Frage von dunkleszimmer, 51

Muttermal unter 18 Jahren entfernen lassen?

Hi, ich habe ein etwas großes Muttermal an meiner Backe was mich echt stört. mir geht es nicht um die meinung anderer sondern ich selber finde es an mir ekelhaft. ich traue mich seit ueber 1 jahr garnichtmehr irgendwelche zöpfe oder sonstiges zu tragen was meind backe "entblößt" das ist echt ziemlich nervig. es wird von tag zu tag schlimmer. wie soll ich meine mutter am besten darauf ansprechen&darf man sowas überhaupt wenn kein krebsrisiko da ist? (achja ich habe es sogar schon abgekratzt und ziemlich ärger bekommen und mache es nict mehr da es so gefährlich ist)

Antwort
von Nugget1975, 13

Hast Du wegen dem Muttermal schon was unternommen? Ich möchte Dich nur vorwarnen, es ist gut möglich, dass, wenn Du es entfernen läßt, Du nachher einen weißen Fleck von der Narbe hast. Da fragt man sich doch, was ist besser? Überleg Dir genau, was Du tust, mir sind vor Jahren wegen Hautkrebsverdacht mehrere Leberflecke rausgeschnitten worden, um sie einzuschicken, jetzt habe ich an den Stellen weiße Flecken, die im Sommer auch nicht mit bräunen. Das ist zu bedenken. Viel Erfolg, bei was immer Du auch tust!

Antwort
von Skibomor, 36

Bitte Deine Mutter darum, mit Dir mal zu einem Hautarzt zu gehen, damit der sich das anschaut. Vielleicht kann er das wegmachen.

Kommentar von dunkleszimmer ,

okay dankeschön für die antwort (:

Antwort
von Kamihe, 28

Ein Muttermal ist ein Risikoherd für den Ausbruch von Hautkrebs, ich kenn das von meiner Mutter. Zur Krebsvorsorge könnte es sogar möglich sein, das die KK die OP bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten