Frage von Soubi, 135

Nach 27 Tagen und 16 kg weniger wieder Beginnen zu essen?

Hallo, ich (m, 24) habe ein massives Gewichtsproblem und habe einfach aufgehört zu essen. Das ist nicht das erste mal. Für all diejenigen, die sich denken 'das versuch ich auch' - bitte macht es nicht. Man verliert gewicht - ja, aber dein Kreislauf und deine verdauung sind mehr als kaputt. Man fühlt sich jeden tag, andem man nichts ist bereits nach 2 wochen schon extrem schlecht. Meine esstoerung ist in therapie. Nun wollte ich aber fragen - gibts wen, der es genauso gemacht hat und erfahrungen damit hat, mit was man am besten wieder zu essen beginnt? Ich habe versucht, etwas joghurt mit wasser zu vermengen, dieser versuch war jedoch nicht das gelbe vom ei. Die magensonde ist für mich keine lösung, die war beim ersten mal im einsatz.. . Wenn wer tipps hat, immer her damit. :)

Antwort
von ThePoetsWife, 88

Hallo Soubi,

eigentlich bräuchtest du eine stationäre Behandlung unter ärztlicher Aufsicht und einem Ernährungsteam, wie man dich nach diesem Fasten wieder Schritt für Schritt an ein normales Essverhalten heranführt.

Dein Magen/Verdauungstrakt wird gar nicht mehr in der Lage sein, Nahrung aufzunehmen.

Die Minimengen die du vielleicht zu dir nehmen kannst, werden weiter zur Gewichtsabnahme führen.

Wende dich doch bitte morgen an deinen Hausarzt, damit die richtigen Schritte unternommen werden können.

Du hast absoluten Raubbau mit deinem Körper betrieben.

Ich wünsche dir alles Liebe und viel Erfolg!

Liebe Grüße

Kommentar von Soubi ,

Ja,  das werde ich machen. Danke! 

Antwort
von Maerzkatze, 82

Du liebe Güte...das war dann ja wirklich der radikal Tripp, oh mann... Aber wenn sogar Joghurt jetzt ein Problem darstellt, dann wage ich gar nicht zu Zwieback zu raten...dann rate ich eher dazu eine Ernährungsberaterin einzuschalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten