Nach 2-jähriger schulischer Ausbildung zur Kinderpflegerin ohne Anerkennungsjahr weiterbildung zur Heilerziehungspflegerin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt auf das Bundesland an. In Bayern macht man kein Berufspraktikum in der Kinderpflege. Nach 2 Jahren Schule hat man den Abschluss. Man ist dann staatlich geprüfte Kinderpflegerin. Nach einem Jahr Arbeit (kein Praktikum) nennt man es einfach staatlich anerkannte Kinderpflegerin (aber dazu gibt es kein offizielles Schreiben oder so).
Zudem gibt es in manchen Bundesländern den Beruf der Kinderpflegerin gar nicht.
Informiere dich am Besten dort, wo du dich letztendlich für die Weiterbildung bewerben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Du brauchst nicht unbedingt ein Praktikum. Das liegt am Bildungsträger.

Schau mal hier, ein Beispiel:

http://www.ausbildung.de/unternehmen/ib-medizinische-akademie/stellen/ausbildung-zum-heilerziehungspfleger-in/

Die obere Adresse zeigt auf welche Voraussetzung gilt. Das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Die folgende Seite, zeigt dir die Bildungsträger an, bei denen du eine z.b. Email-Anfrage schicken kannst oder du informierst dich über die Homepage des Anbieters. Dazu folgende Seite:

http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/kursList.do?out=gbZiel&ss=B+83132-900&fbZiel=B+83132-900&anzahlProSeite=200&doNext=list&ae=324&gpBy=gvgOrt&fg=gbZiel&

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MrsBebii,

der einfachste Weg ist sicher, die einschlägigen Akademien in Deutschland für die Weiterbildung Heilerziehungspflege direkt nach den Voraussetzungen zu fragen. Eine Auswahl an Anbietern (Vergleich) und Akademien findest Du hier bei uns:

Gib einfach im Suchwort Heilerziehung ein und los:

https://www.fortbildung24.com/altenpflege-krankenpflege-ausbildung/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung