Frage von Yakuze, 49

Muttermal entfernen lassen am Hinterkopf?

Hallo, ich habe am Hinterkopf einen Muttermal der ziemlich weit raus guckt, meine Freunde sagen da gerne M&M zu. Mich stört er zwar nicht wirklich aber es geht mir um folgendes. Jedes Mal wenn ich zum Friseur gehe (3x im Monat ) Kommt irgend ein Friseur immer mit seiner Maschine dagegen und das tut höllisch weh, sogar ein paar Stunden danach noch. Deswegen würde ich ihn gerne entfernen lassen. Nun zu meiner eigentlichen Frage. Übernimmt sowas die Krankenkasse, oder muss ich das aus eigener Tasche bezahlen ? Ich bin Schüler und habe momentan halt nicht die Möglichkeit über 100 Euro dafür auszugeben.. Gruß

Antwort
von Shany, 35

Also wenn das Muttermal ,,krank,,ist zahlt es die Kasse ansonsten such Dir einen Hautarzt der es nicht so teuer entfernen kann Meiner nahm 48E dafür

Antwort
von ParisKills616, 35

Ich hatte damals ein ähnliches Problem mit einem sehr großsem Muttermal im Nacken, in dem sich die Haare immer verfangen haben.
Ich bin dann zum Hausarzt und sagte, dass sich das Muttermal in letzter zeit verändert hätte und größer geworden wäre. Darauf hin wurde es entfernt, und das hat die Kasse übernommen.
Wenn Muttermale anfangen sich zu verändern, kann es Gesundheitliche Probleme geben. Versuch es mal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community