Frage von 8minreis, 36

MyPlace Abzocke - kann mir jemand helfen?

Hey seit Februar hat mein bester freund einen Abstellplatz für seine Sachen bei MyPlace. Jetzt haben wir in seinen E-Mails die 3. Mahnung gefunen. Nach der 2. Mahnung haben wir schon versucht Kontakt zu ihnen aufzunehmen aber sie haben nicht auf unsere Mails und Anrufe reagiert. Jetzt haben wir endlich Kontakt aufnehmen können, nur konnte uns da niemand weiterhelfen. Die verstehen anscheinend nicht was wir möchten bzw dass wir halt das Geld überwiesen haben. Wir haben NACHWEISLICH seit Februar JEDEN Monat gezahlt. Und die Leute behaupten dort wir hätten zwei Monate lang nicht bezahlt. Wir haben ihnen schon Screenshots von den Überweisungen geschickt, auf denen das zu belegen ist, aber diese werden ignoriert.

Ständig reden sie von 28 Tage Rhythmus. Aber das Geld wurde ja überwiesen. Nur halt am Ende des Montas. Denn uns wurde auch nicht gesagt, dass wir uns an irgend einen Rhythmus halten müssen.

Die Leute verwirren uns total. Wir haben im Februar bar bezahlt, dies haben wir auch als Beleg. Dann haben wir März und April zusammen bezahlt. Danach April und Mai zusammen. Die weiteren Monate wurden bis November einzeln bezahlt. - Ich komme also auf 10 bezahlte Monate und genau so ist das in meinen Abrechnungen.

Ich bin echt etwas verzweifelt, da die Mahnung zwei Monatsmieten sind und wir uns das echt nicht einfach leisten können. - Ausserdem haben wir ja keinen Fehler gemacht und das Geld ist ja ausgegangen.

Was kann ich machen? Die verstehen einfach nicht dass wir das bezahlt haben!

Antwort
von mepeisen, 22

Ständig reden sie von 28 Tage Rhythmus

Wie ist der Wortlaut? Was exakt steht zum Mietvertrag? Steht da, dass ihr alle 4 Wochen XX € zu zahlen habt oder steht im Mietvertrag drin "monatlich"?

Wenn im Mietvertrag "monatlich" steht, dann können und dürfen die daraus nicht einfach 28 Tage machen. Ein Monat ist ein Monat und keine 4 Wochen.

Eine andere Idee habe ich, was da mit 28 Tage Rhythmus gemeint sein soll.

Ich würde mir zeitnah einen anderen Stellplatz suchen und das Zeug dort unterbringen, den Vertrag dann so bald wie möglich kündigen. Sollen sie halt, wenn sie meinen dass denen mehr zustellt, Klage einreichen und einem Gericht erklären, wieso da Geld fehlen soll.

Kommentar von 8minreis ,

Sie sagen dass sie einen 28 Tagerhythmus haben und daher das Geld fehlt das nach diesem Tag gezahlt wurde oder so. im Vertrag steht was von 4 Wochen, ja aber im nächsten Satz heisst es monatlich. wir wurden auch nicht darauf hinweisen dass es bei denen wohl besondere regeln gibt. aber an sich kann das doch egal sein solange das Geld angekommen ist. so viel später war es ja auch nicht. vielleicht ein - drei tage oder so. Das Problem ist halt dass sonst seine Sachen verpfändet werden und wir sind gerade am umziehen also ewas im Stress ...

Kommentar von mepeisen ,

Kannst du mal, was im Vertrag steht, abtippen? Wort für Wort?

Und auch, was sie Wort für Wort zum 28-Tages-Rhythmus geantwortet haben?

Das Problem ist halt dass sonst seine Sachen verpfändet werden

So schnell geht das nicht. Dazu braucht es eine Räumungsklage vor Gericht und da kann man sich wehren und ein Richter schaut genau drauf.

Antwort
von yyxxyyxx, 14

Ich war selbst bei MyPlace Mieter und kann nur folgendes dazu sagen: Bei Mietvertragsabschluss würde ich ganz klar auf den 4 Wochen Rhythmus hingewiesen ..... und dieser steht auch unmissverständlich am Mietvertragt -> ich fürchte da wird kaum Spielraum für andere Interpretationsweisen sein.

Bzgl der Mahnung: Wenn du also Monatsweise überwiesen hast anstatt im 4 Wochen Rhythmus erscheint es mir auch ganz klar, dass das irgendwann eine Mahnung auslöst .......da du immer mehr in Verzug gerätst (also nicht alle 28 Tage den betrag x bezahlst) und aufs Jahr gerechnet eine Periode zu wenig gezahlt hast (12x Monat vs 13x 4WoRhytmus)

Meine Empfehlung: einfach nochmal mit denen reden, den fehlenden Mietbetrag ausgleichen (verwerten werden sie deinen Inhalt bestimmt noch nicht so schnell).

 P.S.: Ich war damals mit der Dienstleistung und dem Service der Damen vor Ort super zufrieden. Bin mir sicher dein Problem wird sich bald aufklären. good luck.

Antwort
von baindl, 27

Die Miete ist grundsätzlich monatlich fällig und nicht alle 2 Monate.

Die Mahnungen sind somit berechtigt.

Kommentar von 8minreis ,

Das haben wir aber mit ihnen beim Vertragsabschluss so abgesprochen

Kommentar von baindl ,

Abgesprochen?

Habt ihr das auch schriftlich?

Kommentar von 8minreis ,

Nein. Aber die meinten da dass das kein Problem sei und wir in das Feld für die Begründung der Überweisung schreiben sollen dass es zwei Monatsmieten sind. das haben wir auch genau so gemacht

Kommentar von baindl ,

Da werdet ihr jetzt natürlich Probleme haben eure Sicht durchzusetzen.

Kommentar von mepeisen ,

Wenn 10 Monatsmieten zu zahlen waren und 10 Monatsmieten bezahlt wurden, ist es erst mal egal. Unterm Strich ist alles bezahlt. Dann gibt es weder Berechtigungen für Mahnungen noch für anderen Unfug.

Dass die Mahnungen berechtigt wären, wenn alles bezahlt ist, was gemäß Vertrag zu zahlen ist, irgendwie ist das Blödsinn...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community