Frage von vtina123, 26

Wo kann ich nach dem Abitur im Ausland arbeiten?

Hallo!

Ich mache in diesem Sommer mein Abitur und würde gerne ins Ausland. Allerdings habe ich nach meinen bisherigen Nachforschungen noch keine wirkliche Möglichkeit gefunden. Ich würde zwar gerne arbeiten, aber ich möchte nicht auch noch richtig viel an eine Organisation bezahlen (d.h. z.B. 4000€ für 6 Monate damit ich eine 40Std Woche ohne Bezahlung habe - geht mir irgendwie gegen den Strich). Work and Travel ist ja nur in wenigen Ländern möglich und ist ja auch schon mit einer großen Unsicherheit verbunden. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, auf Gut Glück in ein Land zu reisen - so ganz ohne Unterstützung durch eine Organisation etc.

Über weltwärts, kulturwerts und EFD weiß ich Bescheid.

Meine Frage also: Gibt es Möglichkeiten in oder außerhalb Europas als Nicht-Studentin sondern Schulabgängerin zu arbeiten und wie kommt man an solche Jobs?

Danke!

Antwort
von Mell1990, 19

Außerhalb von Europa wirds schwierig, da vieles über Agenturen läuft. Wie wär es mit einem Au Pair Jahr ? Da brauchst du zwar meistens auch eine Agentur zB AIFS aber das kostet definitiv keine 4000€
Ohne Agentur kannst du innerhalb von Europa in den meisten Ländern auch ohne Agentur oder Visum zB als Au Pair arbeiten

Antwort
von lastgasp, 17

Nimm Dir einige Tage Zeit, strenge dich an, vernünftige Suchbegriffe einzugeben, spiele mit den Checkboxen und dann eröffne Dir die Möglichkeiten des europäischen Stellenmarktes.

https://ec.europa.eu/eures/public/de/homepage

Sonst sind natürlich Deine Sprachkenntnisse relevant, Deine Belastbartkeit und Flexibilität. Um nicht allzu hart in der Arbeitsrealiät anzukommen, würde ich mit einem Job in den Niederlanden beginnen, wo Englisch quasi 2.Amtssprache ist. Wie wäre es mit Kunstrasenverleger(-in) in Zaandam oder ein Desinfektionsjob im Krankenhaus von Bergen op Zoom oder ein Job in der Meubelstoffeerderij (Polsterer) Jannsen in Lith, Noordbrabant?

Mit 18 - es war in Zeiten, als es noch kein Internet gab - bin ich über den Pfaffen meiner damaligen Kirchengemeinde an einen Job in einem Ferienlager der presbyterianischen Kirche von Pennsylvania gekommen, womit ich sagen will, dass persönliche Kontakte, Phantasie, Offenheit und Neugier ganz wichtig sind. Sonst mach in den Osterferien eine kleine Rundreise und lass' Dir den Wind um die Nase wehen.

P.S. man kann und sollte auch einen idealerweise mehrsprachigen Lebenslauf auf der o.a. Seite hinterlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community