Frage von xyxyy 21.07.2011

Mythos über Zigarettenmarken (Malbro und Lucky Strike)

  • Hilfreichste Antwort von lptareas 21.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Man kann sovieles (sinnloses) in Sachen interpretieren ... ich halte von beiden Theorien nichts. Ein roter Punkt soll vermutlich nur aufmerksam machen und das KuKluxKlan-K ist meines Erachtens eher das Abendrot über einem schneebedeckten Gipfel ... zumal die beiden anderen "K" des KKK ja noch fehlen. Das mit dem erhängten Schwarzen ... naja - weiße Schrift auf weißem Grund macht sich schlecht aus Marketingsicht, oder?

  • Antwort von DonRamon 21.07.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das hat sich irgendjemand einfallen lassen, dem EXTREM langweilig war....Bei Lucky Strike sind auch noch Umrandungen um den reoten Kreis, also kaum Ähnlichkeit mit der Japanischen Flagge, und bei dem Marlboro "K" ist es sehr weit hergeholt, man sieht immer das, was man sehen WILL!

  • Antwort von feddZoo 21.07.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
    1. Ja es ist reiner Zufall.
    2. Tabak bzw. gab es schon vor 1871, aber 1871, gab es die ersten gedrehten Zigaretten Namens" Lucky Strike"!
  • Antwort von feelfine 21.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich glaube,das ist totaler Blödsinn,war mal wieder jemandem langweilig oder er ist zu lange alleine mit seinen Zigaretten an der Bar gesessen! Daß du das jedoch als "witzigen" Zufall empfindest finde ich bedenklich!

  • Antwort von xxxCocaxxx 21.07.2011

    das mit den lucky strike hab ich auch schon mal gehört... die schachtel gibt es glaube ich noch nicht so lange, und ich denke, da steckt wirklich absicht dahinter, dass man das als Angriff Japan gegenüber betrachten kann...

    Das mit den Marlboro ist mir neu, das schau ich mir mal an....

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!