Frage von jeadony, 36

Mutter war im Krankenhaus, ich wollte sie nicht besuchen, warum nur?

Meine Mutter hatten nen kleinen Herzinfarkt vor ungefähr 4 Jahren. Ich hab sie damals nicht besucht, bzw erst nach nem Streit mit meinem Onkel. Ich weiss nicht warum ich sie nicht besuchen wollte und kann es mir bis heute nicht erklären.

Ich und sie hatten es nie leicht. Sie hatte sich in Jungen jahren von meinem Vater getrennt , da war ich noch 2 Jahre alt oder so. Zu der Zeit war weihnachten. Ich hab damals mein Zimmer meinem Onkel und meiner Tante zur verfügung gestellt. Sie haben bei mir im Zimmer übernachtet und ich hab auf dem Sofa geschlafen. Es war ausgemacht dass sie nur 1 Woche bleiben. Sie blieben jedoch 2.

Ich konnte in der Zeit kaum schlafen, da sie die ganze zeit morgens früh aufgewacht sind und mich mit geweckt haben. Zusätzlich war noch viel Abistress da. Aber ich verstehe mich selber nicht ganz. Ich weiss nicht genau warum ich es nicht getan haben. Im moment verbuche ich es unter Dummheit aber ich weiss nicht genau...

Auser Mutter und meinem Stiefvater habe ich niemanden. Meine Großeltern sind vor meiner Geburt gestorben , meine Omas können beide kein deutsch oder englisch. Mein Onkel wurde generell von einigen in der Familie gemieden aber jetzt mag er mich auch nicht habe ich das gefühl. Meine Tante hat generell nicht alzuviel mit mir zu tun. Mein anderer Onkel steht zu mir. Aber mehr auser meiner Mutter und Stiefvater habe ich nicht wirklich.

Kann mir wer helfen , mein verhalten mehr zu verstehen?

Antwort
von Meine5teTasse, 36

Falls man/du früher nicht gewusst hast, dass es "nur" ein leichter Herzinfarkt ist, könntest du Angst gehabt haben, dass dein Besuch im Krankenhaus der letzte sein könnte und die Sache so nicht abschließen wolltest.  

Antwort
von tritrop, 33

Manchmal macht man Dinge die man nicht erklären kann. Es ging halt damals nicht. Irgendwas hat dir gesagt geh da nicht hin. Versuche es unter "gewesen" zu verbuchen. Du bist jetzt reifer. Deine Denkweise hat sich jetzt geändert. Kümmere dich jetzt um deine Mama. Sie ist deine Mama .sie wirst verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten