Frage von Rombatz, 63

Nach dem Autostart blinkt die Batterieleuchte und der Motor geht aus. Woran liegt es?

Hallo zusammen,

vor ca. zwei Wochen sind wir mit dem Auto stehen geblieben. Nix ging mehr. Nachdem der ADAC da war war der Übeltäter schnell gefunden. Die ca. 6 Jahre alte no-name-Batterie wurde ausgetauscht. Der Strom von der Lichtmaschine sah ok aus. Ging jedoch relativ schnell runter, was wohl an der alten Batterie lag.

In den letzten Tagen ist nun mehrmals kurz nach dem Start (neue Batterie verbaut) die Batterieleuchte rot aufgeleuchtet und der Motor ausgegangen... Dies tritt dann innerhalb der ersten Minute 2-3 mal auf. Danach fährt das Auto dann normal weiter. Nur wie lang noch? Kann das auch bei höheren Geschwindigkeiten passieren?

Woran kann es liegen?

Batterie ist neu.

LiMa-Regler defekt? Ganze LiMa defekt? Verkabelung checken?

Weiß noch jemand mögliche Ursachen?

Vielen Dank für eure Antworten!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Wegen eines defekten Generators geht der Motor nicht aus, solange die Batterie Strom liefert.

Ich vermute einen Wackelkontakt an einem Kabel,

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 31

Es gibt Leute, die sich gerne über Andere aufregen, wenn diese Anderen angeblich unhöflich sind, Fragen stellen und dabei sagen, kein Mensch ist im Besitz der berühmten Kristallkugel oder Hellseher.

Also, ist das eine Frage an die Hellseher, oder warum erzählst du uns nicht was das für ein Auto ist, Diesel oder Benziner, Model, Baujahr etc?

Eine Autobatterie wird meistens nur zum starten gebraucht. Wenn Motor läuft und Lichtmaschine funktioniert wird vorrangig die Batterie geladen und Strom für alle sonstigen Verbraucher von der Lichtmaschine geliefert.

Der größte Stromverbraucher ist der Anlasser und der sollte nur beim Motor anlassen Strom verbrauchen.

Da wir nicht wissen können ob es in deinem Auto bereits eine elektronische Motorsteuerung gibt, können wir nicht wissen ob solche die Motorstörungen verursachen kann. Wir wissen auch nicht, ob es die üblichen Werrkstattintervalle gab, bei denen typische Verschleißteile kontrolliert und wenn nötig getauscht wurden.

Wir wissen sinngemäß sehr wenig von dem Auto, sollen aber Tipps geben können was der oder die Gründe für solche Probleme sein können. ;-)
Nach 6 Jahren kann ja nur die Batterie störanfällig sein, sonst nichts, gell.

Nun, du hast zumindest mir einen sinnvollen Hinweis gegeben. Sagst, die Batterieleuchte blinkt, dann geht der Motor aus. Tja, das deutet sehr auf defekte Lichtmaschine hin und würde sich relativ schnell und sicher messtechnisch erfassen lassen.

Müsstest nur Motorhaube auf machen, Ein Messgerät auf Gleichspannungsmessung so einstellen, dass es zwischen 8 und 15 Volt anzeigen kann. Das an die Batterie anschließen, Motor starten.

Es sollten dann mehr als 12,6 Volt angezeigt werden, meist so um die 13,3 Volt. Etwas Gas geben, dann sollte die Spannung auf 14,3 oder so um die 14 Volt angezeigt werden. Auch dann, wenn dabei die Fernscheinwerfer eingeschaltet werden.

Bleibt die Spannung aber um die 12 Volt, geht nicht über 13 Volt hinaus, dann liefert die Lichtmaschine nicht mehr genügend Energie. Entweder ist dann die Ladeelektronik defekt, oder die Kohlen vom Anker soweit runter, dass die nicht immer mehr Kontakt haben und deswegen die Lichtmaschine sinngemäß defekt ist.

Man kann dann eine neue kaufen oder eine vom Autoverwerter. Je nach Automodell ist eine Lichtmaschine noch relativ einfach zu tauschen, oder so kompliziert, dass manche dafür eine Werkstatt brauchen.

So, lange Rede kurzer Sinn. Eine Autobatterie wird nur zum starten des Motors gebraucht, danach nicht mehr! Danach liefert die Lichtmaschine die nötige Energie zum elektrischen Betrieb des Autos. Wie man erkennen kann, ob die Lichtmaschine einwandfrei funktioniert oder nicht, habe ich Dir beschrieben.

Anstatt Messgerät geht natürlich auch so was http://www.ebay.de/itm/Auto-LED-Spannungsanzeige-Digital-Voltmeter-Zigarettenanz...

Dann müsste man nicht mal Motorhaube auf machen, Messgerät an Batterie anschließen. Nur in Zigarrenstecker einstecken, fertig.

So, nun messe mal und berichte. ;-)

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 21

Die Ladekontrolle geht immer kurz vor dem absterben an weil die Lima nicht mehr genug Spannung liefert um das aufleuchten  zu verhindern den  die Ladekontrolle geht nur bei Spannungsunterschieden an ist der gleich oder größer der Batterie so geht sie immer aus . 

Mal die Ladespannung und den Ladestrom messen lassen die Ladespannung kann man selber messen mit laufendem Motor  da sollte der wert nicht unter 12,5 Volt liegen und nicht über 14,5 Volt den Ladestrom  sollte aber besser ein KFZ Dienst messen den macht man da Fehler ist nicht nur die Lima hinüber sondern auch Steuergeräte was das das aus für den PKW bedeutet  ab zum Schrott .  

Antwort
von Klaudrian, 32

Der Generator ist Totalschaden. Das kommt immer wieder mal vor. Repariert werden Generatoren schon lange nicht mehr. Auf dem neuen Generator ist Pfand drauf. Das bekommst du im Gegenzug für den alten erstattet, fals du ihn selber tauschen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community