Frage von DerCandyflip, 65

Nach Auszug ALG2 beziehen unter 25?

Ich bin 19 Jahre alt, wohne zur zeit noch bei meinen Eltern, gehe zur Schule und arbeite noch nebenbei. Ich möchte im laufe dieses Jahres mit einer Freundin zusammen ziehen, weil ich es mir erstens leisten kann und ich zweitens nicht mehr bei meinem Eltern wohnen möchte, da ich nicht so gut mit ihnen klar komme. Mein Job ist eigentlich ziemlich sicher dennoch möchte ich abgesichert sein.

Nun die Frage. Was passiert wenn ich einige Zeit nach dem Auszug meinen Job verlieren würde? Würde ich ALG2 beziehen können, obwohl ich unter 25 bin und nicht mehr bei meinen Eltern leben würde? Ich hab gehört, dass man nämlich nicht ausziehen darf wenn man auf ALG2 angewiesen sein wird und unter 25 ist, aber wenn man bereits einige Zeit nicht mehr bei den Eltern lebt und dann auf ALG2 angewiesen ist, ist man berechtigt auch wenn man unter 25 ist. Könnte mich eine fachkundige Person aufklären? Möglichst präzise und ohne halbwissen. Und auch Bitte keine Kommentare wie, ne ä bleib einfach Zuhause. Es hat seine Gründe auch wenn kein Härtefall eintritt

Antwort
von missott, 32

Schüler Bafög?

Kommentar von DerCandyflip ,

Keine option, da ich eine gymnasiale Oberstufe Besuch und weder verheiratet bin noch einen eigenen Haushalt mit Kindern führen würde

Kommentar von missott ,

sicher? hatte meine Freundin auch bekommen, in der go

Kommentar von DerCandyflip ,

Hab mich nur kurz darüber erkundigt, weil ich gelesen habe, dass man als Schüler der gymnasialen Oberstufe, der nicht mehr bei seinen Eltern lebt Schüler Bafög nur bekommt, wenn man einen eigenen Haushalt mit Kindern führt, verheiratet oder geschieden ist oder das Elternhaus zu weit weg von der schule ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community