Ân alle mit Knie-Operationen: Was habt ihr anschließend gearbeitet und wart ihr nach 6 Monate schon beschwerdefrei?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hatte mir beim Fußball die Kniekugel gesprengt. Musste sofort operiren und bekam eine Schraube rein. Musste 3 Wochen im Krankenhaus bleiben, konnte dann mit krücken und beinschiene nachhause, die Schiene wurde nach einem Monat so eingstellt, dass ich das Knie wieder leicht abbiegen konnte, nach ca 6 Monaten durfte ich das Knie wieder ganz Biegen, aber immer noch nicht komplett belasten..
Jetzt, 9 Monate danach darf ich immer noch keinen Sport machen...
Die Schraube muss ich in 2 Jahren wieder entfernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinhornPups00
27.08.2016, 11:23

Das Knie biegen kann ich zwar, jedoch schmerzt es dann ein wenig. Ich kann auch nicht mehr Knien, da ich das bein wegen der schraube nicht komplett abbiegen kann/darf

0

Hab das Elend bei meiner Mutter miterlebt insgesamt 16 Knie OPs an beiden Knien künstliche Gelenke in beiden Endergebnis ein Bein musste versteift werden weil Bakterien das künstliche Gelenk befallen und nur der eine Krankenhausaufenthalt fast 12 Monate am Stück ging bei dem am Ende kein Gelenk mehr eingesetzt werden konnte nur eine Stange von fast der Hüfte bis fast zum Fuss das Bein durch den Schaden den die Bakterien an dem Knochen angerichtet hatten um 6 cm verkürzt wurde sie kann nicht mehr Auto fahren kann nur als Beifahrer kurze Strecken nur mit Gehhilfe und längere mit Rollator bewältigen kann . Schmerzmittel fast jeden Tag Haus musste verkauft werden weil nicht mehr zu bewältigen war wegen der Behinderung .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte vor kurzem eine Meniskus op, 1 Woche krücken dannach vollbelastung und sport nach 2 Monaten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schrei doch nicht so! Es kommt darauf an, was operiert wurde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CBA123ABC321
27.08.2016, 12:17

Dieses schrei doch nicht so, habe ich jetzt schon oft gehört. Wie oft will man noch das gleiche schreiben? Übrigens wenn man das gleiche schreibt wie andere, hat man zu 100 % vorher auch die anderen Einträge gelesen und das lässt einen dazu verleiten das gleiche zu schreiben.

Natürlich wäre es besser seine eigenen Gedanken, seine eigenen Meinungen zu schreiben und von seinen eigenen Erfahrungen zu berichten, aber wenn man dazu nichts beizutragen hat und nur hauptsache Punkte bekommen will, wiederholt man einfach praktischerweise was andere schreiben. 

In einen Forum sollte es möglich sein sich auszutauschen und durch Erfahrungen von anderen (möglicherweise) zu profitieren. In einen Forum sollte man Hilfe erwarten können und vielleicht auch auf Fragen eine passende Antwort, aber das geht in manchen Foren halt nicht. Na hoffentlich ist man wenigstens nicht gezwungen immer die gleiche Antwort zu schreiben, wie bei einen "Gruppenzwang". 

Mit Beiträgen wie "schrei doch nicht so" hilft man vielleicht bei Fragestellungen wie: schreie ich, wenn ICH SO SCHREIBE?, aber nicht bei Knie-Problemen.

0
Kommentar von MuttiSagt
27.08.2016, 12:24

Du hast ja gar nicht geschrieben, was für Knieprobleme du hast. Und nein, ich habe die anderen Antworten nicht gelesen, das mach ich nie.

0

Es gibt viele unterschiedliche Ursachen für Knie-OPs und somit sind auch die OPs vollkommen unterschiedlich. Jedes Krankheitsbild ist anders und jeder Körper reagiert völlig anders. Knie-OP ist nicht gleich Knie-OP. Du schreibst nicht einmal, was für eine OP du hattest!

Deshalb sind Erfahrungen anderer Menschen gar nicht auf dich übertragbar. Deine Fragen mußt du mit deinem behandelnden Arzt besprechen. Nur er kann dir eine Prognose geben.

Großbuchstaben bedeuten im Internet Geschreie. Schreibe bitte zukünftig nur mit Groß- und Kleinschreibung. Lies in diesem Zusammenhang bitte auch die Richtlinien.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CBA123ABC321
27.08.2016, 10:24

Ich wollte trotzdem mal wissen, wie es bei anderen ist. Das, das Geschreie bedeutet, wusste ich nicht. Meine Knie-OPs habe ich schon in etliche Fragestellungen geschrieben und diesmal wollte ich eher wissen, wie es bei anderen war/ist.

0
Kommentar von blackhaya
27.08.2016, 11:16

Herzlich Willkommen bei der Fallpauschlale. Wenn man ins Krankenhaus geht, dann wissen die schon im Vorraus was gemacht wird, wie lange es dauert und wann der Patient wieder nach hause geht (gehen muss).

Will natürlich keiner hören, aber mit den Standartmethoden werden halt 95 Prozent der Patienten behandelt.

0
Kommentar von RheumaBaer
27.08.2016, 13:43

Die Fallpauschalen kommen von den Kassen und sind oft eine Plage,sog. "Rote Entlassungen",also blutige Verbände,oder Verlegungen in Reha,obwohl der Patient noch gar nicht üben kann,sind üblich geworden. Grund:Geld,Geld,Geld. Ich hab in den frühen 80ern die Liegeexzesse in den Kliniken erlebt,6-8 Wochen waren keine Seltenheit. Aber das heute geht WIEDER auf Kosten der Patienten.

0

Kreuzbandriss,

richtiger Sport ist da erst nach 1 Jahr möglich.

3 Monate mit Krücken

danach mit Beinschiene

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CBA123ABC321
27.08.2016, 13:15

Ich arbeite zurzeit wieder ganztags, leider mit viel Bewegung (stehen und gehen) und mein Knie tut oft weh an der operierten Stelle. Ich benutze 2 Bandagen, die Orthese und es sind schon 6 Monate her, daher die Fragestellung. Meinst du, es wäre in dem Fall besser aufzuhören? (Kreuzbandriss, Knorpelschaden 3. Grades, Innenmeniskusvorderhorneinriss, Hoffa Hypertrophie - vor 6 Monaten operiert)

0

ich hatte mit 18 ne komplexe fraktur an unter und oberschenkel. also scheinenbein, wadenbein UND oberschenkel mehrfach gebrochen. nach nem halben jahr konnte ich wieder laufen, aber so richtig wieder hergestellt war ich erst nach nem jahr oder so.

dabei haben wir aber auch ein verdammt straffes physitherapieprogramm durchgezogen. eigendlich fast schon direkt nach der OP. damals noch im Krankenhaus mit dem fixateur die ersten übunegn gemacht...

keine schöne zeit! wenns wetter umschlägt merke ich das noch heute, aber an sonsten funktioniert gottseidank alles wieder...

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung