Frage von bruno88, 32

Nach Blinddarm OP stechender Schmerz im rechten Unterbauch mit Fieber - was würdet ihr tun?

Hi

Ich wurde vor 12 Tagen am Blinddarm operiert nach einer aktuen Blinddarmentzündung. 2 Tage nach der OP hatte ich bereits immer wieder stechende Schmerzen an der damaligen Blinddarmstelle. Nach einem Schall konnte man nur Flüssigkeit und Luft feststellen und tippte auf einen beginnenden Magen-Darm-Infekt. Nachdem ich am Tag darauf entlassen wurde, hatte ich einige Tage "normale" Schmerzen und ruhte mich viel aus.

Genau eine Woche nach der OP traten immer wieder heftigste, stechende Schmerzen am rechtrn Unterbauch auf mit Schüttelfrost. Zudem konnte ich mich kaum bewegen, bis dann die Schmerztabletten wirkten... am Tag danach das selbe. Zwischen durch war ich allerdings immer wieder einige Stunde komplett beschwerdefrei. Vorgestern, 10 Tage nach der OP begannen wieder zum Abend hin die fürchterlichen Schmerzen und seit 2 Tagen 38,2 - 38,5 Grad "Fieber". Daraufhin suchte ich gleich das Krankenhaus auf und wurde umfangreich gecheckt.

Gynäkologisch keinerlei Befund. Beim normalen "Ultraschall" wurde immer noch Flüssigkeit festgestellt, aber im Rahmen und jede Menge Luft.. erneut Verdacht auf kommenden Magen-Darm-Infekt, der bisher immer noch nicht eintrat.. Blutwerte im Anhang... ich wurde auch vom selben Arzt wie bei dem stationären Aufenthalt untersucht, der auch zuerst den Blinddarm nicht fand.. deshalb bin ich sehr verunsichert..

Hat jemand eine Idee was es sein könnte bzw. kennt jmd. diese stechende Schmerzen? Würdet ihr an meiner Stelle es nochmal von einem anderen Doc checken lassen? Heute Nacht hatte ich wieder heftige Schmerzen und konnte kaum schlafen:(

Grüße und tausend Dank!!!

Antwort
von jsKYF, 28

Warum hat ein ein "bruno" gyn-Befunde? :-)

Laut Blutbild sind deine Leukozytenwerte erhöht. Das deutet auf eine Entzündung hin. Ist deine OP-Narbe in Ordnung? Hast du Schmerzen, wenn du auf den rechten Unterbauch (also Blinddarmgebiet) drückst? Tut noch was anderes weh (Hals, Genick, Kopf)? Mußt du erbrechen? Wenn ja: Ab zum Arzt!

Hattest du seit der OP Stuhlgang? Wenn nicht: Ab zum Arzt!

Diese Schüttelfrostattacken und das Stechen im Bauch müssen nichts mit der OP zu tun haben, aber ganz auszuschließen ist es nicht. Sobald dein Fieber höher wird (39°), warte nicht sondern: Ab zum Arzt.


Kommentar von bruno88 ,

Hihi verwirrend. So heißt unser Kater :)


OP Narben sehen alle gut aus. Beim Schall des rechten Unterbauchs hatte ich höllische Schmerzen. Hätte können schreien vor Schmerzen und mein Körper ist ständig zusammengezuckt. Erbrechen musste ich bisher nicht aber mir war vor lauter Schmerzen schon sehr übel und ich gehöre tatsächlich nicht zu den schmerzempfindlichen Menschen.. benötige auch i. D. R. Max. 1-2 mal im Jahr n Arzt... genau Stuhlgang etc.alles normal. Mache seit heute an einem schnupfen rum und habe mir auch schon überlegt ob es mit den werten evtl.daher kommt, was aber auch nicht die Beschwerden im Bauch weiterhin erklärt und Fieber hatte ich auch schon seit Jaaaahren nicht mehr und seit 2 Tagen..


Ich warte das WoE mal noch ab und schaue mal wie es sich entwickelt.. aber ganz wohl mit dem gedanken ist mir dabei nicht..


Danke noch für deine Antwort!!!

Antwort
von KenneKeinGoogle, 32

Vielleicht sind da Bakterien oder so geh doch mal zum Arzt !!!!

Kommentar von bruno88 ,

Mein Arzt schickt mich gleich in die Klinik und dann lande ich vermutlich schon wieder beim selben Arzt der wohl langsam bestimmt denkt ich hab sie nciht mehr alle..er meinte zwar ich solle wieder kommen wenn es schlimmer wird aber bin mir echt unsicher da er gestern ja auch nicht wirklich wusste wie und was..

Danke dir.

Antwort
von bruno88, 32

Anbei noch die Blutwerte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community