Frage von jetztxx,

Nach dem Mondkalender die Haareschneiden???

Hey, Ich habe mal gehört, dass wenn man die Haare nach dem Mondkalender schneidet (also die Spitzen) sie ziemlich schnell wachsen sollen und auch gesünder aussehen würden. Stimmt das?? Ich zweifle ja eher daran, dass es die Haarstruktur beeinflussen kann, wie soll das den funktionieren? Ich habe vor das selber auszuprobieren, aber an welchem Datum schneide ich denn dann meine Haare?

Hilfreichste Antwort von kami1a,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo! Redest Du jetzt von unserem Mond? Du solltest eher die Jupitermonde in Deine Überlegungen einbeziehen. Wird aber kompliziert, bisher wurden 63 entdeckt. Ganymed ist der größte Mond des Sonnensystems. Unser Mond ist lediglich der fünftgrößte Mond im Sonnensystem und seine Auswirkung auf die Erde und speziell den Menschen wird oft erheblich überschätzt. Halte Dich mal an wissenschaftliche Fakten und nicht an esoterischen und / oder astrologischen Unfug. Oft wird da die Gravitation ( Anziehungskraft ) ins Spiel gebracht. Aber ein dicker Mensch der direkt neben Dir steht übt - zumindest physikalisch - eine größere Anziehungskraft auf Dich aus.

Der Mond ist für Deine Haare ebenso wichtig - oder unwichtig - wie eine Glühbirne an Deiner Decke. Alles Gute.

Antwort von uteausmuenchen,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo jetztxx,

rate mal, ob das stimmt?

Richtig ist, dass Deine Haare gesünder aussehen, wenn Du die Spitzen 3 - 4 mal im Jahr schneiden lässt. Wenn Du lange Haare hast, bildet sich so erst gar kein Spliss-Problem. Zudem solltest Du bei langen Haaren ein mildes Shampoo (ohne SLS-Tensid) und am besten ohne Silikone verwenden. Das milde Tensid schont die Kopfhaut und beugt fettigen Ansätzen vor. Die Silikone schaden nicht, doch wenn man zu viele davon (z.B. mit dem Shampoo) ins Haar bringt, sammelt es sich in den Haaren und verhindert weitere Pflege. Außerdem kannst Du Deinen Haaren mit Kuren aus Olivenöl und Honig Gutes tun.

Bei welcher Mondphase Du die Haare schneidest, ist komplett unerheblich.

Mondkalender liegen momentan voll im Trend.Aber obwohl sie sich als "altes Wissen" und "traditionelle Überlieferung" vermarkten, sind sie ein relativ modernes Produkt auf dem Esoterikmarkt.

Mondkalender bedienen unsere Sehnsucht nach einem ländlichen, natürlichen Leben im Wechsel der Jahreszeiten, unsere Sehnsucht nach der "guten alten Zeit", unsere Achtung vor der Tradition schlechthin. Durch die Verbindung mit diesen positiv empfundenen Werten, werden wir leider nur allzu leicht dazu gebracht, das, was Mondkalender behaupten, gar nicht mehr kritisch zu hinterfragen.

Wenn man das tut, dann bleibt an den Aussagen nicht viel Haltbares. Viele Behauptungen wurden bereits überprüft und dabei widerlegt. Auch bei den anderen fehlt jedwede rationale Erklärungsgrundlage.

Hier ein Link mit ein paar kurzen Videos zum Thema Mondkalender:

http://www.br.de/themen/wissen/mond-vollmond-mythen100.html

Deine Haare sind totes Gewebe. Wie schnell sie wachsen hängt an der Gesundheit Deiner Kopfhaut (daher meine Empfehlungen oben), Deinem Alter, Deinen Hormonen und Deinen Ernährungsgewohnheiten - nicht aber am Mond.

Ob sie gesund aussehen hängt an der Pflege, ob sich die feinen Schüppchen des Haares glatt anlegen bis in die Spitzen, oder ob das Haar spröde wird und aussieht, wie ein vertrockneter Tannenzapfen. Auch das kann der Mond nicht beeinflussen. Viel entscheidender ist hier, welche Pflegeprodukte Du nimmst, welchen Stress Du dem Haar zumutest (Fön, Lockenstab, Farbe, Dauerwelle,..) und ob und mit welcher Schere Du es schneidest.

Alle diese Fragen sind erheblich relevanter für das Haar als der Mond. Den Mond für stumpfe Haare verantwortlich zu machen, macht ihn nur zum Sündenbock. Und der einzige echte Sinn in solchen Mondkalenderterminen ist, dass man sich endlich aufrafft, überhaupt zum Frisör zu gehen, weil ja sonst "der günstige Termin" verstreicht. Wer seine Haare mag, sollte es aber auch so zum Frisör schaffen...

Grüße

Antwort von DeepThought42,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar hast du das gehört. Man hört viel Unsinn im Laufe des Lebens. Hauptsache du bist nicht so dumm und glaubst das.

Antwort von Astronomieguru,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

aber an welchem Datum schneide ich denn dann meine Haare

Wann du willst ;-)

Antwort von NoB0rders,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen dürfte das wohl ziemlicher Unsinn sein...

Kommentar von NoB0rders,

Dazu kommt, dass du dich, wenn du dich danach richtest, öfter mal ärgern musst, weil irgendein Mondkalender sagt, dass du die Haare jetzt besser nicht schneiden solltest. Das führt zu Stress und Stress ist nie gut für den Körper (bspw. Haut, Haare (Kopfhaut), etc.)

Antwort von lenina11,

Viele tun es als Unsinn ab aber ich hab da meine eigenen Erfahrungen gemacht (und bin ein eher skeptischer Mensch). Ich lass mir die Haare nach dem Mond schneiden und sie wachsen definitiv schneller. Anderes Thema - aber unsere Hecke wird auch nach dem Mond geschnitten und die Nachbarn fragen sich immer wie wir die Hecke so schön dicht hinbekommen. Guck mal auf die Seite von Paungger und Poppe, da findest Du viel Nützliches :-)

Kommentar von BurkeUndCo,

Achtung: Ob der Mondkalender von Paungger und Poppe nützlich ist, das kannn mehr als nur bezweifelt werden. Praktisch keine der Aussagen in diesen Büchern ist durch Wissenschaft oder Erfahrung abgesichert, sondern es sind unbewiesene Behauptungen, die höchstens eine gewissen Unterhaltungswert haben.

Sowohl das Schneiden der Hecke als auch das Schneiden der Haare ist nicht mondabhängig. Aber wenn man es schön regelmäßig macht, dann ist es halt doch besser. Und da der Mond die Erde sehr regelmäßig umkreist. Aber ob am Vollmond oder am Neumond oder aber am Halbmond, das ist schlichtweg egal.

Antwort von meryemoe96,

Der Mondkalender hat nichts mit Horoskop zu tun, der Mond beeinflusst die Hormone ein wenig, ich schneide meine Spitzen nur an Jungfrau und Löwetagen. Leute, das hat nichts mit Horoskop oder Aberglaube zu tun!

Kommentar von uteausmuenchen,

der Mond beeinflusst die Hormone ein wenig...

Aha. Und wie genau macht er das? - Jetzt bitte nicht mit dem Melatonin kommen, das vom Licht beeinflusst wird. In unseren Großstädten ist der Helligkeitsunterschied zwischen Vollmond und Neumond minimal. Außerdem steuert das Melatonin nur den Wachrhythmus.

Deine Haarspitzen sind jedoch - wie auch die Fingernägel - abgestorbenes Gewebe. In Deinen Haarspitzen werden also keine Hormone produziert, die der Mond beeinflussen könnte, selbst wenn er es könnte.

Tut mir leid, das Haareschneiden nach der Mondphase ist reinster Aberglaube und hat nicht einmal die in Mondkalendern angepriesene "Tradition".

Kommentar von BurkeUndCo,

Der Mondkalender ist eine rein astrologische Erfindung. Da er durch keinerlei wissenschaftliche Untersuchung und auch nicht durch echte Erfahrung abgesichert ist, ist er eben doch nichts als reiner Aberglaube.

Aber da sich die Büchjer im Buchhjandel gut verkaufen ... Nur überprüfen tun das dioe Leser leider nicht. Denn wenn man die Bücher wegen nicht erwiesener Unsinnsbehauptungen zurück geben könnte, dann wären manche Buchhandlungen schon fast pleite.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community