Mutter vor vater beschützt muss ich mit konsequenzen rechnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst mit Konsequenzen rechnen, ja. Trotzdem würde ich ihm auf keinen Fall Geld geben und deine Mutter erstmal bei dir lassen.
Selbst wenn er dich anzeigt, erklärst du deinem Anwalt was Sache ist und redest deiner Mutter ein, dass sie ihn auch anzeigt.
Ich schätze mal, dass wenn deine Mutter ihn auch anzeigt, du nur eine Schmerzensgeld Summe bezahlen musst, er würde aber definitiv nicht so einfach damit wegkommen.
Viel Glück und Kraft deiner Mama und dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell mal zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen, um die Verletzungen mal ansehen zu lassen. So harmlos hört es sich nicht an. Besser einmal zu viel als zu wenig. Falls du es schon getan hast, kannst du die Antwort ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sry für die rechtschreibfehler bin einfach stark überfordert und am boden im moment habe auch schlaflose nächte (Wie man sieht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet ihn zuerst anzeigen gehen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AB6601
24.08.2016, 02:10

Und zwar alle beide ! Deine Mutter muss sagen, was dein Vater ihr angetan hat und dass du sie schützen wolltest. Du machst deine Aussage. Danach kann der Mann euch gar nix mehr

0

1. Wenn du mit Konsequenzen rechnen musst, dann dein Vater erst recht

2. Bist du 23 und vorallem mit dem Alter hat dein Vater kein Recht dich zu erpressen

3. Scheint dein Vater psychisch labil zu sein, weswegen du dir überlegen solltest, was du in der Zukunft von dem was er sagt Ernst nehmen solltest

Also reiß dich (auf gut Deutsch gesagt) am Schlübber und benimm dich wie ein 23 jähriger, pflichtbewusster Erwachsener deutscher Staatsbürger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?