Frage von Sunfun, 137

Nach Autounfall keine Schmerzen spüren?

Ich habe ziemlich dumme Fragen, die wahrscheinlich nur von Ärzten beantwortbar sind, jedoch hoffe ich hier trotzdem auf eine Hilfe :D

Zwar wollte ich fragen, ob es möglich ist, dass eine Person nach einem Autounfall keine Schmerzen verspürt, auch noch ansprechbar ist und selbst daran glaubt, dass ihm nichts fehlt? Auch wenn er vielleicht Knochenbrüche hat sowie auch innere Blutungen im Bauchbereich und Gehirnblutungen? Ist es auch realistisch, dass die Ärzte nichts davon mitbekommen?

ihr fragt euch sicher, warum ich sowas Dummes frage, und zwar geht es um eine Geschichte die ich schreibe, wo es eben dem Jungen so ergeht (falls es realistisch ist, sonst muss ich mir etwas anderes überlegen).

Ich hatte mir überlegt, dass der Patient eben denkt ihm fehlt nichts, er kann sich nicht mehr an den Unfall selbst erinnern und deshalb interessiert er sich nur darum, ob noch jemand verletzt ist und auch wenn ihn die Ärzte nach seinem Zustand fragen, meint er, es geht ihm gut. Dass das aufgrund des Schocks möglich ist, bin ich mir ziemlich sicher, oder?

Die Ärzte sehen es nicht für nötig, ein CT zu machen und so fällt ihnen auch nicht die Gehirnblutung auf, sie machen nur ein MRT vom Körper und erkennen Knochenbrüche, jedoch wird zu dieser Zeit auch die innere Blutung im Bauchbereich noch nicht erkannt, da sie zu dieser Zeit noch ziemlich klein ist und erst später richtig ausbricht (ist das realistisch?). Erst nach etwa einer Stunde machen sich die inneren Blutungen bemerkbar, und zwar jene im Bauch durch Erbrechen von Blut und sobald das behoben ist, stirbt er aufgrund der Blutung im Gehirn...oder so xD

Ist das realistisch? Ich habe mich schon ziemlich viel informiert, zum Beispiel die Symptome dieser Blutungen und dass man sie logischerweise nicht gleich erkennt, aber ist es auch möglich, dass man gleich zwei innere Blutungen übersieht? Und innerhalb wie viel Zeit machen sich diese bemerkbar?

Ich wäre über eure Antworten so so so sooo dankbar -

Antwort
von Schneckly, 38

Duch den Schock und einen Unmenge an Adrenalin können die Schmerzen wirklich erst nach einen gewissen Weile kommen. Eigentlich doch eine gute Reaktion des Körpers.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 62

Das kommt öfter vor. Ein Unfall ist eine Stresssituation für den Körper. Da wird eine Menge körpereigene Subtanzen (ua. Adrenalin) ausgeschüttet, so dass die Schmerzwahrnehmung herabgesetzt wird.

Antwort
von MaraleinBenny, 95

Also, es kann schon vorkommen, dass man direkt nach einem Autounfall zB keine Schmerzen verspürt, ist jedoch abhängig von der Verletzung. Ich war selbst in einen Unfall verwickelt, leider, hatte eine brustbeinprellung und rippenprellungen, habe dies aber erst am nächsten Morgen gespürt. Die Ärzte erklärten mir, dass dies daran liegt, dass man sich mehr oder weniger in einem Schockzustand befindet.zu den inneren Blutungen kann ich nicht viel sagen. Ich denke zwar schon, dass es vlt nicht sofort bemerkt werden kann, aber irgendwann dann doch Schmerzen auftauchen...

Antwort
von tactless, 66

Endorphinen sei Dank ist das in der Tat möglich dass man keinen Schmerz verspürt und meint dass alles okay sei. 

Selber schon erlebt nachdem ich von 3 Hunden angefallen wurde. Mein Arm hatte eine fette Bisswunde, und ich hab es erst gerafft als mich mein Kumpel darauf hinwies, dass mein Arm wie wild blutet.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community