MV Agusta F3 675 oder Yamaha YZF-R6?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich halte von der ganzen Drehorgelklasse außerhalb der Rennstrecke nix. Aber wenn es schon unbedingt sein muß, dann die 675 Daytona. 

Der 3ylinder hat größere Einzelhubräume und damit einen wesentlich schöneren Drehmomentverlauf. Und besser klingen tut er auch. Aber bei Agusta haben die in letzter Zeit zu viel verbumnbeutelt. Schlampige Elektronik, graußliches Verhalten bei der Einspritzsteuerung.  Ein Modell ist super zu fahren, das andere geht überhaupt ned. Das ist sehr teures Lottospielen.

Die Triumph kann immer das was die Agusta im besten Fall vielleicht könnte. Und das auch noch für weniger Geld. Und bessere Bremsen haben sie auch noch. btw ist sie sogar auf der Rennstrecke etwas schneller als die Yamaha.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andi889
01.02.2016, 09:28

Also die MV hat auch nen 3 Zylinder Motor;)
Dem Lottospiel kann ich ja dadurch aus dem Weg gehen dass ich das Bike erst nach ner Probefahrt kaufe. Da merk ich ja wie das Verhalten ist.
Über die Triumph hab ich auch schon nachgedacht, aber ich möchte nicht nur ein Motorrad mit gutem Fahrverhalten, sondern auch eines das mir optisch gefällt. Das ist bei der Triumph nicht so der Fall.
Die MV ist halt was besonderes, deshalb tendier ich eher zu ihr als zu ner Japanerin..auch wenn mir die Japaner optisch gefallen. Aber ich werde mich da wohl erstmal noch umfangreich informieren müssen.
Eine 1000er kommt wohl eher nicht in Frage.

0

Yugo koral

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaffePrinz
31.01.2016, 23:07

mit oder ohne knoblauch?..

1