Mutter zu Katze überreden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn deine Mutter nicht will kannst du nichts machen. Da bleibt nur zu warten bis du deine eigene Wohnung hast, dann kannst du tun was du willst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind mehr als niedlich, sie sind Lebewesen, die eine entsprechende Pflege brauchen. Erstmal ist eine Katze zu wenig, es müssten mindestens zwei sein, entsprechend verdoppeln sich die Anschaffungs- und laufenden Kosten. Wer übernimmt das, du? Wer füttert, säubert das Klo, spielt, geht zum Tierarzt? Hast du genug Notfallressourcen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfstatze12933
23.02.2016, 20:37

Ich weiß , dass man zwei braucht , hab eben nur nich dran gedacht und wie schon gesagt , am Geld liegt es nicht

0
Kommentar von schokocrossie91
23.02.2016, 20:38

Woher weißt du das so genau? Bengalen sind Rassekatzen, mit 100 Euro Anschaffung kannst du nicht rechnen. Laufende monatliche Kosten sind auch nicht zu unterschätzen, außerdem habt ihr einen Hund. Bestimmst du die Finanzen deiner Mutter?

2
Kommentar von schokocrossie91
23.02.2016, 20:43

Nur so aus Interesse, wie schätzt du denn die Kosten ein?

2

Kannst Du ihre Entscheidung nicht akzeptieren? Es müssten auch zwei sein, da die Einzelhaltung nicht artgerecht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wnn sie keine wollen ist das so. Denn sie tragen die ganzen Kosten.

Und bengalen sind nicht einfach und brauchen unbedingt einen Artgenossen zum beschäftigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, um den Hund geht es auch. Nicht jede Katze verträgt sich mit einem Hund und umgekehrt. Außerdem sind Katzen nicht gern allein, sondern mit Artgenossen zusammen und zu 2 Katzen läßt sich Deine Mama erst recht nicht überreden. Drei Haustiere sind ihr wohl einfach zuviel.

Und mal ehrlich: Das ist auch vernünftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habt ihr katzenerfahrung? bengalen sidn ne nummer für sich. das sind hybride aus haus- und wildkatzen. mir kämen die nicht ins haus, ich leb seit gut 25 jahren mit katzen aber die sind mir zu anstrengend

dazu sind katzen keine einzelgänger. der hund ersetzt den sozialpartner nicht

finde heraus warum deine mutter abblockt und schau ob das etwas ist was du entkräften kannst. nicht alle sorgen sind begründet

was meinst du mit "verträgt nur die"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfstatze12933
23.02.2016, 20:52

Also meine Mutter ist gegen so gut wie alle Katzen allergisch. .. wenn ich meine Mutter frage warum , sagt sie einfach weil sie nicht will 

0

Du willst also die nächsten 10 Jahre nicht mehr in Urlaub fahren und auch noch so lange bei deinen Eltern wohnen? Wenn nicht - was passiert dann mit der Katze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfstatze12933
23.02.2016, 20:36

Wir haben genug Freunde , die für einige Zeit eine Katze aufnehmen würden .. . Ich hab mich schon über alles informiert 

0
Kommentar von schokocrossie91
23.02.2016, 20:36

Na hoffentlich mindestens 15 Jahre, 10 sind doch zu früh für einen Katzentod.

3
Kommentar von MiraAnui
23.02.2016, 20:43

Wieso sollte man mit einer Katze nicht in den Urlaub fahren können oder ne eigene Wohnung beziehen?

Mach ich beides mit Kater 

0

Wenn ihr einen Hund habt ist es auch nicht so einfach noch eine Katze dazu zunehmen. Das gibt erstmal Stress und schlimmstenfalls verstehen die Beiden sich nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung