Frage von Danzig, 41

Mysteriöser Einbruch?

Hallo,

ich brauche mal dringend einen Rat. Ich hatte am Wochenende festgestellt, dass jemand in meine Dachgeschosswohnung eingebrochen ist, Es handelt sich um ein Einfamilienhaus, wo zur Tatzeit niemand anwesend war. Ich hatte während meiner nächtlichen Abwesenheit (22:15 - 6:25 Uhr) einen Aufnahme-USB-Stick im Flur aktiviert. Damit wurden dann knapp 6 Minuten Ton aufgenommen. Dieser schaltet sich nur bei Geräuschen über 20 dB ein und geht dann in den Pause-Modus. Am nächsten Morgen hörte ich dann darauf - wie erwartet - mein Verlassen der Wohnung mit dem Abschließen der Wohnungstür (einfacher Bartschlüssel), sowie am Ende der Aufnahme meine Rückkehr in den Morgenstunden mit dem Aufschließen der Tür. Zu meinem Erstaunen konnte ich dann lauschen, wie ein "Besucher" irgendwann in der Zwischenzeit anscheinend mit einem Gegenstand und etwas Fummelei die Wohnungstür öffnet. Dann hört man mehrere Schritte in mein Wohnzimmer hinein (stark knarrender Boden) und wieder das sofortige Verlassen dieses Raums. Später erfolgt die Betätigung eines Lichtschalters und das Zuziehen einer Zimmertür. Aber das Ungewöhnlichste ist, dass er noch ein weiteres Gerät einsetzt, welches einen lauten Knall mit einem leichten metallischen Nachklang auslöst. Dem gehen deutliche Einstellgeräusche an diesem Gerät voraus. Was kann das sein? Es wurde 2x von der Person eingesetzt. Der Täter interessierte sich aber merkwürdigerweise nicht für meine deutlich sichtbare Geldkassette, die im Eingangsbereich auf dem Schreibtisch stand und verschwendete auch keine Zeit mit dem Öffnen oder Durchwühlen von Schränken oder Schubladen. Denn das hätte das Aufnahmegerät ja ebenfalls festgehalten. Es fehlte nichts. Er war laut Aufnahme nur ca. 1,5 Minuten in der Wohnung und gab selbst keinen Laut von sich. Als ich morgens zurück kam, wirkte alles unberührt, die Türen waren verschlossen. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Einen Zweitschlüssel gibt es nicht. Meine Abwesenheit in dieser Nacht war eine spontane Entscheidung und nicht geplant. Wie soll ich mich verhalten? Hat es überhaupt Sinn, diesen Einbruch zur Anzeige zu bringen?

lG

Antwort
von xnnxkx, 19

Gehe aufjedenfall zur Polizei, wenn du dich nicht sicher in deiner Wohnung fühlst dann übernachte bei einer Freundin oder einem Verwandten. Zu dem Geräusch kann ich leider nichts sagen, damit kenne ich mich aber auch nicht aus. Lg

Antwort
von Kaputmacher97, 23

Hast du noch ein Safe ? Oder wichtige Sachen irgendwo verstaut ? Vielleicht hatte er daran Interesse

Kommentar von Danzig ,

Nein, kein Safe, und nichts Wertvolles bis auf den Smart-TV und eben die erwähnte Geldkassette, er hat ja anscheinend nicht wirklich etwas gesucht...

Kommentar von Kaputmacher97 ,

Vielleicht hat er sich auch nur erstmal umgeschaut was es so gibt um beim 2x alles schnell mit zu nehmen ? Oder vielleicht Dokumente naja kann ja faktisch alles gewesen sein.

Antwort
von FrankoLogo, 19

War es vielleicht der Vermieter?

Kommentar von Danzig ,

Das Haus ist Eigentum, aber wirklich nichts Besonderes...

Antwort
von FrankoLogo, 13

Schau dich mal um, kann ja sein das jemand Kameras in deiner Wohnung angebracht hat.

Kommentar von Danzig ,

Nein, keine Kameras, alles unverändert, bei mir gibt es auch nichts besonders Wertvolles oder etwas von Interesse, Spionage und Erpressung kommt auch nicht in Betracht...ich habe ein relativ kleines Einkommen.

Antwort
von Quokkaro, 26

Sehr mysteriös..

Ich rufe am besten meine Freunde Justus, Peter und Bob. Die können dir helfen.

Kommentar von Danzig ,

Hallo @Quokkaro, wer sind Justus, Peter und Bob?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten