Frage von Sternmaedchen01, 58

Nach dem ersten Schultag schon unter Druck , was machen?

Hilfe ! Ich bin heute in die Oberstufe gekommen. Als ich den Stundenplan gesehen hab wär ich am liebsten in Tränen ausgebrochen. Wir haben ab morgen normal Schule und Mittwoch und Donnerstag jeweils bis 17:30... Außerdem scheinen die Fächer auch nicht leicht zu sein ... Wie kann ich mich so schnell wie möglich umstellen ? Weil in meiner alten Schule hatten wir so gut wie garnichts zu tun und jetzt kommen so viele HÜs ,SAs und Tests auf mich zu ...

Antwort
von CB1997, 15

Du musst einfach selbstbewusst an die Sache rangehen. Wie ich aus deinem Schreibstil schon herauslesen kann, bist du etwas verunsichert. Aber das ist völlig normal bei einem solchem Kontrast im Gegensatz zur Alten Schule. Das Schöne ist ja, dass dir in Schulen genau gesagt wird, was du wann machen musst.

Also halte dich einfach an den Plan und zieh das durch. Und deine Reaktion ist eig sehr normal, du musst dich nämlich erstmal eingewöhnen und das führt natürlich zur Verunsicherung. Die ganzen Hausaufgaben und Tests sind alle machbar, da musst du dir mal keine Gedanken machen. Ich hatte auch so lange Tage Unterricht, aber meistens hast du Freistunden zwischendurch. Dort kannst du wenn du willst deine Hausaufgaben erledigen oder einfach ausruhen. Ganz so schlimm ist da wirklich nicht glaubs mir, du verbringst nunmal nur mehr Zeit an der Schule, aber der Schwierigkeitsgrad ist relativ gleich. In der Oberstufe wirst du bewusst etwas unter Druck gesetzt, damit wirst du aber sicherlich klarkommen nach ner Weile. 

Ich spreche jetzt aus eigener Erfahrung was mir im Schülerleben am meisten Stress gemacht hat, vielleicht trifft das auch auf dich zu und du kannst es von Anfang an vermeiden. 

Im Laufe eines Tages/Woche wirst du viele Hausaufgaben bekommen, bzw du wirst unter Druck gestellt. Nun hab ich anstatt an die Sache ranzugehen mir den Kopf zerschlagen wie schlimm und zuviel das alles doch sei. Aber das setzt den Körper unter einen Enormen Druck.

Was ich sagen will, es ist sehr leicht die Hausaufgaben zu machen und für Arbeiten und Tests zu lernen, aber der Weg dahin ist nunmal etwas stressig. Ich rede vom typischen Moment davor, wenn du weißt du musst jetzt lernen oder Hausaufgaben machen und garnicht erst starten willst.

Ich zumindenst hab dann Stunden damit verbracht depressiv im Kopf zu haben, dass ich noch sovieles erledigen muss. Das was du unbedingt machen musst ist einfach anzufangen zu lernen/Hausaufgaben zu machen. Denn wenn du erstmal beginnst, erledigst du natürlich auch nach und nach Aufgaben und dein Belohnungssystem aktiviert dich. Der Berg von Hausaufgaben schrumpf nun mehr und mehr/ der Stoff den du lernen musst.

Wenn du dich selbst nicht zum starten motivieren kannst, dann sag deinen Eltern, oder Mitbewohnern, dass die dich zwingen sollen zu lernen/Ha zu erledigen. 

Also lange Rede kurzer Sinn, die Oberstufe ist, wenn man es nicht richtig angeht stressig. Aber wenn du das Erforderte einfach machst, anstatt rumzumeckern und somit Stunden zu vergeuden, dann wirst du auf Dauer damit aufjedenfall klarkommen.

Und es muss ja nicht perfekt sein, du hast Variationsmöglichkeiten von 1.0- 4.0 der Schnitt ist Zukunftsorientiert nicht der Wichtigste Punkt, viel wichtiger ist es einfach zu schaffen.

Also lange Rede kurzer Sinn, setzt dich einfach rein, wenn du merkst, dass die kleine Depri-Phase beginnt unterbinde das sofort indem du dich dransetzt, oder Push deine Laune mit Aufmunterungen, das heißt Musik, Süßigkeiten, Sport, etc also alles was dich entlasten und dir mal so richtig gut tut.

Die Oberstufe ist wirklich nicht so schlimm wie alle denken du packst das bestimmt.

Lg CB

Antwort
von Michelleklug12, 15

Mach dir nicht so viel Stress . Du musst dir immer denken ich kriege das hin . Hab auch sehr viel Stresss mit Schule ( has , tests und so weiter ) . Ich hab euch viele neue Fächer dazu bekommen aber es ust nicht so schlimm wie du denkst . Ich bin 7. Klasse und glaub mir azser Physik und Neigungskurs kommt bis zur 8. Nix dazu. Erst in der 8. Kommen mehr Fächer

Antwort
von TechnologKing68, 40

Das ist in der Oberstufe normal und in einigen Wochen bist du dran gewöhnt.

Antwort
von yatoliefergott, 21

Du gewöhnst dich daran. Später wirst du auch mal so lange arbeiten.

Antwort
von Meli6991, 36

ich arbeite täglich 7.30-17.30 ... und überlebe es ! du sicher auch

Antwort
von kenibora, 29

In was wirst Du denn dann bei oder nach Deinem ersten Tag in einem Beruf ausbrechen...? (Zusammenbrechen?)

Antwort
von xxthexxroebu2xx, 23

Du wirst dich daran gewöhnen, das war bei mir auch so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten