Frage von DieWortmalerin, 63

Seit einer Blasen-OP habe ich Probleme mit dem Stuhlgang. Was kann ich dagegen tun?

Ich hatte vor 2 Monaten eine Operation in der Blase, bei der mir ein Blasenstein und bei der zweiten OP danach Gewebe entfernt wurden. Beide male hatte ich eine Halbnarkose (Spritze in den Rücken)

Mittlerweile ist die Zweite OP nun auch 2 Monate her und ich habe immer wieder Probleme mit dem Stuhlgang, sei es morgens mittags oder abends. Ab und zu hat er eine beinahe schleimartige Konsistenz, manchmal ist er wie Wasser oder fühlt sich an wie ein Stein. Der Stuhlgang selbst ist auch nicht mehr wirklich leicht, desto mehr ich mich bewege desto Flüssger wird er. Kann das mit der Spritze in den Rücken einen Zusammenhang haben? Ich habe genügebd Bewegung und Trinke an die zwei Liter pro Tag.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Manuel20, 45

Hallo,

das klingt nicht sehr erfreulich. Mir ist auf jeden Fall bekannt, dass es bei Narkosespritzen auch Nachwirkungen geben kann. Welche sind mir nicht bekannt.
Ich kann mir aber nur schwerlich vorstellen, dass die Spritzen etwas mit dem veränderten Stuhlgang zu tun haben.

Das beste wäre auf jeden Fall, sich einen ärztlichen Rat zu holen.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Gruß
Manuel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community