Frage von MissPegasus, 131

Mutter zum Pferd überreden?

Hallo liebe Community.

Ich bin 15 Jahre alt und saß mit 3 zum ersten Mal auf einem Pferd. Von da an war klar, dass Reiten meine Leidenschaft ist und ich dieses Hobby für nichts auf der Welt hergeben werde. Zu meiner jetztigen Situation: Ich habe eine Reitbeteiligung seit ungefähr 2 Jahren und war öfter schon sogar die Urlaubsvertretung. Ich weiß wie viel ein Pferd monatlich kostet und reite ungefähr auf A-Niveau. Finanziell und Zeitlich passt auch alles. Meine Eltern sind getrennt, trotzdem sehe ich meinen Vater öfter. Mein Vater hätte nichts gegen ein eigenes Pferd, aber meine Mutter. Sie hat Angst, dass ich in ein paar Jahren kein Interesse mehr an dem Pferd habe. Und das ist ihre einzigste Sorge. Ihre Arbeitskollegen reiten fast alle selber und deren Kinder sind in meinem Alter und haben alle selber ein eigenes Pferd. Die Mädchen haben jetzt einen Freund und keinen bock mehr auf ihre Pferde. Die Mütter kümmern sich um die Pferde. Nur mit dem Unterschied, dass meine Mutter eine völlige Leie ist, was es Pferde und den Reitsport angeht. Sie könnte sich nicht um ein Pferd eigenständig kümmern. Sie frag mt mich auch immer: "Ja, was machen wir dann, wenn wir im Urlaub sind oder wenn das Pferd krank ist?" Ich sage dann: "Meine Freunde oder Reitlehrer versorgen dann mein Pferd oder im Notfall eine Pension. Es gibt eine OP Versicherung für Pferde und wenn es "nur" krank werden sollte, habe ich genug Geld gespart."

Ich würde auch meine Ausrüstung selber bezahlen habe ich gesagt. Aber wie gesagt, es bleibt die Angst, dass meine Mutter sich später selber um das Pferd kümmern muss, obwohl sie doch gar keine Ahnung von Pferden hat.

Ich hoffe ihr könnt mit helfen und ich brauche jetzt auch keine unnötigen Kommentare. Danke im Vorraus! LG MissPegasus

Antwort
von eexFree, 54

Hallo,

ein Problem kann später nicht nur darin bestehen, dass Du die Lust am Pferd verlierst, sondern auch durch andere Umstände. In dem Alter weißt Du bestimmt noch nicht, wie Dein Leben nach der Schule aussehen wird. Vielleicht musst Du zum Studieren oder für eine Ausbildung in eine andere Stadt und hast dort keine Möglichkeit das Tier mitzunehmen. Oder die Zeit fehlt dazu dann einfach. Das kannst Du jetzt noch nicht beurteilen und solche Veränderungen werden kommen. Daher kann ich die Sorgen Deiner Mutter gut verstehen.
Überlege Dir das Alles gut.

LG

Antwort
von sukueh, 57

Wenn du keine unnötigen Kommentare willst, dann kannst du dir auch die Frage sparen. Es gibt definitiv kein gutes Argument gegen die berechtigten Ängste deiner Mutter. Du bist noch minderjährig, also hat sie die komplette Verantwortung für das Pferd. Du kannst weder ein Pferd kaufen noch einen Versicherungsvertrag oder einen Einstellvertrag mit einem Stall abschließen. Es ist auch gut, dass sich deine Mutter dieser Verantwortung bewusst ist, es handelt sich schließlich um ein Lebewesen, das adäquat versorgt werden muss. Kompromisse oder nicht wissen in der Versorgung gehen zu Lasten des Tieres. 

Dass eine OP Versicherung nicht zwingend für alle auftretenden Kosten einer Operation aufkommt, es Ausschlussfristen und -Vorerkrankungen gibt und du zudem auch noch in Vorleistung bei den Kosten gehen musst, scheint dir ja auch nicht bewusst zu sein.

Willst du deine Mutter zu einem Pferd überreden gibt es nur einen Weg: sie muss selbst eines wollen.

Kommentar von MissPegasus ,

Wie gesagt, mir sind die Kosten bewusst und es geht hier nicht um die Kosten, sondern um die Ängste meiner Mutter. Trotzdem danke für deine Antwort.

Kommentar von sukueh ,

Die "Ängste" deiner Mutter kennst du ja bereits. Mit 15 musst du selbst wissen, wie du ihr diese nehmen könntest - wobei ich es bei einer solchen Anschaffung so gut wie unmöglich halte, wenn sich deine Mutter nicht von sich aus mit dem Thema eigenes Pferd auseinandersetzt. Wie erwähnt, es obliegt alles ihrer Verantwortung. Nicht deiner!!! 

Antwort
von Titus112, 57

Hey☺ dann nehmt doch eventuell erstmal ein Pferd was zur Verfügung gestellt wird, manche sind auch mit Kaufoption, dann kannst du ihr ja beweisen das du das auch alleine schaffst☺ vielleicht hast du ja Glück und deine Eltern kaufen es dir dann nach einer Zeit. Ich versuchs auch und weiß wie schwer das ist seine Mutter zu überreden😉
Viel glück🍀 und lg. Titus112

Kommentar von Titus112 ,

und falls du die Interesse verlieren solltest, können sie es falls sie es bis dahin gekauft haben ja verkaufen;)

Kommentar von MissPegasus ,

Danke dir :)

Antwort
von kingblvckchain, 50

Hey , versuche es mal mit guten Argumenten & mit Aussagen das deine Mutter oder Vater oder sogar beide was tolles davon haben ! Du musst einfach nur positiv denken und immer dran bleiben , vergiss eins nur nicht! Niemals nerven das kommt nie gut :)

Kommentar von MissPegasus ,

Danke :))

Antwort
von pipepipepip, 53

Und was ist wenn du wirklich das Interesse verlierst? Das kann man schließlich nicht wissen und dann hängt die Verantwortung an deinen Eltern. Ich kann sie schon verstehen, vor allem wenn sie selber mit Pferden nichts am Hut haben. Und die Kosten darf man wirklich nicht unterschätzen! Das müssen auch deine Eltern zahlen.

Kommentar von MissPegasus ,

Erstmal danke für die Antwort :) Ich glaube nicht, dass ich das Interesse verliere. Ich reite schon seit ich denken kann und alle meine Freundinnen reiten auch

Antwort
von littlepaw, 15

Ich wollte früher auch unbedingt ein eigenes Pferd und meine Eltern hatten, mittlerweile sehe ich es auch ein, berechtigte Einwände. Schon allein für Studium, Ausbildung ... geht man meistens sehr weit weg und ich kann aus Erfahrung sagen das die letzten Schuljahre nicht easy sind (zumindest auf dem Gymnasium). Ich hatte kaum noch Zeit für unsere 2 Hunde geschweige denn regelmäßig zu den Reitstunden gehen zu können. Jetzt bin ich mit der Schule fertig und gehe erstmal für eine Weile ins Ausland (was auh richtig viel Geld frisst). Ich wüsste gar nicht wer mein Pferd jetzt versorgen sollte. Vor einem Jahr habe ich nichtmal daran gedacht so etwas zu unternehmen, man weiß also nie was man selber, vlt. auch spontan, für Wege einschlägt.

Ich habe mir das Ziel gesetzt das ich mir eins hole sobald ich mein eigenes Geld verdiene. Das dauert zwar noch eine bestimme Zeit aber dafür habe ich dann die Sicherheit das ich es auf jeden Fall versorgen kann. Sowohl finanziell als auch zeitlich.

LG Paw :)

Antwort
von fusselchen70, 49

Huhu, wahrscheinlich werden dir hier viele von einem eigenen Pferd abraten. Ich tue das nicht. Meine Frau hat mit 14 ihr erstes eigenes Pferd gehabt, hat dafür aber auch hart gearbeitet.

Die Bedenken deiner Mutter würde ich ernst nehmen. Geh da nicht jugendlich genervt mit um. Wenn du sie überzeugen willst, brauchst du Argumente. Die solltest du mit 15 Jahren selbst finden können.

Aber warum willst du partout ein eigenes Pferd? Was steckt dahinter? Geht es dir darum, mit eigenem Pferd an Turnieren teil zu nehmen? Oder weil andere auch ein Pferd haben? Was willst du mit dem Tier machen?

Kommentar von MissPegasus ,

Erstmal danke für die Antwort :) Ich kann meine Mutter verstehen. Mit einem eigenen Pferd kann man von sich selbst aus alles selber Entscheiden und man kann halt täglich reiten :D Auf Tuniere würde ich gerne gehen, ja.

Kommentar von fusselchen70 ,

Okay, wie kommst du auf Turniere? Hast du einen Fahrer und einen Anhänger?

Hältst du dich selbst dazu in der Lage, ein Pferd zu beurteilen und entsprechend einzuschätzen?

Kennst du die Situation um die "Pferdeweiber" (Originalton meiner Frau) an den Ställen, die ungefragt die Haltung deines Tieres, deine Reitweise und auch sonst alles kritisieren, besser wissen und schnell eine Meinung haben, das das, was jemand macht schlecht für das Tier ist? Oder die, die es gut meinen? Wenn du eine Frage stellst, bekommst du von 3 Leuten 4-5 Antworten. Fühlst du dich dem wirklich gewachsen, dein eigenes Ding zu machen? Bist du so stark?

Kommentar von MissPegasus ,

Von den Pferdeweibern haben wir genug im Stall. Das geht mir am A* vorbei was die sagen. Da gibt es ja dann auch noch die Veganer die sagen "Reiten ist tierquälerei"😂 Ich habe 2 Reitlehrer und die Besitzerin meiner Rb redet auch immer rein von wegen "das ist falsch" blabla

Kommentar von fusselchen70 ,

LOL, du scheinst durchaus deine Erfahrungen gemacht zu haben. Dann sieh zu, das du deinen Traum umsetzt. Wenn es derzeit nur an der Mutter liegt: Nimm sie mit, zeige ihr, was für tolle und soziale Wesen Pferde sind und zeige ihr einfach, wie du mit ihnen umgehst. Das könnte schon sehr helfen.

Kommentar von MissPegasus ,

Achso und auf Tuniere komme ich, weil ich hoch in die Dressur gehen möchte sage ich jetzt mal so. Ich halte aber nichts von Rollkur. Meine Eltern würden mich fahren. Sie unterstützen mich bei allem was ich mache auch, wenn es jetzt wie in meinem Text geschrieben nicht so rüberkommt.

Kommentar von fusselchen70 ,

Stimmt, kam nicht so ganz rüber. Wer auf Turniere geht hat oftmals den Fokus sehr auf technische Dinge und Leistung gerichtet. Versuche mal, deiner Mutter die "Herzseite" an deiner Pferdeliebe zu zeigen.

Kommentar von sukueh ,

Es ist aber bei der Anschaffung eines Pferdes durchaus ein Unterschied, ob die Eltern überredet werden müssen oder ob sie es aus eigenen Stücken dem Kind kaufen.

Kommentar von fusselchen70 ,

Ja, aber auch das sagt nicht alles aus. Meine Frau hätte mit 14 keine Erlaubnis von ihren Eltern bekommen. Sie hat sich ihre Pferde immer selbst gekauft und sich selbst um die Unterbringung und Versorgung gekümmert. Mir ist klar, das das recht ungewöhnlich ist aber es ist nun mal so gewesen. 

Kommentar von MissPegasus ,

Danke fusselchen70, du hast mir sehr geholfen :)

Kommentar von sukueh ,

Fakt ist trotzdem, dass sie sich in dem Alter selbst weder ein Pferd kaufen noch sonst einen dazu notwendigen Vertrag abschließen kann.

Kommentar von fusselchen70 ,

@sukueh: Ja, das stimmt. Ohne Zustimmung beider Eltern wird das nichts. MissPegasus weiß das auch.

Antwort
von Dahika, 17

Deine
Mutter hat recht.

Kommentar von Michel2015 ,

Du bekommst den Pulitzerpreis von mir.

Antwort
von Angelara, 37

Hey ich habe das Problem auch aber meine Mutter lässt sich nicht überreden dazu ist sie zu stur aber egal versuch doch mal ohr zu sagen wenn du kein Bock mehr hast oder so oder dich nicht mehr drumherum kümmerst das sie das Pferd den ja auch verkaufen kann oder so

Kommentar von sukueh ,

Tolles Argument ;) 

Dann bleib doch bei einer RB, wenn du eine hast, da müssen sich deine "sturen" Eltern wenigstens nicht um den Verkauf kümmern....

Kommentar von Angelara ,

Ich meine das so das wenn sie ein Pferd kriegt und den kein Interesse mehr hat und ihre Mutter sich nicht drumherum kümmern möchte

Kommentar von sukueh ,

Das hab ich durchaus verstanden. Du unterschätzt nur offenbar den Aufwand den es bedeutet, ein Pferd zu verkaufen. Man möchte ja schließlich auch dass es an einen gute Platz kommt, nicht unbedingt finanziell draufzahlen etc. 

Es ist sehr leicht gesagt, "dann verkaufen wir es halt wieder".  Daas sind wiederum Dinge, die euch in dem Alter nicht unbedingt bewusst sind...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten