Frage von drache11, 85

Mutter von Aufnahme eines Flüchtlings überzeugen?

Hey, ich habe so eine ähnliche Frage schon mal gestellt. Wer möchte kann sich den 1.Teil durchlesen. Ich bin 12 und möchte einen Flüchtling bei mir aufnehmen. Ich wohne in einem Haus mit vielen freien Zimmern. Der Junge ist 14 und wohnt in Kärnten (ich in Tirol) Ich bin mit ihm zusammen und wir lieben uns beide. Meine Frage ist wie kann ich meine Mutter davon überzeugen|fragen, dass er bei uns wohnen darf?
Danke für eure Antworten!!!

Antwort
von Yamato1001, 33

Hey

Ganz im Ernst. Es ist eine doofe Idee - du würdest es besser lassen.

Denn du bist einerseits erst 12 - da dauert eine "grosse Liebe" wenn es hoch kommt einen Monat. Zudem sagst du selbst, dass es nur eine "Instagram-Beziehung" ist. Also bitte, gleich nochmals ein negativ - Punkt.

Zudem wird er ein Zuhause haben oder zumindest betreut werden. Da kann ihm der Staat mit ev. Psychologen (um das erlebte zu verarbeiten) deutlich besser helfen als eine Privatperson.

Lg

Antwort
von wilees, 31

Faktisch lebst Du im Haus Deiner Mutter bzw. Eltern. Und nur diese entscheiden, ob so etwas überhaupt in Betracht kommt.

Dann stellt sich noch die Frage, ob dies möglich ist. Würde so etwas überhaupt genehmigt und wer soll dann für die Kosten aufkommen?

Antwort
von Schlafmauschen, 54

Erzähl ihr von ihm und wie er so ist und dann wird das schon klappen.
Viel Glück

Kommentar von drache11 ,

Sollte ich meiner Mutter erzählen das ich mit ihn zusammen bin???? 

Kommentar von Schlafmauschen ,

Das musst du nicht aber du kannst es. Vielleicht überzeugt sie das.

Antwort
von Hiptendo, 54

Das entscheidet deine Mutter, ich denke aber sie sagt nein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten