Frage von driver99987878, 83

Nach 100% Sanktion weitere 100% Sanktion?

​Hi,

kurze Vorgeschichte: Ich wurde im September bei meinem Arbeitgeber gekündigt und bekam daraufhin nun von Dez - Feb 16 eine 100% Sanktion (diese ist für mich aufgrund der Rechtslage auch verständlich und habe ich akzeptiert).

Nun hatte mich meine Bearbeiterin (U25) in eine sogenannte Maßnahme per Verwaltungsakt gesteckt, weil ich mich weigerte die Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben. Diese Maßnahme war am 05.01. zu Ende. Ich hatte zwar zwei Abmahnungen in dieser Maßnahme, hatte es aber durchgezogen.

Nun setzte ich mich am 06.01. erneut mit meiner Bearbeiterin zusammen und sie meinte, dass es gut wäre, wenn wir die Maßnahme verlängern würden. Ich sagte ihr, dass diese Maßnahme mir nichts bringt, da ich vor kurzem auch einen Todesfall in der Familie hatte, psychisch momentan sowieso total neben der Spur bin und ich, wie es bisher auch immer der Fall war, auch ohne eine Maßnahme wieder Arbeit finden würde. Sie meinte dann, dass es in dieser Maßnahme auch eine Psychologin gäbe, bei der wir auch gleich einen Termin gemacht haben. Blöderweise habe ich dann eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben, weil wir ein gutes Gespräch hatten und ich der Meinung war sie hat Verständnis für meine Situation und möchte mir helfen.

Nach meinem 2 stündigen Gespräch mit der Psychologin sagte diese mir, dass es wahrscheinlich besser wäre, wenn ich die Maßnahme wirklich machen müsse, auf "Teilzeit" (1-2h pro Tag, normal 9h) zu verkürzen. Für mich war das in Ordnung, da ich ohnehin täglich auch ohne Maßnahme 1-2 Stunden für Stellensuche und Bewerbungen investiere.

Am nächsten Tag ging ich wieder zu meiner Bearbeiterin und erzählte ihr von dem Gespräch mit der Psychologin. Sie war wie ausgewechselt und sagte mir, dass eine Verkürzung nicht möglich sei, weil ich ja fit aussehen würde und sie noch nie schriftlich eine psychische Erkrankung von mir bescheinigt bekam. Ich war natürlich unzufrieden mit dieser Situation und erschien in den nächsten Tagen nicht in der Maßnahme (die Chefin der Maßnahme war mit der Verkürzung auch einverstanden, nur die Bearbeiterin hat scheinbar die "Macht"). Ich erhielt die Kündigung und solle mich schnellstmöglich beim Jobcenter melden.

Wie kann das sein? Die Bearbeiterin kennt mich kaum, sagte mir sogar in unserem Gespräch das die Maßnahme eigentlich nicht wirklich Sinn macht, wenn ich vom Kopf her zur Zeit sowieso nicht in der Lage wäre zu arbeiten, aber ich müsse trotzdem hin, damit ich einen vernünftigen Tagesrhytmus hätte etc. Die Psychologin und Chefin der Maßnahme waren beide meiner Meinung, aber weil meine Bearbeiterin, die keine Ahnung hat, was ich zurzeit durchmache, bestimmt das dann einfach?

Droht mir nun eine weitere 100% Sanktion wegen der Kündigung oder gibt es da erstmal 10%? 30? Kenne mich da überhaupt nicht aus? Und: Kann ich da irgendwie gegen vorgehen, auch wenn ich die Eingliederungsvereinbarung unterschrieben habe?

Vielen Dank im voraus für hilfreiche Antworten!

Gruß Marcel

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4, 40

Wenn du dich schon aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage siehst diese Maßnahme anzutreten,weil sie von der Zeit her nicht gekürzt werden kann,dann geht man doch zumindest zu seinem Hausarzt und lässt sich Krank schreiben,damit man etwas in der Hand hat !

Denn wenn das ganze dann längere Zeit gedauert hätte,dann hätte man dich auch gekündigt,nur das ganze dann ohne Folgen für dich.

So kannst du wieder mit einer Sanktion rechnen.

Antwort
von blumenkanne, 46

wenn dir deine bearbeiterin sagt es gibt keine kürzung der zeit und du auch keine gründe vorbringst, die plausibel sind und durch fachärztliche atteste und dem medizinischen dienst gestützt werden, dann hast du das mutwillig herbeigeführt.

warum lässt du dich nicht einfach krank schreiben. dir könnte wieder eine sanktion ins haus flattern.

weitere fragen stelle lieber hier:

www.elo-forum.org auch im vorfeld schon wenn was ist.

Antwort
von Company96, 57

Diese " Sanktionen" sind eigentlich ilegall.

Kommentar von Company96 ,

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=sanktionen+arbeitsamt+legal

Für euch dumme Menschen, die meinen Daumen runter zu geben

Kommentar von blumenkanne ,

dumm bist du

Kommentar von MaggieSimpson91 ,

Sehr seriöse Quellen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten