Frage von MichiHund, 163

Mein Hund macht alles kaputt,ist das normal? Meine Mutter sagt ja,er ist ein 8 Monate alter Rhodesian Ridgeback.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 76

Bisschen mehr Infos wären toll. Wann macht der Hund denn alles kaputt? 

Und NEIN das ist nicht normal,das der Hund alles kaputt macht,das sind Verhaltensauffälligkeiten,wo man unbedingt die Ursache ergründen muss. Der Zahnwechsel ist abgeschlossen und mit 8 Monaten und in dem Alter sollte euer Hund schon ein gefestigtes Abbruchkommando kennen.

Antwort
von Goodnight, 42

Nein das ist es nicht. Leider lieferst du wenig Information.

Im Grundsatz ist es immer das Gleiche, der Hund wird zu früh und zu lange allein gelassen. 

Der Hund wird nicht artgerecht erzogen und wird unter und überfordert und es fehlt an zuverlässiger Bindung.

Ein liebevoll und konsequent erzogener Hund hat einen mit Gelassenheit gesegneten Meister, der die Bedürfnisse des Hundes erkennt und sie auch befriedigt.

Schafft man das, hat man auch keine kaputten Sachen und einen wundervollen Hund.

Antwort
von derHundefreund, 50

Natürlich ist das nicht normal. Dein Hund ist nicht ausreichend ausgelastet. Rhodesian Ridgebacks sind keine Anfängerhunde, sie brauchen viel Bewegung und Beschäftigung. Zudem sind sie sehr sensibel!!!

Diese Hunde sind für die Löwenjagd gezüchtet worden, also nicht zu unterschätzen. Am besten gehst du in eine professionelle Hundeschule, anders wirst du das Problem (und die, die vermutlich noch folgen) nicht richtig in den Griff bekommen.

Lösungsansätze könnte ich dir (oder andere Hundefreunde) hier liefern, aber das wird keine Dauerlösung sein. Von daher: Hundeschule aufsuchen!

Kommentar von xttenere ,

kurz...bündig und präzis geantwortet. !

Antwort
von xttenere, 81

Dein Hund ist unterbeschäftigt, und holt sich so seine Beschäftigung auf eigene Faust....kauf ihm Spielzeug, welches ihn beschäftigt...und Kauknochen...Ochsenziemer etc. ...und arbeite täglich einige Minuten mit dem Hund....nur Gassi gehen reicht nicht aus....schon gar nicht bei dieser Rasse.

Ich hab 2 Ridgeback Rüden ( Mischlinge, aber der RR dominiert auf jede Weise.  Einer ist jetzt 2 Jahre alt...der Andere knapp 9 Monate...beides intakte Rüden.

Da wird ( und wurde ) nichts zerstört, oder angefressen....dafür gibt es Beisspielzeug...Kauknochen...etc.

1x täglich wird 10 - 15 min konsequent gearbeitet mit den Hunden....mit jedem alleine, und seinem Alter resp. Ausbildungsstand entsprechend. Der Rest ist Gassi gehen...spielen...schlafen

Kommentar von Einafets2808 ,

Du weißt doch garnicht,wann der Hund etwas kaputt macht und ob der über oder unterfordert ist. Aus den Einen Satz kann man keinerlei Schlüsse ziehen. 

Kommentar von xttenere ,

weiter unten hat der FS beschrieben, wann der Hund was zerstört ( unter anderem nachts, wenn alle schlafen ).

Ich widerspreche Dir normalerweise nicht, aber in diesem Fall muss ich sagen, dass der RR ein sehr arbeitsintensiver Hund ist. und Langeweile auf seine Art quittiert. Ich hatte bei meinem am Anfang auch den Fehler gemacht, und ihn behandelt wie all meine Welpen zuvor. Hab sehr schnell dazu gelernt, nachdem das erste Paar Schuhe futsch war.

