüchtlinge trotzdem aufnehmen

Ich sage aber,  jetzt erst erst recht.. und nicht trotzdem!

Von mir aus alle 60 Millionen, dann liegt unsere Bevölkerungsdichte immer noch unter der von Holland :) die EU kann uns ja Übergangsweise finanziell unter die Arme greifen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stärke Kontrolle

Meine Meinung wurde nur untermauert.

Unabhängig der vielen Argumente gegen die Flüchtlingsmassen, kommt nunmher die schmerzliche Erfahrung für Europa und Deutschland hinzu, dass die schlampige Art und Weise der

  • Erfassung von biometrischen Daten
  • Kontrolle des mitgeführten Gepäcks

zu Begünstigungen der Umtriebe von Menschen mit ideologischer Schieflage führen kann.

Dänemark hat dies zumindest erkannt, und stellt sich in der Hischt ab sofort um.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruehrstab
18.11.2015, 11:00

Du hast es immer gesagt. Und Dänemark hat das ab sofort erkannt und stellt sich um. Wo genau?

2

Der IS arbeitet (z.B. durch falsche-Pass-Manöver) ganz offensichtlich daran, Flüchtlinge in Europa in Terrorismusverdacht zu bringen. Wenn die Flüchtlinge, insbesondere Muslime, im Westen gesellschaftlich verleumdet und isoliert leben müssen, erscheinen sie dem IS als geeignetere Ansprechpartner für das nächste Himmelfahrtskommando. Menschen, die hier im Westen dieselbe Verleumdung betreiben, stützen diese IS-Strategie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich war immer schon gegen die aufnahme sovieler.

unkontrolliert und ungeniert.

aber das hat nichts mit paris zu tun.

der anschlag ist nur eine logische folge von denen es noch europaweit mehrere geben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung