Frage von Footballstar3, 50

Mutter zu American Football überreden?

Hey,
Ich bin 12 Jahre alt und Wohne in Kärnten Österreich.
Ich will jetzt mit American Football anfangen. Meine Mutter hat gesagt ich soll mehr Sport machen und jetzt hab ich was gefunden aber sie Verbietet es mir.
Weil:
1. Sei es zu Gefährlich. obwohl es nicht gefährlicher als z.B Eis Hockey oder so ist und man ja Helm ect. trägt.
2.  Sagt sie das der Sport nicht so populär ist und sie nicht jedes Wochenende in ein anderes Bundesland fahren möchte wegen einem Match. 
Ps: Es gibt in unserer Nähe 2 Vereine.
3. Sagt sie das ich dann Zuwenig Zeit für die Schule habe. Das Stimmt aber nicht da das der einzige Sport wäre.
Aber sie will ja nicht einmal bei den Vereinen anrufen und fragen ob die eine Jugendmannschaft haben bei der ich mal Probeweise mit trainieren könnte.
Könnt ihr mir Helfen?
Ich brauche ein paar gute Argumente ;)
LG Footballstar3
Wie schon gesagt gibt es zwei Vereine
Carinthia Lions
Carinthia Eagles

Antwort
von BlackBanan24, 27

Zu 1: Zugegeben, Eishockey ist da kein besonders guter Vergleich, da es ähnlich hart, wenn nicht sogar härter ist^^ Grundsätzlich hat deine Mutter irgendwo nicht ganz Unrecht, man trägt zwar Helm und Protektoren, aber das Verletzungsrisiko ist nun mal höher als bei anderen Sportarten. Allerdings muss man was das angeht auch nicht übertreiben. Auch beim Tacklen gibts ne gewisse Technik, durch die das Verletzungsrisiko deutlich minimiert wird. Regelmäßig blaue Flecken gehören halt dazu, aber wirklich ernstes passiert da normalerweise nicht. Ihr spielt schließlich auf Amateurlevel und nicht in der NFL und wiegt wahrscheinlich nicht mal halb so viel wie die Jungs da^^ Außerdem werdet ihr in keinem vernünftigen Verein als blutjunge Rookies auf erfahrenere Spieler losgelassen, die achten da schon drauf^^

Zu 2. Andere Eltern haben genau das gleiche Problem, und aus genau dem Grund bilden sich eigentlich immer Fahrgemeinschaften^^ 

Zu 3. Ich dachte sie sagt doch selbst, dass du mehr Sport machen solltest. Und Football nimmt nicht mehr Zeit in Anspruch als jede andere Sportart auch.

Wie gut kennst sich deine Mutter denn mit Football aus? Vielleicht hat sie auch einfach bisschen falsche Vorstellungen was den Sport angeht und denkt Football ist nicht viel mehr als "22 dicke Jungs rennen aufeinander zu und prügeln sich um den Ball".  Wenn das der Fall ist, zeig ihr einfach mal das Regelwerk im Football. Football ist zwar körperlich hart allerdings keinesfalls brutal, es gibt sehr genaue Regeln wann und wie Tackles erlaubt sind z.B. sind Hits gegen den Kopf oder im Nackenbereich strengstens verboten und man darf auch nicht einfach so jeden mit Vollspeed umhauen. Vielleicht erklärst du ihr auch einfach mal das Spielprinzip und die Positionen, viele wissen gar nicht wie viel Football mit Teamwork und Taktik zu tun hat.

Kommentar von Footballstar3 ,

Als ich versucht habe ihr zu Erklären das es auch nicht mehr Zeit als jede andere Sportart braucht hat sie gesagt das es nicht so viele Vereine gibt und sie auch nicht immer Zeit hat mich zufahren.
Wenn ich die Fahrgemeinschaft erwähne "würde" würde sie sagen: "Nicht jedes Team hat eine Fahrgemeinschaft und ich werde nicht immer Zeit haben mitzufahren und ALLEINE fährst du nicht bzw. mit Leuten die ich nicht kenne.

Kommentar von Footballstar3 ,

Sie denkt wahrscheinlich wirklich das da nur 22 Bekloppte Typen den Ball haben wollen und sich dafür prügeln würden. Aber sobald ich ein Wort erwähne schreit sie mich an als wäre ich Taub.

Kommentar von BlackBanan24 ,


"Nicht jedes Team hat eine Fahrgemeinschaft

Öhm..doch? Wie kommt denn der Rest der Mannschaft zum Spiel? Können die fliegen? :D

Ne komplette Footballmannschaft besteht locker aus 30 Leuten. Diese 30 Leute fahren ganz bestimmt nicht alle schön hintereinander aber alle einzeln in 30 verschiedenen Autos zum Spiel (und wenn doch wäre das ganz schön bekloppt^^). Andere Eltern haben auch mal keine Zeit, also spricht man sich untereinander im Verein ab, ein paar, die dieses Wochenende Zeit haben erklären sich bereit zu fahren, nehmen jeweils 2-3 Leute mit und beim nächsten Mal fährt jemand anders. So läuft das doch in jedem Verein ab, völlig egal ob jetzt Football oder irgendeine andere Sportart. Außerdem seit ihr eine Amateurmannschaft, und wie sie selbst sagt, Football ist nicht sehr populär. In solchen Ligen sind meistens weniger als 10 Teams, oft deutlich weniger, die Hälfte der Spiele sind eh Heimspiele. Macht pro Saison max. 5. Auswärtsspiele,verteilt auf mehrere Monate und sie selbst muss höchstens 1 mal fahren... Es gibt sicherlich einige sinnvolle  Argumente die dagegen sprechen, aber das ist keins davon^^

Was ihre Einstellung dazu eingeht, versuch ihr ruhig und vernünftig das Ganze zu erklären, worum es überhaupt geht usw. damit sie auch mal die positiven Aspekte sieht z.B. die taktische Komplexität oder der Teamgeist und Zusammenhalt, der in so einer Mannschaft herrscht. Frag sie doch, ob du wenigstens mal zum Probetraining gehen kannst (kostet schließlich nix), dort kann sie sich dann auch mal mit den Coach unterhalten, der ihr sicherlich auch noch einige offene Fragen/Bedenken beantworten kann.

Kommentar von Footballstar3 ,

Sie will ja nicht einmal dort anrufen und Fragen ob ich mal bei dem Training vorbeischauen kann :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community