Frage von Lennydonald, 17

Muttermal entfernen lassen. Geht das ziehen weg?

Hallo Zusammen!

Ich hatte ein paar verdächtige Muttermale und habe mir diese heute entfernen lassen. Ein Muttermal war an meinem Arm. Die Spritze tat erwas weh aber das Nähen und schneiden habe ich kaum gemerkt.

An Hals hatte ich zwei die relativ nah aneinander waren. Der Arzt hat diese in einem entfernt. Hier hat mir das Nähen sogar mit lokaler Betäubung etwas weh getan. Unmittelbar nach der Op hat es auch sehr gespannt und weh getan. Jetzt habe ich sehr starke schmerzen. Es ziept höllisch und ich kann meinen Kopf nicht grade halten ohne dass es wehtut. Jetzt die Frage an Euch: hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Am Arm war das für mich kein Problem. Aber am Hals zieht es furchtbar. Kennt jemand das Problem / wann hat das Ziehen bei Euch nachgelassen? Ich hoffe das hält nicht an bis die Fäden gezogen werden 🤕

Antwort
von Juliie1996, 13

Erfahrung nicht, aber du hast da eine wunde die genäht wurde. Es ist klar, dass es weh tut. Nimm eine schmerztablette und versuch dich hinzulegen. Ich denke so in 2-3 Tagen gehts besser :)

Kommentar von Lennydonald ,

Naja aber die genähte Wunde am Arm tut fast gar nicht weg und zieht wuch nicht :/

Kommentar von Juliie1996 ,

Am arm ist die haut auch etwas dicker und nicht so sehr bewegungen ausgesetzt wie am hals. Das ist normal. Die haut am hals ist auch viel empfindlicher. Zur not rufst du morgen bei deinem arzt an und fragst nach, :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten