Was soll ich tun wenn nach dem Blutspenden eine Krankheit aufgetreten ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In den Richtlinien steht, dass man sich melden muss, wenn man in den Tagen nach der Spende erkrankt.

Ganz wichtig. Du musst dort anrufen und das sagen, damit Deine Konserve aus dem Verkehr gezogen werden kann. Das ist sogar Deine Pflicht 

Die Durchfallkeime sind schon in Dir gewesen als Du gespendet hast.

Das kann man aber bei der Laboruntersuchung nicht feststellen. Es würde aber ggf.  dem Empfänger schaden.

Dir ist keiner böse, sondern dankbar, wenn Du es meldest 

Weitere Folgen hat das für Dich nicht.

Egal was hier andere behaupten, Anruf ist das einzig richtige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
19.03.2016, 09:42

in welchen Richtlinien, die, die ER nicht hat? Im Fragebogen ist darüber nichts zu finden.

du hast Ahnung wie

0
Kommentar von RussianKaro
19.03.2016, 10:30

Danke, dass habe ich mir schon gedacht...
Hab auch heute früh dort angerufen, jedoch haben sie am Wochenende zu.
Muss das dann gleich Montag morgen machen :)
Was wird dann mit meinem Blut angestellt?

0

das Blut wird eh labortechn. untersucht. Das wird aber trotzdem keinen Einfluss haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vampirfrau
19.03.2016, 09:34

Nicht antworten, wenn man keine Ahnung hat. Falsche Vermutung kann tödliche Folgen für Empfänger hahen.

0