Frage von SilverStone999, 124

Nach 10. Klasse Realschule auf Gymnasium 11. Klassse (Bayern)?

Hallo, ich gehe zur Zeit in die 9. Klasse der Realschule in Bayern (Französisch Zweig). Da in zwei Monaten nun somit vorerst die letzte Jahrgangsstufe beginnt habe ich mir jetzt schon einige Monate überlegt, was ich danach machen will. Mein Ziel ist es ganz klar, das normale Abitur zu bekommen und dies am liebsten auf dem Gymnasium und nicht auf der FOS, da ich dort bereits schon vier Jahre war.

Meine Frage lautet nun: Welche Vorraussetzungen muss ich erfüllen, bzw. welchen Durchschnitt in welchen Fächern benötige ich in welchen Fächern, um nicht in die Einführungsklasse des Gymnasiums zu kommen, sondern direkt in die 11. Jahrgangsstufe? Das einzige Fach was mir Probleme bereitet ist Mathe, da ich sehr lange brauche, um dort Dinge zu verstehen und zu behalten. Fremdsprachen sind für mich hingegen schon eine Art Leidenschaft. Ich würde es also denke schon ganz gut packen.

Würde mich über Antworten freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chriswithaims, 79

Hallo, ich habe jetzt mein Abitur gemacht. (Bayern) War in der Einführungsklasse.

Ich glaube schon dass das möglich wäre, du musst nur bei der Schule so früh wie möglich anfragen wegen der Wahl deiner Fächer für die 11. Klasse.

Und du musst damit rechnen in Mathe unterzugehen.. Wenn du in der Realschule schon Probleme hast, siehts im Gymnasium nicht gut aus..

Ich würde dir zur Einführungsklasse raten zu gehen.

Lg

Antwort
von joriti1999, 88

Ich bezweifel, dass du es schafst nach der 10. in die 11. eines normalen Gymnasiums zu wechseln, ohne, dass deine Noten sehr viel schlechter werden...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community