Frage von littleapple98, 196

Nach Autounfall nochmal ins Krankenhaus?

Also wo fange ich an ?
Ich hatte vor kurzer Zeit einen Autounfall (als Beifahrer ) das Auto überschlug sich 2 mal und blieb auf den Dach liegen.
Notarzt und Feuerwehr und das ganze Zeug kam halt, und hat sich darum gekümmert, ich und ein Freund (der Fahrer) wurden ins Krankenhaus gebracht, und laut den Aussagen der Ärzte war ich ein paar Stunden in ,,leichtem Koma,, :/

Bin also am nächsten Morgen dort aufgewacht und hatte keinen anderen Wunsch als dort einfach nur noch zu verschwinden, was ich dann auch am selben Tag auf eigene Verantwortung gemacht habe.
(Ich hatte weder Knochenbrüche noch sonnst irgendwelche Verletzungen nur leichte Prellungen)

Mir geht es aber trotzdem seid dem nicht so gut, ich bin oft müde und mir ist des Öfteren Schwindelig :(
Nun sagten mir Freunde ich sollte mich noch mal untersuchen lassen, aber ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit Ärzten fast schon Angst :/

Was soll ich tun ? Kann mir jemand ein paar Tipps geben ? Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jovetodimama, 34

Liebe littleapple, diese Sache mit der Beinahe-Vergewaltigung durch einen Arzt vor zwei Jahren, von der Du im Kommentar unten geschrieben hast, ist natürlich ein sehr verständlicher Grund, weshalb Du einfach zu keinem Arzt mehr gehen willst.

Da Du aber gesundheitliche Beschwerden hast, die mit Hausmitteln allein offenbar nicht in den Griff zu kriegen sind, möchte ich Dir folgendes ans Herz legen.

1) Falls Du diesen Arzt, der Dir damals so zudringlich wurde, noch nicht angezeigt hast, tue es jetzt. Die Sache ist noch nicht verjährt, und sie kann schlimmste Folgen für Dich haben, z.B. wenn Du deshalb eine schwere Erkrankung unbehandelt lässt und verschleppst, oder eben wenn Du jetzt die Folgen des Autounfalls nicht behandeln lässt. Du solltest Dir unbedingt eine gute Anwältin nehmen, denn diesem Arzt drohen je nach Ausgang des Verfahrens erstens Berufsverbot und zweitens ein bis drei Jahre Haft, und - was für Dich wichtiger sein wird - außerdem steht Dir ein Schmerzensgeld zu, das Du sicher brauchen wirst, z.B. um Therapien zu finanzieren.

2) Gehe ausschließlich nurmehr zu Ärztinnen, und gehe nurmehr in Begleitung einer Vertrauensperson ins Sprechzimmer.

3) Kümmere Dich nun also schnellstens darum, drei weibliche Personen zu finden, denen Du absolut vertraust: erstens eine Anwältin, zweitens eine Ärztin, drittens eine liebe Begleiterin zu den Terminen.

Natürlich sind diese drei Personen noch nicht gefunden, aber bestimmt gibt es sie!

Kommentar von littleapple98 ,

Hallo,
Ja damals lief ein Verfahren das aber fallen gelassen wurde wegen Beweismangels...
Ist jetzt viel zu viel um es hier zu schreiben aber ich besuche ja gar keine Therapie, habe ich auch damals nicht weil ich, so blöd das jetzt klingt, keinen Sinn darin sah da ich kein Trauma oder panische Angst davon getragen habe es ist mir nur sehr unwohl zu Ärzten zu gehen.
Schmerzensgeld habe ich damals nicht bekommen,und er auch keine Strafe, es hat sich aber anscheinend gut rumgesprochen was diesen Arzt betrifft.

Kommentar von jovetodimama ,

Nun, dann ist Punkt 1 soweit erledigt, auch wenn es bedauerlich ist, dass das Verfahren wegen Beweismanels fallen gelassen wurde.

Mit der Therapie meinte ich nun auch nicht eine Trauma-Aufarbeitung, sondern eher eine Therapie für jetzt, nämlich für  Deine Wirbelsäule, denn irgend etwas scheint ja seit dem Autounfall da nicht ganz in Ordnung zu sein.

Es wäre jedenfalls gut, wenn Du Dich darum kümmerst, eine liebe Allgemeinärztin zu finden, der Du vertrauen kannst, und eine liebe Begleitperson, die mit Dir dort hingeht.

Kommentar von littleapple98 ,

Aber müsste ich nicht Schmerzen haben wenn da wirklich etwas nicht stimmt ?
Diese habe ich nämlich nicht, mir geht es soweit bis auf die Müdigkeit und die Schwindelanfälle echt gut :/

Kommentar von jovetodimama ,

Müdigkeit und Schwindelanfälle in dem Ausmaß, wie Du sie beschreibst, und über einen so langen Zeitraum gehören abgeklärt. - Wenn Du meine Tochter wärest, säßen wir schon längst gemeinsam in einem urgemütlichen Wartezimmer...

Kommentar von jovetodimama ,

Ich freu´mich übrigens gerade total, dass Du wieder meine Antwort als die hilfreichste ausgezeichnet hast!

Kommentar von littleapple98 ,

Kann ich nicht noch ein bisschen warten ob es sich bessert ? So 1-2 Wochen oder Monate ??

Kommentar von jovetodimama ,

Wie lange Du wartest, entscheidest Du ganz allein, und zwar je nach dem, wie stark Dich die Beschwerden im Alltag beeinträchtigen. Wie lange würdest Du maximal warten wollen, ob sie von alleine weggehen?

Kommentar von littleapple98 ,

Ja ist Ja auch die hilfreichste :)

Kommentar von jovetodimama ,

Danke ;))

Kommentar von littleapple98 ,

Ja schon noch 1-2 Monate

Kommentar von jovetodimama ,

In Ordnung. Wenn es aber sechs Monate nach dem Unfall noch nicht besser ist, solltest Du spätestens dann in ärztliche Behandlung.

Kommentar von littleapple98 ,

Okay werde ich mal weiter beobachten :)

Antwort
von pilot350, 73

Du solltest auf jeden Fall zu einem Arzt gehen. Oft kommen bei solchen Autounfällen die Beschwerden erst nach Wochen zum Vorschein. Bei dir könnte eine HWS-Verletzung vorliegen.

Antwort
von Novos, 63

Je früher Du dich untersuchen lässt, desto besser für Dich. Wenn Du Spätfolgen, die durch Unvernunft (nicht noch einmal zeitnah) zum Arzt zu gehen entstehen würden, würdest Du keine Versichungsleistung der Versicherung des Verursachers erhalten werden.

Antwort
von Larimera, 46

Es ist dein Leben und dein Körper. Du hast 2 Möglichkeiten. Geh ins Krankenhaus/zum Arzt und lass dir helfen. Oder bleib weg und leide weiter. Aber dann brauchst nicht jammern. Du hattest ja die Wahl.

Kommentar von littleapple98 ,

Ich Jammer doch garnicht ? Ich will ja nur fragen 😔

Kommentar von Larimera ,

Du wirst noch jammern. Spätestens wenn du nicht warst und sich irgendwelche Spätfolgen des Unfalls abzeichnen. Also spring über deinen Schatten und geh!

Antwort
von anna0400, 69

Hallo littleapple98

Klar ist es schwer zum Arzt zu gehen wenn man schlechte Erfahrungen hat aber Gesundheit geht vor und dann vielleicht doch mal die Angst zu überwinden und sich dort hin zu begeben
Viel Glück

Kommentar von littleapple98 ,

Das kann ich nicht so leicht :(
Und ich kann ja nicht immer jemanden mitnehmen...

Antwort
von DerHans, 43

Die Tipps hast du bereits im Krankenhaus in den Wind geschlagen.

"Auf eigene Verantwortung" vorzeitig aus dem Krankenhaus KANN bedeuten, dass du bereits Versicherungsansprüche verloren hast.

Kommentar von littleapple98 ,

Ich will doch kein Geld, wofür brauche ich dann eine Versicherung

Kommentar von DerHans ,

Wenn du in einem halben Jahr vielleicht einen chronischen Kopfschmerz hast, denkst du da eventuell anders drüber.

Kommentar von littleapple98 ,

Hm :/ ich kom leider nicht um diese Angst herum sonnst wäre ich schon dort gewesen... 😔

Kommentar von DerHans ,

Bist du ein kleines Kind, das Angst vorm "Onkel Doktor" hat?

Kommentar von littleapple98 ,

Ok.
Ich sage es dir so wie es ist mein in bin kein kleines Kind ich bin 17 werde bald 18.
Vor 2 Jahren wollte mich ein Arzt in einer Sprechstunde vergewaltigen und ich habe Glück gehabt das jemand dazwischen gekommen ist und mir geholfen hat, seid dem kann ich niemandem mehr vertrauen und habe Angst wenn ich ins Krankenhaus oder nur allein zum Impfen muss.
Ich hoffe du verstehst das

Kommentar von DerHans ,

Normalerweise wird KEIN Arzt mit einer Frau alleine im Zimmer sein wollen. Du selbst kannst darauf bestehen, dass jemand dabei ist.

Kommentar von littleapple98 ,

Tja.. Hat mir leider wenig genützt

Antwort
von iddontkcree, 28

Wieso Angst, sie wollen dir doch helfen und nicht schaden?

Sei dir darüber immer bewusst!

Kommentar von littleapple98 ,

Weil ich mal ein sehr schlimmes Erlebnis bei einem Arzt hatte und seid dem Panik habe 😔

Kommentar von iddontkcree ,

Srry sei mir nicht böse aber das fällt mir schwer zu glauben.

Ich hatte mal einen Loch im Zahn - natürlich war das bohren unangenehm aber da ich wusste dass der Artzt mir nur gutes will hab ich es problemlos durchgestanden und gehe weiterhin gern zum Zahnarzt

Kommentar von littleapple98 ,

Ok.
Ich sage es dir so wie es ist mein in bin kein kleines Kind ich bin 17 werde bald 18.
Vor 2 Jahren wollte mich ein Arzt in einer Sprechstunde vergewaltigen und ich habe Glück gehabt das jemand dazwischen gekommen ist und mir geholfen hat, seid dem kann ich niemandem mehr vertrauen und habe Angst wenn ich ins Krankenhaus oder nur allein zum Impfen muss.
Ich hoffe du verstehst das

Kommentar von iddontkcree ,

ok ich bin 18 bzw werde bald 19

dann kann ich absolut verstehen :/// hoffentlich hast du den auch angezeigt

Ich geb dir einen Tipp mach einen Kampfsport - das stärkt zum einen das Selbstbewusstsein und man kann sich auch als Frau gut verteidigen außerdem tut Sport immer gut.

Aber nicht sowas einfaches wie Boxen besser was mit bisschen Technik dabit kann man auch ohne viel Kraftaufwand jeden Entwaffnen bzw zerstören. In meinem Club sind Frauen die sind um die 40 machen den Sport gut 10 Jahre und die können jeden zerstören wirklich und dabei sehen sie noch unscheinbar aus

Kommentar von littleapple98 ,

Ja kann ich mal probieren weis aber nicht ab das was für mich ist, und wo ich hin gehe, aber das kann ich ja noch rausfinden danke :)

Kommentar von iddontkcree ,

Kampfsport Clubs gibt es überall - am besten mach was mit wurf/knebel techniken wie ju jutso da kann man mit wenig kraft den Gegner gut ausknocken. Beim Boxen braucht man auch mehr kraft um effektiv zu sein und ist nicht das idealste wenn man festgehalten wird.

Oder du holst dir klassisch ein Pfefferspray oder knife aber man muss wissen damit umzugehen.

Ich kann es dir nur ans Herz legen :)

Kommentar von littleapple98 ,

Ich weiß nicht ob ich für so eine Sportart geeignet bin :(
Wie meinst du das mit der richtigen Anwendung

Kommentar von iddontkcree ,

wieso nicht - jeder kann das eigentlich es gibt auch bestimmt extra Clubs für Frauen :)

Naja wenn du den Angreifer knifen willst und dir dabei selbst in die Hand schneidest ist das net so gut ne. Deshalb muss man damit auch umgehen können. Ich würde dir aber sowas empfehlen stärkt das Selbstbewusssein und wenn was ist kannst du dich auch angemessen verteidigen

Kommentar von littleapple98 ,

Alles klar, Ja ich werde mal schauen ob ich das mache :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten