Frage von Gallmaier, 17

Nach Ausbildung übernommen werden und dann kündigen ende das Jahres in einen Bestimmten Zeitpunkt und danach einen Höheren Abschluss machen und Ausbildung?

Servus ich habe eine abgeschlossenen Ausbildungsberuf als Maurer. Ich wurde übernommen als Geselle. Seit paar Monaten gefällt mir der Beruf als Maurer nicht mehr . Ich will bis ende Dezember , Januar noch arbeiten . Nächstes Jahr will ich einen höheren Abschluss (qualifizierender hauptschulabschluß) machen , brauche dann ungefähr bis zu die Prüfungen die Zeit zum lernen . Wie soll ich den Beruf kündigen wenn ich seit August 3 Monate Probezeit habe und Dezember , Januar aufhören will. (habe einen Arbeitnehmervertrag unterschrieben ) Bin ich dann komplett Arbreitslos oder gibt es da Förderungen wenn man einen Höheren Abschluß machen will (Derzeit Mittelschulabschuß) und eine neue Ausbildung anschließend anstrebe.

Vielen Dank für die Antworen.

Antwort
von Lumbago666, 9

Informiere Dich mal besser vor Ort, ob du durch die Gesellenprüfung nicht sowieso schon einen höheren Abschluss erlangt hast. Es kann sein, dass Du dafür noch ein  paar Praxisjahre im Beruf brauchst. Das dürfte jedenfalls billiger sein, als nochmal die Schulbank zu drücken. 

In NRW haben Mittelschüler mit abgeschlossener Berufsausbildung und 2 Jahren Berufspraxis Fachhochschulreife

Das ist aber dank Schulgesetzen in jedem Bundesland anders

Kommentar von Gallmaier ,

Wohne in Bayern hätte eigentlich die Mittlere Reife erreicht nur kann ich nicht den nachweis Bringen für Schulkentnisse in Englisch . Sonst müsste ich einen Englisch Test ablegen der als nachweis dient dann mach ich lieber gleich einen qualifizierender hauptschulabschluß und drücke kurz die Schulbank wieder als so einen Test zu machen wo es kaum Lern material gibt 

Und wie soll ich Kündigen Dezember , Januar wenn ich noch in Probezeit bin und ich genau da kündigen will hab einen Arbeitnehmervertrag

Gallmaier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community