Frage von pauli104, 60

muttermal an unangenehmer stelle?

ich habe bald einen termin beim hautarzt weil ich mir ein Muttermal in gesicht entfernen lassen möchte und ich auch mal nach anderen größeren muttermalen gucken möchte also halt Vorbeugung. jedoch hab ich an einer total unangenehmen stelle ein Muttermal welches "verdächtig" erscheint da dort halt keine sonne hinkommt, und zwar direkt zwischen meinen pobacken :(( soll ich den Hautarzt dieses Muttermal zeigen oder soll ich warten bis ich irgendwann das erste mal zum frauenarzt gehe und sie fragen ob sie sich das mal anguckt? weil mir ist das wirklich richtig richtig unangenehm da vor dem Hautarzt da meine pobacken zu spreitzen..................... was würdet ihr tun???

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Naevi72, 35

Hallo,

beim ersten Mal ist ao eine Muttermaluntersuchung immer ein wenig peinlich, das verstehe ich! Ich habe das auch schon unzählige Male hinter mir, dass ich mich bei Hautärzten komplett ausziehen und auch an den intimsten Stellen untersuchen lassen musste (habe leider auch etliche Leberflecken an Penis, Vorhaut, Eichel, an und zwischen den Pobacken). Bei beiden, beim Hautarzt wie beim Frauenarzt, ist die Untersuchung beim ersten Mal sicher etwas Überwindung (ich kenne das genauso auch beim Kinderarzt und beim Jugendurologen früher, die immer auch meine Leberflecken da angeschaut haben!).

Sowohl der Frauenarzt als auch der Hautarzt sollten eigentlich bei dir das Muttermal untersuchen, wobei der Hautarzt der eigentliche Spezialist dafür ist. Daher bitte keine falsche Scham und zeige es ihm (oder ihr?). Denke dran, Du bist nicht die einzige, die solche Untersuchungen über sich ergehen lassen muss. Ich hoffe das hilft Dir etwas! Kopf hoch und Alles Gute!

Antwort
von Marquess, 60

Frag ihn ob er dich an eine Kollegin überstellt. Oder suche dir gleich einen weiblichen Dermatologen in deiner Nähe. Das ist ja online kein Problem.

Antwort
von sophielovekpop, 51

Lieber zum Frauenarzt gehen. Allerdings kann es sein das dein Frauenarzt halt auch ein typ ist dann ist es ja im Endeffekt egal

Kommentar von Marquess ,

Unsinn. Ein Frauenarzt wird sie an einen Dermatologen verweisen. Am besten sucht sie sich gleich einen weiblichen Hautarzt und fertig.

Antwort
von augsburgchris, 44

Glaub mir der hat sowas schon öfters gesehen. Deine Frauenärztin ist denke ich in diesem Fachgebiet nicht kompetent genug um da eine eindeutige Diagnose zu stellen und würde dich ohnehin zum Dermatologen überweisen. Er wird dir sicher nichts weg gucken.

Kommentar von Marquess ,

Das ist ja auch nicht ihr Problem. Ihr ist es unangenehm wenn ein Mann die Stelle untersucht. Es gibt allerdings auch weibliche Dermatologen...

Antwort
von Exitussi, 50

FRag ihn doch. ich wette er kennt das von viele Patienten und findet es nicht besonders aufregend, da nachzusehen.  In ein paar Sekunden weisst du mehr und du hast die Chance genutzt es zu klären.

Kommentar von Marquess ,

Ihr geht es aber darum, dass es ihr unangenehm ist wenn ein Mann die Stelle untersucht. Am Besten einen weiblichen Dermatologen aufsuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community