Frage von MarsiMarsi, 31

Nach 1 1/2 Jahren Beziehung keinen Sex. Was tun?

Hallo und schönen Samstag Nachmittag

Ich habe einen guten Kumpel. Er und seine Freundin (hab zu beiden eine seeehr gute Beziehung und kann der Frau auch vielleicht ins Gewissen reden) sind seit ca 1 1/2 Jahren ein Paar, wenn ich die Zeit richtig einschätze.

Nun kam mein Kumpel zu mir und hat sich ausgeheult. Er hatte seit er mit ihr zusammen ist keinen Sex, davor hier und da paar One Night Stands. Jedenfalls hat er nun seit 1 1/2 Jahren keinen Sex... nichtmal selbstbefriedigen tut er sich, weil er dabei nicht erregt wird und somit nicht kommen kann. Ich kann mir vorstellen dass es nach 1 1/2 Jahren echt schwer wird ^^

Sie fängt wohl meistens an. Sie küsst ihn, dann wirds wilder bis sie sich schon ausziehen, kurz vorm Sex macht sie dann nen Rückzieher und geht dann meistens rauchen und spricht währenddessen nicht mit ihm wenn er fragt was sie hat.

Er ist echt am Boden. Obwohl er immer treu ist (ist echt ein loyaler und treuer Typ) schaut er mittlerweile anderen Frauen hinterher. Er liebt sie zwar wirklich (hat viel für sie aufgegeben), aber ich verstehe seine Lage schon irgendwo.

Soll ich mal mit seiner Freundin reden? Oder lieber nicht einmischen? Weiß nicht ob sie das geil findet, wenn ich davon weiß. Aber will meinen Kumpel nicht so leiden sehen

Antwort
von MarkusGenervt, 13

Hallo MarsiMarsi,

Dir auch eine schönen Sonntag ;)

Also das hört sich ja ziemlich verquer an.

Aber ich befürchte – zumindest sieht es so aus die 3.-Hand-Info und aus der Entfernung so aus –, dass seiner Freundin da etwas Schlimmes zugestoßen ist und sie daher nicht mehr kann (Flashbacks!) – wenn Du verstehst, worauf ich hinaus möchte.

Das wäre dann ein echt dickes Problem und das wird auch nicht von alleine weg gehen. Wenn es bisher nicht überwunden wurde, dann hat es sich manifestiert und muss therapiert werden. Anders sehe ich da keine Chance.

Wer hat den innigsten freundschaftlichen Kontakt mit ihr? Diese Person muss sie ganz vorsichtig fragen, ob ihr mal so etwas passiert ist. Es wäre wohl am Besten, wenn das eine Frau täte, aber das ist nicht immer wirklich nötig. Es kommt halt auf ihre Persönlichkeit an, was ich von hier aber nicht einschätzen kann.

Aber ebenso ist es wichtig, dass sie dann auch den zweiten Schritt geht und zu einem Fach-Therapeuten geht oder aber zumindest in eine begleitete Selbsthilfe-Gruppe.

Dein Kumpel wird da vorerst nicht viel machen können und er wird sich wahrscheinlich noch länger gedulden müssen. Aber mit Verständnis, Geborgenheit und viel Geduld ist er auf der sicheren Seite, dass sie bald darüber hinweg kommt.

Viel reden hilft viel, aber es muss von ihr kommen und sie darf nicht gedrängt werden. Sie braucht die Kontrolle.

Ich hoffe und bete, dass ich mich irre, denn diesen Mist habe ich viel zu oft mit bekommen – viel zu oft.

Viel Glück!

Kommentar von MarsiMarsi ,

Freundinnen kenne ich zwar keine von ihr. Ihre Schwester kenne ich aber.

Sollte ich sie vielleicht fragen, ob sie sich mal rantasten könnte? Oder vielleicht weiß sie sogar was.

Nur wie man sie zur Therapie bringen soll ohne dass sie merkt, dass ihr Freund ausgeplaudert hat, ist das Problem

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ja, also jeder weiß, dass Jungs – genau wie Mädels auch – gerne untereinander "plaudern".

Wenn sie sich darüber aufregt, dann kannst Du oder er einfach auch zugeben, dass er verzweifelt ist und nicht mehr weiter weiß. Das ist einfach nicht normal.

Ich wette, wenn sie sonst auch den Mund nicht aufmacht, dass sie schon über den Eingriff in ihre Intimsphäre ziemlich erbost sein wird, aber schließlich ist sie auch die Ursache für den ganzen Ärger – eben weil sie nichts sagt.

Das muss sie dann einfach mal hinnehmen. So geht es jedenfalls nicht weiter.

Wenn sich ein Gespräch dann so entwickelt, dann sollte man sie auch an der Stelle fragen, ob ihr denn der Sex und die Intimität mit dem Mann den sie liebt nicht auch fehlen würde? Sie wird diese Frage bejahen. Wenn nicht, dann muss man da ein wenig härter ran gehen und sie etwas mehr unter Druck setzen, dass sie durch ihr Schweigen drauf und dran ist, ihren Freund zu verlieren und auch sonst niemanden halten können wird. Entweder sie kümmert sich selbst um ihr eigenes Seelenheil oder niemand, denn das kann ihr keiner abnehmen. Aber sie wird begleitet werden und sie muss das nicht alleine durchmachen.

Das würde ich ihr sagen.

Ich habe diese Gespräche schon oft geführt und es ist immer wieder die gleiche Kiste. Es führt kein Weg an der Verarbeitung vorbei. Durch Verdrängung wird es nur immer schlimmer. Jedes mal wenn das Thema aufkommt ist nämlich auch alles wieder im Kopf.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ach noch was Wichtiges:

Mit Familienangehörigen wäre ich immer etwas vorsichtig. Du kannst nie wissen, wer es war. Selbst Mütter und Großmütter können involviert sein. Auch wenn das jetzt richtig widerlich klingt, es kommt öfters vor, als Du denkst. Deshalb mach nicht den Fehler und gehe davon aus, dass nicht sein kann, was nicht sein darf. Ich habe wirklich schon jeden erdenklichen Sch3iss gesehen.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Okay, erstmal vielen, vielen Dank für deine Tipps!

Werde mal schauen, ob ich da irgendwie wen finde der sie gut kennt.

Hast Recht, das Verhalten kommt ja nicht von ungefähr. Irgendwas muss da ja faul sein. Und anscheined nimmt es sie echt mit, wenn sie danach rauchen geht und kein Wort mehr rausbringt.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ach so sieht das dann aus – rauchen und dann kein Wort mehr. Ja, das ist dann ziemlich eindeutig. Sch3isse! Es tut mir wirklich Leid für sie. Das ist richtig hart.

Wenn Du noch Hilfe brauchst, bin ich da – gerne auch PN.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Vielen Dank!

Ich bin wirklich dankbar für deine Hilfe.

Sobald die Auszeichnung für die Hilfreichste Frage vergeben werden kann, wirst du sie bekommen!

Hat mir echt weitergeholfen. Weiß jetzt was zu tun ist. Wusste ja vorher nichtmal was es sein kann

Kommentar von MarkusGenervt ,

Aber sei dennoch vorsichtig und fall nicht gleich mit der Tür ins Haus. Ich kann auch voll daneben liegen und es ist etwas vollkommen Anderes. Es gibt noch mehr was vorliegen könnte, aber was ich ansprach ist am wahrscheinlichsten.

Einfühlungsvermögen und der richtige Augenblick sind entscheidend dafür, dass sie sich öffnet und nicht erst recht dicht macht. Da braucht man schon ein wenig Fingerspitzengefühl. Aber ich bin mir sicher, wer sich so um seine Freunde sorgt, wird das schon gut hinbekommen :)

Antwort
von watchdog, 20

Nein. Du kannst sie darauf nicht ansprechen. Das gäbe eine Katastrophe oder ein Unglück. Aber du solltest mit deinem Freund sprechen und ihm klar machen, dass er entweder aus dieser Beziehung raus muss oder endlich auf den Tisch hauen muss und seine Freundin zur Rede stellen soll "was die Schei3e soll". Das ist doch ein Unding derart rum zu zicken. Damit treibt sie ihn doch in den Wahnsinn. Das ist keine Freundschaft und auch keine Beziehung. Das ist eine verhängnisvolle Affäre. Ein Desaster. Ein ungeheurer Vorgang.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Er spricht es immer wieder an... Sie antwortet nicht darauf oder wechselt das Thema

Kommentar von watchdog ,

Dann soll er aufstehen und gehen.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Dafür liebt er sie zu sehr.

Seh ich aber genauso

Kommentar von watchdog ,

Wie kann man einen Menschen lieben, der einem nicht vertraut und sich verschließt????? Wie soll man einem Menschen vertrauen, der einem nicht vertraut?????

Kommentar von MarsiMarsi ,

Das ist eine gute Frage ^^

Kommentar von watchdog ,

.....

Kommentar von watchdog ,

Wie lange kann man ein so einseitiges Vertrauen aufrecht erhalten, bevor man daran zerbricht????? 

Da geht mir doch der Hut hoch!!!

Kommentar von MarsiMarsi ,

Er zerbricht ja momentan echt dran ^^

Er ist ja schon am Tiefpunkt angekommen. Deshalb hier die Frage gestellt.

Tut mir echt leid sowas

Kommentar von watchdog ,

Rüttel ihn wach! Mach ihm klar, dass er an der Beziehung zu der Frau zerbricht und er endlich auf den Tisch hauen muss! Entweder sie kommt aus sich heraus und sagt was los ist, oder sie kann sich bis in alle Ewigkeit mit sich selbst beschäftigen.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Ja.

Nur darauf will er einfach nicht hören. Er überhört das anscheinend alles. Er will sie nicht loslassen

Kommentar von watchdog ,

Dann ist er ihr hörig.

Der Versuch zur Emanzipation bei gleichzeitiger Anklammerung ist uns als hoffnungslose Abhängigkeit, als Hörigkeit bekannt.

Antwort
von shapre, 17

Sie kann ja Probleme haben, und das muss man natürlich respektieren. Aber sie muss dann auch mit ihm reden. Sein Grundbedürfnis ist nämlich ebenfalls zu respektieren. Es geht nicht nur um sie und auch nicht nur um ihn. Wenn er sowas schon so lange mitmacht, muss sie wenigstens reden.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Eben... Aber sie sagt kein Wort dazu.

Das ist halt ein sehr großes Problem

Antwort
von KeinName2606, 13

Was geht dich das denn an?

Die zwei haben wohl Probleme im Bett, aber du kannst da nix dran ändern. Scheinbar findet sie ihn nicht attraktiv, wenn sie lieber raucht (igitt) als mit ihm zu schlafen. Und er hat wohl keine Eier, um das Thema mal konkret anzusprechen.

Antwort
von Seeteufel, 13

Nein, du solltest dich niemals in eine Beziehung einmischen. Das müssen die beiden unter sich ausmachen.

Du kannst zwar das Thema Sex einmal anschneiden, doch nicht im Zusammenhang mit deinem Kumpel.

Machst du das, wirst du das wirst du mindestens einen verlieren, oft sogar den, dem du eigentlich helfen wolltest.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Will mich auch eigentlich nicht einmischen.

Nur hab ich ihn noch nie so down gesehen wie jetzt... Und kenne ihn lange.

Mach mir halt Sorgen um ihn

Kommentar von Seeteufel ,

Das würde ich wahrscheinlich auch. Du kannst nur für ihn da sein, wenn er jemanden zum reden braucht.

Kommentar von MarsiMarsi ,

Würde gerne mehr für ihn tun. Aber hast wohl Recht

Kommentar von Seeteufel ,

In dem Fall muss ich sogar sagen: Leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten