Frage von Tomheinz1, 201

Nach Cannabis Entzug keinen Appetit mehr - ist das normal?

Hey Leute... Ich war fast 10 Jahre Kiffer, davon 8 Dauerkiffer (Hard). Ich bin nun seit 2 Wochen Clean. Mein Problem ist Die Schlafstörungen und Albträume habe ich bereits hinter mir, aber mein Appetit ist einfach verschwunden... Und er kommt auch nicht mehr. Ist das normal, bleibt das nun so oder ? Habe deshalb 5 kg abgenommen und bin bei 65kg , Ich betreibe Kraftsport und das ist dann natürlich eher Kontraproduktiv. Mich würde interessieren wer ähnliche Erfahrungen hat und ob sich das legt.

Bitte nur erfahrene Konsumenten antworten und keine Sprüche wie: Geh zum Arzt etc. sonst würde ich ja hier nicht reinschreiben.

Antwort
von Shadyloo, 145

Hei. Also erstmal "super sache" das du es durchhält und nicht mehr rauchst. (Hab 12 Jahre geraucht und weiss wie es ist)

Was dein Appetit angeht, es wird wieder kommen allerdings wird es eine kleine weile dauern. Denn dein Körper wartet noch auf diesen "fressflash hunger" den du sonst selbst angekurbelt hast durchs rauchen.
Bis sich das wieder von selbst "einstellt" dauert es einfach ein Weilchen.

Ich rate dir zwischendurch auch wenn du keinen Hunger hast das zu essen was du sonst auch sehr gerne gegessen hast das treibt es voran. Trinken spielt auch eine Rolle dabei :)
Säfte und Tees sind perfect.

Hoffe konnte dir etwas helfen.
LG Jenny

Antwort
von xo0ox, 109

Ich habe mir die Freiheit genommen ein paar natürliche Appetitanreger zu notieren (die meisten sollte man zu Hause haben).

  • Sellerie
  • Paprika
  • Knoblauch
  • Lauch
  • Rettich
  • Löwenzahn
  • Möhren
  • Zwiebeln
  • Ampfer
  • Fenchel
  • Tomaten

Dein Körper muss sich erst wieder daran gewöhnen zu Essen ohne den ''Befehl'' vom THC.

Antwort
von LuckyMario, 56

Hey, bin genau am gleichen Schritt gerade:-( mache jetzt gerade eine zweite Ausbildung und habe vorgestern aufgehört mit dem Kiffen zwar ein bisschen gezwungen aber jetzt völlig freiwillig. Naja leider kann ich noch nicht so große Erfolge feiern wie du, ich gehe auch ins Training daher ziemlich kontraproduktiv ja :-) die letzten 48 Stunden waren leider wirklich die Hölle für mich hätte nie gedacht dass man so leiden kann oder muss wenn man damit aufhört! Ich sitze gerade selbst wieder vor einer Pizza frisch gebacken und noch nicht ein Stück davon essen können weil allein schon bei den Geruch krampft sich mein Magen zusammen und ich könnte sofort kotzen 😟 andere körperliche Mangelerscheinung lassen wir mal außen vor. Leider kann ich ja keinen tollen Tipps geben aber ich kann dir zusichern ich kiffe deutlich länger wie du und eigentlich möchte ich nur sagen danke denn jetzt weiß ich womit ich in den nächsten Wochen noch zu rechnen habe.

Antwort
von brentano83, 107

Das mit dem appetit ist normal, auch wenn es bei mir nicht so lange angehalten hat wie bei dir. Ich hab wie ja schon empfohlen wurde einfach etwas gegessen , auch wenn ich keinen Hunger hatte. Das kann durchaus den appetit anregen wenn du erstmal anfängst etwas zu essen. Zwing dich einfach zu dem Rhythmus regelmäßig zu essen, sprich morgens um bspw 8, mittag um 12, abends um 18uhr... Dein Körper gewöhnt sich dann wieder recht schnell an diesen normalen Ablauf... 

Antwort
von aXXLJ, 85

Alle Körperfunktionen (u.a. Schlaf, Blutdruck, Stuhlgang und Appetit) normalisieren sich mit zunehmender Cannabis-Abstinenz-Dauer.

Du solltest nach 10 Jahren Kiffen etwas geduldiger mit Dir sein, denn was man sich in 10 Jahren "aneignet", kann man schlecht in 10 Wochen unter den Teppich kehren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community