Frage von Shanon123456, 54

Freund zieht Mutter vor?

Kurz zu meiner Person Name Michelle, Student, 22 Jahre alt aus Bayern

Ich führe mit meinem Freund eine 4 jahre lange Beziehungen mit einigen Tiefen aber auch vielen Höhen

Wie gesagt ich bin 22 Jahre alt, und bin von meinen Eltern finanziell unabhängig so wie mein Freund, auch wenn er so einiges von seinen Eltern bezahlt bekommt, obwohl er sich selbst erhalten könnte

Seine Mutter hat in jeder Hinsicht ihre Finger im Spiel, sei es in seiner Karriere oder sei es sogar in unseren Zukunftsplänen Damit versuche ich jedoch umzugehen und versuche mich so ruhig wie möglich zu verhalten und versuche ihre Persönlichkeit überall ihre Finger im Spiel haben zu müssen zu respektieren, da mein Freund für ihr Verhalten größtenteils nicht verantwortlich ist

Doch was mich unruhig werden lässt, ist die Tatsache dass er sich immer für seine Mutter entscheidet, egal ob in einer unwichtigen oder wichtigen Situation, dass kann schon sehr verletzlich sein Klipp und klar gesagt er ist ein Muttersöhnchen und sie nutzt das in vollen Zügen aus Manchmal fühle ich mich das 5. Rad am Wagen in deren Gegenwart

Ich bitte un Hilfe bzw. um ähnliche Erfahrungen

Danke !

Antwort
von Gothicami, 15

Mach ihm klar, dass er erwachsen ist. Wenn er sich ständig von seiner Mutter herumkommandieren lassen will, soll er eine Beziehung mit ihr führen nicht mit dir. Eure Beziehung geht seine Mutter nur im weitesten Sinne etwas an. Zusammen leben müsst IHR nicht sie mit euch!

Sag ihm auch wie du dich fühlst. Auch wenn du das eigentlich akzeptieren willst, aber solange er sie das machen lässt, kriegt ihr keine Ruhe rein. 

Ich will nicht übertreiben aber was wenn ihr zwei mal über das Thema Kinder/Hochzeit sprecht? Darf sie dann auch sagen wie ihr eure Hochzeitsnacht verbringt? Wie ihr eure gemeinsame Zeit plant und verbringt? Mach ihm hier einen Punkt!  

Ist zwar schön dass sie ihr Söhnchen so umsorgt und er immer noch eine gute Beziehung zu ihr hat, aber die Beziehung zerstören lassen ist eure bzw. Seine Entscheidung! Er muss ihr da einen Riegel vorschieben! Da hilft es auch nichts auf gut Glück zu bauen und darüber zu schweigen. Ihr habt eine Beziehung. Da kann man auch über solche Dinge reden. Muttersöhnchen hin oder her. Das war er die längste Zeit denke ich.

Antwort
von Ostsee1982, 14

da mein Freund für ihr Verhalten größtenteils nicht verantwortlich ist

In dem Punkt gebe ich dir recht. Dein Freund ist nicht für das Verhalten seiner Mutter verantwortlich. Er ist aber dafür verantwortlich Grenzen zu setzen und das möchte er offensichtlich nicht. Von daher bleibt dir kaum etwas anderes übrig als die Kröte zu schlucken.

Antwort
von Wernerbirkwald, 10

Das ist ein sehr unschönes Verhalten deines Freundes.Der weiss genau,dass dich so etwas sehr demütigt,und in Momenten ,wo du ihn brauchst,ist er Mamas Söhnchen.

Sage ihm ,du willst einen starken Mann,der dir eine Stütze sein will.

Wohnt ihr mit den Eltern zusammen?Wenn ja,sollte es sehr schnell geändert werden.

Antwort
von Shanon123456, 19

Falscher Fragetitel 

Sollte lauten : ,Freund zieht Mutter vor'

Antwort
von tactless, 15

Und jetzt? Was ist die Frage? Blut ist nun einmal dicker als Wasser! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten