Frage von DrCats, 23

Nach 8 Monaten mit Push and Pull begonnen; gut so?

Hey

Zu mir:
14j
54kg
167cm
männlich

Ich mache seid 8Monaten Kraftsport. Seid 4-6 Effektiv. Jedoch habe ich ein Problem. Viele sagen für P and P ist es zu früh. Jedoch habe ich es eine Woche jetzt ausgetestet 2+2 trainings 1:05-1:30 std. Ich komme hier viel besser ans Limit da die Muskeln lustigerweise mehr "Kraft" haben als wenn ich 4mal die Woche GK mache. Ich weis aber nicht ob das P and P mich negativ beeinflusst da die Muskelgruppen nur 2mal die Woche Trainiert werden. Mache ich mir 4mal die Woche mehr Vortschritte? Oder soll ich in einer Woche 3mal pull und 3mal push?

Lg

Antwort
von AndiS19, 9

Normalerweise ist das in dem Alter schon ziemlich früh. Du trainierst die Muskeln jetzt natürlich effektiver, gezielter. Was aber auch eine größere Verletzungsgefahr mit sich bringt.

In deinem Alter kann eine falsche Ausführung oder Überbelastung eben noch zu schwereren Schädigungen führen als bei einem "Erwachsenen". Dessen musst du dir bewusst sein und selbst entscheiden, was du da riskieren willst. Eine Verletzung o.ä. kann dann auch zu langen Trainingsausfällen führen, was richtig ärgerlich ist.

Da man aber nicht immer auf alle Menschen gleichermaßen schließen kann, wenn du damit klar kommst, zieh es doch durch. Lass vielleicht mal einen erfahrenen Kumpel oder Trainer über deine Ausführung schauen. Normalerweise musst du auch nicht unbedingt so wahnsinnig lang trainieren. Eine Stunde reicht bei 4x die Woche locker.

Die Fortschritte mit P&P dürften in jedem Fall besser sein. Sonst würde ja jeder bei seinem GK-Plan bleiben.

Solltest du aber irgendwelche Beschwerden, Überbelastungen, Überdehnung oder sonstwas spüren, dann geh runter vom Gas. Mit 14 auf keinen Fall übertreiben. Besser 1-2 Wiederholungen mehr und dafür Gewicht runterschrauben.

Kommentar von DrCats ,

Danke viel mals für die gute Antwort! :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Bizeps, Kraft, Kraftsport, ..., 4

Hallo! ich finde Du solltest es mit dem Pumpen nicht übertreiben und die Beine nicht vergessen. 

Anfänger und selbst fertige Bodybuilder sparen gerne Kniebeugen aus - ein großer Fehler. Genau da kannst Du am meisten Masse gewinnen.

Die Kniebeuge wird nicht umsonst die Königin aller Übungen genannt. Wie bei den Grundübungen üblich, beansprucht sie eine Vielzahl von Muskeln gleichzeitig:

Vordere Oberschenkelmuskulatur (M. Quadrizeps)

Gesäßmuskulatur

Hüftmuskeln

Bauchmuskeln

hinteren Oberschenkel (ischiocrurale Muskulatur)

Waden

Muskeln des untere Rückens insbes. die Rückenstrecker

.

Gesäßmuskulatur : Musculus gluta(a)eus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken.

Gruß Kami.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community