Kommentar von Berni74 ,


weiter unten hat der FS beschrieben, wann der Hund was zerstört ( unter anderem nachts, wenn alle schlafen ).

Bin ich blind oder wurde die Antwort gelöscht? :-)

Ok... gefunden :-) Wobei auch das auf Trennungsangst zurückzuführen sein könnte. Man weiß ja nicht wo der Hund schläft...

Kommentar von Berni74 ,

Ich gebe Dir recht, allerdings würde ich aus dem Bauch raus die gleichen Schlüsse ziehen wie xttenere. Ist ja leider häufig die Ursache Nr. 1 neben Trennungsangst und zu langem Alleinebleiben. :-/

Kommentar von xttenere ,

bei meinem 2 jährigen Rüden war`s die Trennungsangst...oder Langeweile...wer weiss...obwohl ich ihn genau gleich aufgebaut habe, wie all meine anderen Hunde...und es bei allen Anderen auch gut funktionierte.

Hab dann umgedacht, und zuerst mit ihm gearbeitet, bevor ich z.B einkaufen ging. Tat dies bei allen anderen immer danach...als eine Art zusätzliche Belohnung für`s warten.

Bei Tibor musste ich umdenken, und es funktionierte.

Antwort
von ErsterSchnee, 67

Nein, normal ist das nicht. 

Weniger xbox und mehr Hunde-Kümmern könnte helfen...

Antwort
von JackBl, 46

Er steckt gerade voll in der Pubertät, da ist das normal, dass er sich dementsprechend aufführt, was aber auch wie bei Kindern heißt, die gerade in der Pubertät sind, dass man ihnen das nicht durchgehn lassen muss.

Da heißt es oft konsequent bleiben!

Antwort
von simon7909, 80

Er ist ein Kind, ein Halbstarker! Das ist völlig normal, dennoch solltet ihr ihm nicht alles durchgehen lassen!

Kommentar von MichiHund ,

Ja danke wir gehen streng ran an ihm aber heute morgen wach ich auf da hat er sein kapput gemacht mal wieder 

Kommentar von Berni74 ,

Ja danke wir gehen streng ran an ihm

Und genau das ist der falsche Ansatz. Bitte beantworte die Fragen, die Dir Einafets gestellt hat, dann kann man sich besser ein Bild machen und evtl. einen Handlungsansatz liefern.

Kommentar von xttenere ,

RR sind sehr sensible Hunde...da ist streng rangehen genau die falsche Methode!

Kommentar von derHundefreund ,

Höre darauf, was Berni74 und xttenere sagen, denn so ist es!

Kommentar von spikecoco ,

anstatt sinnlos streng an die Sache heran zu gehen, solltet ihr euch erst einmal über Bedürfnisse eines Hundes, Haltung und Erziehung informieren. Habt ihr zum Beispiel eurem Hund das alleine bleiben so beigebacht , das er es problemlos aushalten kann?

Antwort
von barbarinaholba, 55

Bewegung,  Disziplin, Liebe.....und das von Anfang an.....dein Hund wirds dir danken...plus den Tipp s der anderen hier....nimm dir Zeit und hab Geduld!

Antwort
von MichiHund, 1

Also wenn er bockig ist macht er was kapput ub alleine oder wenn er eine auszeit bekommt er ist wein liebes tier aber das nervt übels er schläft bei mir und knabbert an meinem handy diesmal war er aber nicht bockig. Meine eltern sagen das ist normal aber ist das so deswegen schreibe ich diese frage . Schuldige dür wenig Informationen 

Antwort
von schluddel, 66

Ja, das kommt bei jungen Hunden durchaus vor.

Kommentar von derHundefreund ,

Ja leider, aber dann liegt es an der fehlenden Erziehung und/oder Fürsorge. Und nicht daran, dass der Hund jung ist.  

Kommentar von Goodnight ,

Du sprichst mir aus der Seele!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten