Frage von Eishockeygirl, 57

Nach 1 Jahr Italienisch auf Latein umsteigen oder nicht?

Hallo.

Sorry für so viel Text :/

Ich gehe gerade in die 1.Klasse (9. Schulstufe) einer HLW. Ich war vorher in einem sehr guten Gymnasium (im Realzweig) und dort auch eine der Besten in meinem Jahrgang. Aber in meiner jetzigen Schule lerne ich NICHTS ! Ich bin jetzt sogar Beste in meinem Jahrgang :O. Außer mir sind in meiner Klasse alles Hauptschüler und die wissen überhaupt nichts!! (Bitte nicht denken, dass ich Hauptschüler nicht mag, sie sind in ihrer alten Schule aber einfach mit dem Schulstoff nicht so weit gekommen wie die Gymnasiasten und deswegen machen wir den ganzen Stoff extrem langsam durch). Da ich den Stoff aber schon längst gelernt habe, ist mir die ganze Zeit in der Schule langweilig (ausgenommen Italienisch, weil ich keine zusätzlichen Fremdsprachen zu Englisch im Realzweig hatte - Italienisch fällt mir aber auch wirklich leicht und ich bin besser als die Hauptschüler, die sogar schon 2! Jahre Italienisch gehabt haben).

Also habe ich mir gedacht, dass ich wieder zurück auf mein altes Gymnasium wechseln möchte, da ich jeden Tag das Gefühl habe, dass meine Bildung sehr an der HLW leidet (man lernt natürlich das ganze Fachwissen z.B. Rechnungswesen oder Kochen, aber mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich mir viel lieber Allgemeinwissen aneignen möchte- in meiner HLW gibt es z.B. nur Naturwissenschaften (Chemie, Physik, Biologie zusammen) - und Geschichte und Geografie gibt es nicht..).

Meine alte Klasse (aus dem Gymnasium) hat aber in diesem Jahr Latein dazubekommen (sie haben sich zwischen Latein und Italienisch entscheiden können und alle (außer 1ner! und der muss dann während der Latein-Stunden in die andere Klasse zum Italienisch) haben Latein gewählt). Ich weiß leider überhaupt nicht was ich jetzt machen soll... Ich überlegen nämlich, ob ich das eine Jahr Latein (und die ganzen anderen Fächer : Geschichte, Bio, Geo, und vor allem MATHE und so weiter ) in den Sommerferien nachlernen soll, um dann nächstes Jahr wieder einzusteigen oder wie der eine Junge, der als Einziger Italienisch genommen hat, einfach dann immer in die andere Klasse gehen?

Ich will wahrscheinlich einmal Wirtschaft, Recht, Jura oder so etwas in der Richtung studieren.

Ich habe in dieser Woche ein Gespräch mit dem Direktor des Gymnasiums.

Soll ich jetzt einfach nächstes Jahr Italienisch gehen und nur ein bisschen nachlernen (dafür aber quasi eine "Außenseiterin" sein), oder ein Schuljahr Latein in den Sommerferien nachlernen und keine "Außenseiterin" sein? Ich höre auch die ganze Zeit von Mitmenschen, Verwandten, meiner Oma und so, dass es eigentlich besser wäre Latein zu nehmen, weil ich dann durch die ganzen Vokabeln auch viele Wörter im Alltag "besser verstehen" würde (z.B. Präludium, Pazifist oder Sakrament - obwohl ich die grobe Bedeutung auch so weiß..). Außerdem kommt es mir ein Mensch "gebildeter und weiser" vor, wenn er Latein gelernt hat..

Was soll ich tun? Danke fürs Durchlesen und Danke schon mal im Voraus fürs Antworten :). DANKE

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 17

Auf jeden Fall Latein! Das brauchst Du für Jura! Und im 1. Jahr kannst Du am besten nachholen. Das macht noch mehr Spaß als Italienisch,  und das holst Du später ratzfatz auf.

Nichts ist so giftig für die Entwicklung wie Langeweile. DU mußt unbedingt gefordert werden. Und gefördert auch. Was machst Du auf dieser Schule, wenn Du Jura studieren willst?

Kommentar von Eishockeygirl ,

Naja ich habe mir gedacht, dass ich nach dieser Schule dann weiß, ob ich etwas in Richtung Gastronomie und Restaurantmanagement machen möchte. Ich habe aber jetzt gemerkt, dass es mich nicht so anspricht..

Kommentar von Hooks ,

Aha. Naja, das muß man ausprobieren. Ein Praktikum hätte da vielleicht auch geholfen...

Antwort
von itsgreat, 16

Also ich hatte Latein und ein ganz bisschen Italienisch und Latein ist wesentlich schwieriger. Aber wenn du es wirklich willst, kannst du das erste Jahr noch aufholen, da ist es noch (verhältnismäßig) einfach.

Aber überleg es dir gut. Geh nicht danach, ob du dann ein "Außenseiter" wärst, sondern lieber nach dem was dir gut tut.

Aber so wie du das schreibst ist es wohl besser, wenn du zurück auf das Gymnasium gehst. Bildung ist so wichtig und du solltest die maximale Förderung bekommen!

Antwort
von LGWatson, 20

Nimm Latein. Latein ist nicht sooo schwer und ähnelt dem italienischen sehr. Also hast evtl weniger Probleme Latein zu lernen  

Kommentar von Angie807 ,

Niemals!

Kommentar von Hooks ,

Man unterhält sich auf Latein nicht, man übersetzt nur und macht Grammatik. Das ist anders als Italienisch, wo es auf .Gespräch ankommt. Manchen fällt das viel schwerer.

Kommentar von LGWatson ,

Doch. Meine Freundin konnte fliesend Italienisch und hat Latein sogar leichter gefunden

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein & Schule, 9

Hi,

warte ab, was der Rektor sagt. Dass du in den Latein-Zug wechseln kannst und dann ein Jahr Latein eigenständig aufholst, halte ich für ausgeschlossen. Das geht nicht.

Du könntest (meiner Meinung) höchstens versuchen, in das Italienisch-Profil zu wechseln.

LG
MCX

Antwort
von Angie807, 14

Also, ich würde mir als erstes überlegen, was dir des Latein bringt.... Brauchst du es für deine berufliche Zukunft? Wenn nicht dann lass es. Latein ist nicht umsonst als "tote Sprache" bekannt. Italienisch kannst du immer wieder anwenden und es ist wesentlich leichter zu lernen. Ich war auch auf dem Gymnasium, hab mich für Latein entschieden (böses Foul) und hatte als Wahlfach Italienisch. Also wie gesagt, wenn du Latein nicht brauchst, nimm Italienisch. Ein komplettes Jahr in 6 Wochen nachzulernen halte ich für nahezu unmöglich.

Antwort
von Linmasee, 21

Wenn du sehr lernfähig bist, dann kannst du das bestimmt nachlernen :)

Aber sei gewarnt, in Latein baut so ziemlich alles aufeinander auf...

Wenn du die Gundlagen also nicht vernünftig nachlernst sehe ich da schlechte Chancen.

Letztendlich musst du aber für dich entscheiden, was du lieber machen möchtest :)

Italienisch hatte ich nie also kann ich das schlecht beurteilen xD

Viel Erfolg- "Es gibt nur ein Weg, der richtig für dich ist - dein eigener!"

LG Linmasee


Kommentar von Hooks ,

Die Lernplattform von sprachenstudio, net ist sehr gut zum Lernen. Auch die ianua nova von gottwein.de führt gut in die Grundlagen ein.

Kommentar von Hooks ,

http://gottwein.de/Ian/LGrLkI00.php

Arbeite das mal durch, danach kannst Du eine ganze Menge.

Antwort
von DagiBeeoffline, 22

Ja Latein ist leichter

Kommentar von itsgreat ,

What? Nein! :D

Kommentar von Angie807 ,

Wer hat dir denn das erzählt?!

Kommentar von Hooks ,

Kommt vielleicht auf die Typen an, oder auf den Lehrer, mir hat es auch riesigen Spaß gemacht.

Kommentar von DagiBeeoffline ,

Das kann ich mir viel besser merken und es ist auch später viel nützlicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community